SLC

Beiträge zum Thema SLC

Kultur
Die Auszubildende der Stadtbibliothek, Svenja Ebel, 
hilft fleißig bei den Vorbereitungen zum Sommerleseclub.

Leser können alleine oder im Team mit bis zu fünf Personen teilnehmen
Erinnerung an den Sommerleseclub

Am Montag, 29. Juni ist es soweit: Der diesjährige Sommerleseclub in der Stadtbibliothek Rheinberg startet. Seit einigen Jahren beteiligt sich die Stadtbibliothek am Juniorleseclub, einem Leseförderprojekt, das die jungen Bibliotheksnutzer zum Lesen motivieren soll. In diesem Jahr ist alles etwas anders. Das Projekt des Kultursekretariats Gütersloh, das vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW gefördert wird, richtet sich in diesem Jahr nicht mehr nur an die jungen Leser. Der neue...

  • Rheinberg
  • 19.06.20
Kultur
In den vergangenen Jahren nutzten stets viele Gladbecker Kinder das Angebot des "Sommerleseclub" der Stadtbücherei. Auf viele Teilnehmer hoffen die Organisatoren auch in 2020. Leider wird es aber aufgrund der aktuellen Corona-Lage keine Abschlussveranstaltung (obiges Foto entstand im Jahr 2019) geben.

Beliebtes Angebot der Stadtbücherei Gladbeck auch in 2020
"Sommerleseclub" ist in den Ferien wieder geöffnet

Daran soll auch Corona nichts ändern: Auch in 2020 lädt das Team der Stadtbücherei Gladbeck in den Sommerferien wieder in den "Sommerlesclub" ein. Mitmachen können Teams mit bis zu fünf Teilnehmern – Freunde, Eltern, Geschwister, Großeltern. Natürlich sind aber auch weiterhin Einzelleser willkommen. Im Sommerleseclub können Bücher aus dem gesamten Bestand der Bücherei gelesen werden, auch Hörbücher zählen. Im Logbuch werden die gelesenen Bücher bzw. die gehörten Hörbücher festgehalten, bewertet...

  • Gladbeck
  • 12.06.20
Kultur
Rund 100 geladene Gäste fanden zur "Abschlussparty" des "Sommerleseclub 2019" den Weg ins "Lesecafe" der Stadtbücherei.

"Sommerleseclub" der Stadtbücherei Gladbeck endete mit einer tollen Party
Für die Lese-Stars wurde der rote Teppich ausgerollt

Das war eine echt tolle Abschlussparty, zu dem das Team der Stadtbücherei alle erfolgreichen Teilnehmer des "Sommerleseclub 2019" ins "Lesecafe" eingeladen hatte. Rund 100 geladene Gäste kamen an der Friedrich-Ebert-Straße in Genuss eines spannenden wie auch unterhaltsamen Nachmittages samt hochkarätigem Programm, bei dem auch die "Oskarverleihung" nicht fehlen durfte. Nach einer zweijährigen Pause ging der "Sommerleseclub" (SLC) in 2019 mit einem neuen Konzept an den Start. Denn erstmals...

  • Gladbeck
  • 16.09.19
  • 1
  • 1
Kultur
Nach einer zweijährigen Pause geht der "Sommerleseclub" der Stadtbücherei wieder an den Start. Dabei sollen auch einige Neuerungen neue Teilnehmer erreichen.

Neben Einzelpersonen können nun auch Teams mitmachen
Sommerleseclub der Gladbecker Bücherei in neuem Gewand

In 2017 und 2018 legte der "Sommerleseclub" (SLC) eine zweijährige Pause ein. Doch nun dürfen sich alle "Leseratten", in erster Linie natürlich Kinder und Jugendliche, auf einen Neuanfang freuen. Dabei tritt der "Sommerleseclub" in diesem Sommer in einem komplett neuen Outfit an. Aber nicht nur die Optik hat sich geändert, auch das Konzept ist völlig neu. Galt es bisher, in den Ferien mindestens drei Bücher zu lesen, um eines der begehrten Zertifikat zu erhalten, so wird mit dem neuen Konzept...

  • Gladbeck
  • 12.07.19
  • 1
  • 1
Kultur
Viele Kinder nehmen an der Sommer-Lese-Aktion teil. Am Anmeldetag wählten sie sorgfältig die Bücher aus, die sie interessieren.

Ran an die neuen Bücher! Seit Montag kann man sich für den Sommerleseclub anmelden
Einfach loslesen

Seit Montag kann man sich für den Sommerleseclub anmelden. Die Stadtteilbibliothek Kettwig hat für die Aktion extra neue Bücher angeschafft. 2000 Euro standen dafür zur Verfügung. Nun können die Kinder loslesen. Möglichst zwanglos. Die ganzen Sommerferien lang kann man die Clubmitgliedschaft nutzen, um kostenfrei das gesamte Programm zu durchstöbern. Die Titel der gelesenen Bücher werden ins Logbuch geschrieben, und in der Bibliothek muss man darüber erzählen, wie man die Geschichten fand: Und...

  • Essen-Kettwig
  • 10.07.19
  • 1
  • 1
Kultur
Die Stadtteilbibliothek Scharnhorst ist zu finden am Mackenrothweg 15.

Anmeldungen ab sofort möglich für Schüler und - neu - für Gruppen
Sommerleseclub in der Stadtteil-Bibliothek Scharnhorst

Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und der weiterführenden Schulen in der Stadtteil-Bibliothek Scharnhorst, Mackenrothweg 15, zum Sommerleseclub anmelden, um mit Spaß ihre Lesekompetenz zu stärken. Wurde in den Jahren zuvor noch in einen „Juniorleseclub“ für die Grundschüler und in einen „Sommerleseclub“ (SLC) für die Schüler der weiterführenden Schulen unterschieden, ist nun das Ende dieser Unterteilung eine der wesentlichen Neuerungen: Beide Schülergruppen können...

  • Dortmund-Nord
  • 26.06.19
  • 1
  • 1
Kultur
Zum inoffiziellen Auftakt, denn eigentlich geht es erst morgen los, trafen sich jetzt in der Stadtbibliothek im Hattinger Reschop Carré die ersten Teilnehmer am diesjährigen SommerLeseClub (SLC) und einige Sponsoren. Unser Foto zeigt (vorne v.l.) Julia Pielorz (14) und Julia Brand (12) sowie (hinten v.l.) Sandra Behrens (Mayersche Buchhandlung), Heike Bein (Stadtbiblio­thek), Louisa Passberg (11), Evelina Scharf (12) und Thomas Alexander (Volksbank).   Foto: Römer
3 Bilder

SommerLeseClub startet in Hattingen - Junge SLC-Redakteure schreiben für Lokalkompass

Mit neuem Motto „Läuft bei dir“, dem Jugendwort des Jahres 2014, meldet sich der Sommerleseclub (SLC) in Hattingen zurück. Alle Schüler ab Klasse 5 sind zum Sommerleseclub in der Stadtbibliothek eingeladen. Durch das SommerLeseClub-Feeling macht das Lesen noch mehr Spaß, denn die Clubmitglieder lesen die allerneusten Bücher als Erste und treffen dabei andere Clubfans. Beim Start am morgigen Donnerstag, 11. Juni, wirbt die Stadtbibliothek gemeinsam mit dem komischen „Herrn Zack“ in den...

  • Hattingen
  • 09.06.15
  • 1
  • 3
Kultur
Karolina Labisch (11), Klasse 6, Gymnasium Holthausen, bespricht "Milas Ferientagebuch: Paris" von Bianka Minte-König.

Sommerleseclub-Tipp von Karolina Labisch: "Milas Ferientagebuch: Paris"

In dem Buch „Milas Ferientagebuch: Paris“ von Bianka Minte-König geht es um ein Mädchen namens Mila, das in den Sommerferien an einem Schreibworkshop auf Mallorca teilgenommen hat. Seitdem schreibt sie regelmäßig Tagebücher. Unerwartet fährt Mila mit ihrer Freundin Hanna nach Paris, um dort die Familie von Hannas Freund Gerard kennenzulernen. In dem Tagebuch beschreibt sie Paris: Gerards Familie, das Essen, die Sehenswürdigkeiten und natürlich ihre tollen Abende und schlaflosen Nächte....

  • Hattingen
  • 25.07.14
  • 1
Kultur
Evelina Scharf (11), Gymnasium Holthausen, jetzt in der siebten Klasse.  Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Evelina Scharf: „Roxy Sauerteig“

Ich habe das Buch ,,Roxy Sauerteig. Das 4. Obergeheimnis Links“ von Katharina Reschke in der Stadtbibliothek ausgeliehen. Es handelt von dem Mädchen Roxy Sauerteig. Sie zieht mit ihrer vornehmen Mutter Amalie Sauerteig in ein neues Haus. Als Roxy vor dem kanarienvogelgelben Haus mit der delfinblauen Tür steht wusste sie,hier liegt ein Abenteuer in der Luft. Als sie dann noch erfährt, das unter ihnen ein merkwürdiger Sammler wohnt,um den alle einen großen Bogen machen, beschließt sie ihm einen...

  • Hattingen
  • 11.07.14
  • 1
  • 3
Kultur
Sieglinde Hamer (14) vom Gymnasium Waldstraße bespricht „Dangerous Deal“, einThriller von Andreas Schlüter.

Sommerleseclub-Tipp von Sieglinde Hamer: „Dangerous Deal“

Als der 17jährige Christoph einen PC von seinem verstorbenen Nachbarn erbt, merkt er, dass auf dem Computer Daten gespeichert sind, die er nicht löschen kann. Noch weiß er nicht, dass der Inhalt äußerst brisant ist. Krass, dass ihm jemand 50.000 Euro dafür bietet. Bevor das Geschäft aber zustande kommen kann, wird der Mann, der ihm das Angebot macht, erschossen. Da ist auch ihm klar, dass sein Nachbar nicht durch einen gewöhnlichen Autounfall ums Leben gekommen ist! Bei Christoph wird immer...

  • Hattingen
  • 27.08.13
Kultur
„Ein ganz schön starker Plan“ heißt der Roman von Arne Svingen, den ­Melanie Arnold (10 bespricht. Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Melanie Arnold: "Ein ganz schön starker Plan“

Ich habe das Buch „Ein ganz schön starker Plan“ gelesen. Dieses Buch hat der Autor Arne Svingen geschrieben. In dem Buch geht es um zwei Geschwisterkinder namens Håkon und Ida. Während der Vater einfach verreist, ohne Bescheid zu sagen, sollen die Kinder von ihrer Oma, dem „Drachen“, betreut werden. Doch die beiden geben ihrer Oma nicht Bescheid und nehmen die Sache selber in die Hand. Endlich sturmfreie Bude! Zum Abendessen gibt es Chips mit Ketchup, was für ein Traum! Doch allmählich macht es...

  • Hattingen
  • 16.08.13
Kultur
Sarah Wienands bespricht den Roman „Scary City: Das Buch der Schattenflüche“ von Michael Borlik.

Sommerleseclub-Tipp von Sarah Wienands: „Scary City: Das Buch der Schattenflüche“

Ich empfehle den ersten Teil der Buchreihe Scary City „Das Buch der Schattenflüche“ von Michael Borlik. Und darum geht es: Irgendwas ist hier nicht normal. Seltsame Dinge geschehen in der Großstadt Berlin. Ob das etwas mit dem Gast aus Zimmer 13 im Hotel „Greifenhall“ von Mats Eltern zu tun hat? Mats ist sich sicher, dass sich ein Geheimnis hinter dieser Tür verbirgt. Dann rettet Mats auch noch den Feary Tic aus der Spree, der ihm und seiner Freundin Lucy verrät, dass es unter ihrer Stadt noch...

  • Hattingen
  • 13.08.13
Kultur
Vincent Gerrit Kümmel vom Gymnasium Holthausen bespricht den Roman "Dummie die Mumie" von Tosca Menten. Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Vincent Gerrit Kümmel: "Dummie die Mumie“

In dem Buch „Dummie die Mumie“ von Tosca Menten geht es um eine Mumie die im zweiten Amtsjahr von Achnetut I mit acht Jahren gestorben ist. Dummie soll mit einem LKW nach Polterdam ins Grobbe-Museum transportiert werden. Als ein Blitz den LKW trifft, wird Dummie zum Leben erweckt. Dummie geht zu Goos und Klaas Guts. Klaas malt Bilder, aber er verkauft nie etwas. Da sie viel Geld geerbt haben, muss er nicht arbeiten. Als Goos ins Bett gehen will, riecht er etwas Unangenehmes und das hat Dummie...

  • Hattingen
  • 09.08.13
Kultur
Laureen Schnelle (11) bespricht „Katana - Die Spur der neun Zeichen“, ein Roman von Jürgen Banscherus.

Sommerleseclub-Tipp von Laureen Schnelle: „Katana - Die Spur der neun Zeichen“

Dieses spannende Buch ist der dritte Band der Katana-Reihe. Es geht um Jimmi, den Jungen aus dem Nirgendwo, und seine drei Freunde. Alles begann damit, dass Jimmi auf die Erde geschickt wurde, um Gefühle zu lernen. Sein Gedächtnis wurde ausgelöscht, so kennt er seine Herkunft nicht…. In diesem Band entdeckt Jimmis Freund Jojo nach dem Aufwachen ein geheimnisvolles Päckchen neben seinem Bett. Er zögert lange, aber schließlich siegt doch die Neugier. In dem Paket findet er eine Art Armbanduhr mit...

  • Hattingen
  • 06.08.13
Kultur
­Lea Schmand (12) aus der künftig siebten Klasse vom Gymnasium Waldstraße bespricht „Endlich beliebt! -Eine verrückte Reise durch die USA" von Amy Ignatow. Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Lea Schmand: „Endlich beliebt! - Eine verrückte Reise durch die USA"

Nach all den guten und schlechten Zeiten, die Lydia und Julie erlebt haben, kommen jetzt die Ferien auf sie zu. Im vierten Teil der „Endlich beliebt“-Serie fahren sie gemeinsam durch die USA. Papa Dad und Daddy – die beiden Väter von Julie – fah­ren, während Julie und Lydia Spaß haben. Irgendwann geht es aber auch um die Familie, die besucht wird, und andere Probleme. Sie erleben sehr viel, aber egal, was passiert, den Spaß lassen sie sich nicht verderben! Mir hat das Buch gefallen, weil es in...

  • Hattingen
  • 02.08.13
Kultur
Diesmal bespricht im Sommerleseclub Julia Pielorz (12) vom Gymnasium Holthausen den Thriller „Du lebst, solange ich es will“ von April Henry.

Sommerleseclub-Tipp von Julia Pielorz: „Du lebst, solange ich es will“

Ich habe das Buch „Du lebst, solange ich es will“ von April Henry gelesen. Es ist ein Mädchenthriller und für Mädchen ab zwölf Jahre gedacht. In dem Buch geht es um eine spannende Entführung: Gabys junge Kollegin Kayla verschwindet während einer Pizza-Auslieferung spurlos. Doch als Gaby erfährt, dass eigentlich sie es ist, die gekidnappt werden sollte, will sie Kayla unbedingt finden. Doch die Zeit läuft und auch Kayla weiß genau: Sie ist das falsche Mädchen! Ich finde das Buch total spannend....

  • Hattingen
  • 26.07.13
Ratgeber
Buchbesprechung von ­Charlotte Hagemann (11), Gymnasium Waldstraße, Klasse 6

SLC-Tipp von Charlotte Hagemann (11): „Willst Du meine beste Freundin sein?“

„Willst du meine beste Freundin sein?“, heißt das spannende und lustige Jugendbuch von Elisabeth Cody Kimmel. Es geht in dem Buch um Phoebe, die gemeinsam mit ihrer besten Freundin Harper in die Mittelstufe kommt. Phoebe ist begeisterte Schauspielerin, weshalb sie sich auch in der Theater-AG anmeldet. In dieser lernt sie einen Jungen, Tucker, kennen, in den sie sich prompt verliebt. Und dann wäre da auch noch das traditionelle Flaschendrehen am Premiereabend des Frühjahrs­projekts der...

  • Hattingen
  • 23.07.13
Kultur

Bald anmelden beim Weseler SommerLeseClub!

Ab Dienstag, 9. Juli, geht es los! Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren können sich ab Dienstag im SommerLeseClub (SLC) der Stadtbücherei Wesel, Ritterstrasse 12 – 14 anmelden. Die Buchausleihe beginnt Dienstag, den 16. Juli. Der SLC ist ein Ferienangebot, das in diesem Jahr zum sechsten Mal in Wesel unter dem neuen Motto FreiFlug in deine Fantasie! stattfindet. Im vergangenen Jahr haben 322 Schülerinnen und Schüler beim SLC mitgemacht. Für diese Aktion hat die...

  • Wesel
  • 03.07.13
Überregionales
Roma Herari (11) vom Gymnasium Waldstraße, jetzt sechste Klasse, bespricht „Koma“ von Richard Scrimger. Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Roma Herari (11): "Koma"

Der 14-jährige Jim ist alles andere als der nette Kerl von nebenan . Denn er gehört zu einer Bande die Autos knackt , Einbrüche organisiert und gestohlene Ware weiterverkauft. Doch als er von einem Auto angefahren wird und im Koma liegt , schickt ihn ein Geist namens Denise in ein Hotel . Dort soll er sich bessern und sich bei Leuten entschuldigen, die er verstoßen und verletzt hat . Dafür erwarten ihn drei Geister, mit denen er drei Szenen seiner Vergangenheit ansehen soll. In der Zwischenzeit...

  • Hattingen
  • 28.08.12
Ratgeber
Die Besprechung des Buches „I bet you‘ll die“ von Thomas Feibel stammt von Marlen Bühne (10),
Gymnasium Waldstraße, jetzt 5. Klasse. Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Marlen Bühne (10): „I bet you‘ll die“

In diesem spannenden Jugendbuch taucht man ein in eine Welt, in der es nur ums Spielen und Gewinnen geht. Um sich und ihre Kinder vor all den Gefahren, die das Spiel mit sich bringt, zu schützen, gründen Mütter die „Motherzone“. Dort leben ebenfalls ehemalige Spieler, diekeine Gints (Punkte) mehr besitzen und in der sogenannten „Playzone“ keine Chance mehr haben. Die Hauptperson des Buches, das Mädchen Soni,wurde bis zu ihrem sechsten Lebensjahr in der Motherzone aufgezogen. Sie fühlt sich...

  • Hattingen
  • 21.08.12
Überregionales
Annika Steinau (12) besucht das Gymnasium Holthausen, künftig in der achten Klasse.  Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Annika Steinau: „Daisy Star“

In dem Buch Daisy Star (Willkommen im Leben von Daisy Star), das von Cathy Cassidy geschrieben ist, geht es um Daisy, die viele unvorhersehbare und lustige Abendteuer erlebt. Daisy bekommt eine neue Klassenlehrerin, die total nett ist. Jede Woche ernennt sie einen Schüler zum „Star der Woche“, sobald er etwas Tolles gemacht hat. Nachdem Daisy nie zum Star der Woche ernannt wurde, sucht sie selber ständig nach ihrer Starqualität. Ob sie es schafft? Ihr bester Freund Tom hilft ihr dabei. Ihm kann...

  • Hattingen
  • 14.08.12
Ratgeber
Yari-Lasse Michalski  Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Yari-Lasse Michalski: „Die drei ??? Kids und du: Der Geisterfluss“

Das Buch „Die drei ??? Kids und du – Der Geisterfluss“ von Boris Pfeiffer ist spannend und lustig. In dem Buch geht es darum, dass zwei Autos geklaut werden. Justus, Peter und Bob finden am Tatort nur ein Paar Lehmbrocken und etwas Süßwasser. Dabei müssen sie in eine Höhle hinabsteigen. Doch was hat der alte Indianer Jack mit dem Ganzen zu tun? Manchmal geraten die Drei in Schwierigkeiten. Hat auch der sagenumwobene Geisterfluss etwas damit zu tun? Gut finde ich auch, dass man selbst...

  • Hattingen
  • 10.08.12
Überregionales
Elisa Pieper (12) besucht das Gymnasium Holthausen und dort nach den Sommerferien die achte Klasse.  Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Elisa Pieper (12): "Boy 7"

Stell dir vor, du wachst auf und weißt weder wie du heißt, noch woher du kommst. Du liegst neben einer Straße, die, wie es scheint, ins Nichts führt. Genau das passiert Boy 7. Neben ihm liegt nur ein Rucksack und auf der Mailbox des Handys, das er in seinem Rucksack gefunden hat, ist nur eine Nachricht: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei!“. Und diese Nachricht ist von ihm selbst. Doch als er von Lara in die nächste Stadt zur Pension ihrer Tante mitgenommen wird, merkt er, dass...

  • Hattingen
  • 31.07.12
Kultur
Sieglinde Hamer (13), Gymnasium Waldstraße, siebte Klasse   Foto: privat

Sommerleseclub-Tipp von Sieglinde Hamer (13): „Die drei ??? Nacht der Tiger“

Das Buch „Nacht der Tiger“ ist spannend und lustig. Es geht um eine Bande, die nachts wertvolle Autos klaut. An dem Tatort sind keine Spuren zu finden. Die Polizei kommt in dem Fall auch nicht weiter. Justus, Peter und Bob erhalten verschlüsselte Botschaften in Form von Gedichtbänden. Zuerst ist es schwierig, die Gedichte zu entziffern, doch nach einiger Zeit müssen sie feststellen, dass auch Polizisten mit in die Sache verwickelt sind. Sogar ein guter Freund von ihnen verhält sich in letzter...

  • Hattingen
  • 27.07.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.