St. Elisabeth Gruppe

Beiträge zum Thema St. Elisabeth Gruppe

LK-Gemeinschaft
Priv.-Doz. Dr. Xenofon Baraliakos, Leitender Oberarzt und kommissarischer ärztlicher Leiter des Rheumazentrum Ruhrgebiet.

Aus eins mach zwei
Rheumazentrum Ruhrgebiet nun doppelt zertifiziert

Doppelter Grund zur Freude: Das Rheumazentrum Ruhrgebiet wurde für weitere fünf Jahre als Mitglied im „Network of Imaging Research Center“ der Europäischen Rheuma-Liga EULAR bestätigt. Zugleich erfolgte die Qualifizierung als Mitglied im „Network of Imaging Training Centres“ der EULAR bis zum Jahr 2026. Somit ist das Rheumazentrum Ruhrgebiet erneut für seine Arbeit im Bereich der rheumatologischen Bildgebung ausgezeichnet und ab sofort auch Ausbildungsstelle für Rheumatologen aus der gesamten...

  • Herne
  • 27.04.21
LK-Gemeinschaft
Prof. Dr. Sven Schiermeier (r.), Direktor des Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr, und sein Kollege Valentin Menke (l.), Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne, begrüßten zahlreiche interessierte Mediziner zum digitalen Austausch.

St. Elisabeth Gruppe informierte beim Frühjahrssymposium
Echte "Frauenversteher"

Herne / Witten. „Von der gynäkologischen Onkologie bis zur Geburt“ – unter diesem Motto präsentierten Direktor Prof. Dr. Sven Schiermeier und sein Team des Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe am vergangenen Dienstag einem interessierten Fachpublikum neue Erkenntnisse aus der Behandlung unterschiedlicher gynäkologischer Krankheitsbilder. Inkontinenz, Dysplasien und Endometriose: Die Behandlung dieser Krankheitsbilder gehört neben vielen anderen zu den...

  • Herne
  • 14.04.21
Ratgeber

Frühjahrssymposium des Zentrum für Frauenheilkunde
Von der gynäkologischen Onkologie bis zur Geburt

HERNE. Am Dienstag, 13. April, lädt das Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe zu einer digitalen Fortbildungsveranstaltung ein. Direktor Prof. Dr. Sven Schiermeier und sein Team stellen beim diesjährigen „Frühjahrssymposium“ neueste Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Schwerpunkten des Zentrums vor. Das Zentrum für Frauenheilkunde der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr vereint an seinen Standorten in Witten und Wanne-Eickel verschiedene...

  • Herne
  • 06.04.21
LK-Gemeinschaft
 Dr. Sabine Edlinger, Mitglied der Geschäftsleitung, St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr (l.) und Prof. Dr. Walter Popp, Ärztlicher Leiter der Hykomed GmbH (r.), begrüßten die Teilnehmer der Fortbildungsveranstaltung „Aktuelle Krankenhaushygiene“ erstmalig online.

Aktuelle Krankenhaushygiene
Expertenaustausch fand erstmals online statt

Angesichts der aktuellen Lage sind Informationen über Krankenhaushygiene für medizinisches Fachpersonal von großer Relevanz. Darum lud die St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr gemeinsam mit der Hykomed GmbH aus Dortmund zur jährlichen Fortbildungsveranstaltung „Aktuelle Krankenhaushygiene“ ein, um die neusten Entwicklungen vorzustellen. Da eine Präsenzveranstaltung zurzeit nicht möglich ist, fand die Fortbildung zum ersten Mal über die digitale Plattform Zoom statt. Die...

  • Herne
  • 26.03.21
Ratgeber
Die geplante Erweiterung bietet zukünftig Platz für 400 Auszubildende Pflegefachkräfte und wird durch eine Brücke direkt mit dem bereits bestehenden Gebäude verbunden. Grafik: St. Elisabeth Gruppe

Campus der Sankt-Elisabeth-Gruppe wird bis März 2022 erweitert
Für Nachwuchs gewappnet

Der Bedarf an Ausbildungsplätzen für Pflegefachkräfte ist hoch. Deshalb wird der Campus der Sankt-Elisabeth-Gruppe bis Anfang 2022 erweitert, um Platz für 400 zusätzliche Auszubildende zur Pflegefachkraft zu schaffen. Mit dieser Maßnahme wird Herne in der Region ein immer wichtigerer Standort für die Pflegeausbildung. „Ich freue mich, dass mit dem Ausbau des Campus ein Ort der Zukunft geschaffen wird, der eine Perspektive für viele zukünftige Pflegeauszubildende bietet und gleichzeitig neue...

  • Herne
  • 14.12.20
Ratgeber
Joelle Kruszinski wird Operationstechnische Assistentin, Sanaolah Moradi startete eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz, Ayla Özdal ist eine Auszubildende zur Pflegefachfrau und Ann-Kathrin Ritzler wird Physiotherapeutin (von links). Foto: St. Elisabeth Gruppe

228 Menschen starteten zum 1. Dezember ihre Ausbildung in der Sankt-Elisabeth-Gruppe
Vierfacher Start

Die Sankt-Elisabeth-Gruppe setzt konsequent auf Ausbildung. An ihren Standorten stiegen auch im Dezember viele junge Menschen in ihre Berufslaufbahn ein. 139 angehende Pflegefachkräfte sowie 28 Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten starteten am 1. Dezember in ihre Ausbildung in der Sankt-Elisabeth-Gruppe. Außerdem fiel auch für 31 zukünftige Physiotherapeuten sowie für 30 angehende Operationstechnische Assistenten der Startschuss. So gehen insgesamt 228 Auszubildende kurz vor dem...

  • Herne
  • 04.12.20
Ratgeber
Kreativer Mund-Nasen-Schutz: Mitarbeiter der Sankt-Elisabeth-Gruppe nähen selbst. Diese Masken können in den Bereichen getragen werden, in denen es keinen direkten Kontakt mit Patienten gibt. Foto: Martin Leclaire

Sankt-Elisabeth-Gruppe freut sich über Stoff- und Masken-Spenden
Mit Nadel und Faden

Schlicht und einfarbig, bunt gemustert oder mit auffälligen Motiven – die Rede ist von selbstgenähten Mund-Nasen-Schutzen, die zurzeit ein notwendiger Hingucker im Alltag sind. Auch innerhalb der Sankt-Elisabeth-Gruppe haben sich Mitarbeiter zusammengeschlossen und nähen. Die Gruppe freut sich darum über Stoffspenden, aber auch über bereits fertige Mund-Nasen-Schutze. Die Mitarbeiter nähen bereits seit einigen Wochen fleißig. Die Hauswirtschaft bringt Helfer und Stoffe zusammen. So wurden aus...

  • Herne
  • 18.05.20
Ratgeber
Während der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz erhalten die Auszubildenden wie Nora Buchholz (Mitte) Einblicke in die verschiedenen Facetten der Pflege. Foto: Martin Leclaire

Neues Ausbildungsmodell der Sankt-Elisabeth-Gruppe
In die Pflege einsteigen

Den Pflegealltag verbessern und Pflegekräfte von morgen gewinnen: In der Sankt-Elisabeth-Gruppe gibt es nicht nur die Möglichkeit, eine einjährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz zu absolvieren, sondern auch die Möglichkeit der anschließenden Weiterbildung. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss haben Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten die Möglichkeit, in zwei Jahren die Ausbildung zum Pflegefachmann abzuschließen, so auch Nora Buchholz, Auszubildende in der...

  • Herne
  • 20.03.20
Ratgeber
Die St. Elisabeth-Gruppe in Herne hat die Besuchszeiten in ihren Krankenhäusern eingeschränkt.

Coronavirus
Besuchszeiten in Krankenhäusern der St. Elisabeth-Gruppe in Herne eingeschränkt

Um das Risiko zu minimieren, dass das Coronavirus durch Besucher weiterverbreitet wird, sind in den Krankenhäusern der St. Elisabeth-Gruppe ab sofort neue Besuchsregeln in Kraft getreten. Dies gilt für das St. Anna-Hospital, das Marien-Hospital, das Marien-Hospital Witten sowie das Rheumazentrum Ruhrgebiet. Die Besuchszeiten wurden auf die Zeit zwischen 16 und 18 Uhr beschränkt. Zudem ist täglich pro Patient nur noch ein Besucher zugelassen. Menschen mit Erkältung  Besucher, die an...

  • Herne
  • 12.03.20
Ratgeber
Die St. Elisabeth-Gruppe in Herne sagt wegen des Coronavirus größere Veranstaltungen ab.

St. Elisabeth-Gruppe reagiert auf Coronavirus
Medizinische Veranstaltungen in Herne werden abgesagt

Die St. Elisabeth-Gruppe in Herne reagiert darauf, dass in Nordrhein-Westfalen derzeit die Zahl der Coronafälle kontinuierlich ansteigt, und sagt bis Ende März einige ihrer größeren Veranstaltungen ab. Da diese auch Interessierte aus den Nachbarstädten anzögen, soll durch die Absage das Risiko einer Ausweitung der Infektion in NRW insbesondere für ältere und vorerkrankte Menschen reduziert werden. Folgende Veranstaltungen finden nicht statt: 11. März: Gebärmutterhalskrebs – Vorbeugen und...

  • Herne
  • 10.03.20
Ratgeber
Gemeinsames Kochen gehört zu den Aktivitäten, an denen die Senioren der Widumer Höfe teilnehmen können. Bewohnerin Erna Janowicz hilft tatkräftig mit. Foto: Martin Leclaire

Senioreneinrichtungen Widumer Höfe gehen an den Start
Ein neues Kapitel

Ein großer Tag stand für die Bewohner des Seniorenzentrums St. Georg Anfang Januar an. Nach 16 Monaten Bauzeit konnten sie ihr neu errichtetes Zuhause in Börnig beziehen. Für das Seniorenzentrum St. Georg begann mit dem Umzug nach 42 Jahren ein neues Kapitel unter dem Namen Senioreneinrichtungen Widumer Höfe. Diese bieten in modernem Ambiente vielfältige Wohnformen für ein abwechslungsreiches Leben im Alter. Es war eine logistische Herausforderung, die mit viel Tatkraft bewältigt wurde:...

  • Herne
  • 06.02.20
Blaulicht
Gemeinsam mit Sabine Dreßler absolvieren die Auszubildenden Katharina Sophie Friend, Celina Linke, Anette Albeluhn und Melina Schirra (von rechts) einen Einsatz in Indien. Foto: ZED

Auszubildende der Krankenpflegeschule absolvieren Einsatz in Indien
Pflege in anderen Kulturen

Mehr als 7000 Kilometer trennen Herne vom Kothamangalam. Eine andere Religion, andere Gebräuche und auch ein anderer Umgang in der Pflege Kranker prägen die Stadt im Süden Indiens. Vier Auszubildende der Krankenpflegeschule der Sankt-Elisabeth-Gruppe wollen sich die Situation dort genauer ansehen und absolvieren einen Einsatz in einem Krankenhaus. Die Reise führt vier Auszubildende der Krankenpflegeschule in das Sankt-Joseph-Hospital nach Kothamangalam. Die Stadt liegt in einer überwiegend...

  • Herne
  • 27.12.19
Vereine + Ehrenamt
Nicole Lindenberg, Leiterin des St. Elisabeth-Hospiz Witten, und ihre Mitarbeiterinnen Sabine Steinhauer und Brigitte Dünkelmann (v. l.) hatten viele Geschenkideen zu bieten.

Witten im Advent
Besondere Geschenke - Basar im Hospiz war voller Erfolg

Die Besucher des voradventlichen Basars im St. Elisabeth-Hospiz Witten hatten doppelten Grund zur Freude: Sie konnten erste Weihnachtsgeschenke besorgen und damit gleich noch etwas Gutes tun. Kürzlich lud das St. Elisabeth-Hospiz zum voradventlichen Basar ein. Auf einem eigenen kleinen Flohmarkt konnten die Besucher die ein oder andere Rarität entdecken. Angeboten wurden außerdem selbst hergestellte Taschen und gestrickte Socken sowie hausgemachte Marmeladen und Liköre. „Unsere Mitarbeiter und...

  • Witten
  • 26.11.19
Ratgeber
Rainer Wirth, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation, kann sich darüber freuen, dass seine Abteilung neu in die Rangliste aufgenommen wurde.
 Foto: St. Elisabeth Gruppe

Sankt-Elisabeth-Gruppe: Zahlreiche Abteilungen in der Focus-Bestenliste
Kliniken setzen Standards

In der neuen Rangliste des Magazins Focus Gesundheit punktet das Marienhospital doppelt. Das Krankenhaus zählt nicht nur zu den empfehlenswerten Kliniken in Nordrhein-Westfalen, sondern auch zu den 100 besten Kliniken in Deutschland. Gleich vier Fachabteilungen des Marienhospitals wurden ausgezeichnet. So erhält die Urologische Klinik für ihre Expertise in der Behandlung von Prostatakrebs eine Auszeichnung. Neben der großen Fallzahl und ihren durchweg sehr hohen Standards setzt die Abteilung...

  • Herne
  • 24.10.19
Ratgeber
Ramin Homayouni (Mitte) freute sich gemeinsam mit seinem Führungsteam über die Auszeichnung. Foto: Martin Leclaire

Küchenmeister der Sankt-Elisabeth-Gruppe erneut ausgezeichnet
Engagement, Mut und Weitblick

Ramin Homayouni wurde vom Fachmagazin GV-Praxis mit dem Frankfurter Preis ausgezeichnet. Damit erhält er unter anderem eine Anerkennung für ein zukunftsweisendes Verpflegungskonzept im Gesundheitssektor. Stets frische, gesunde und vielfältige Mahlzeiten für Patienten, Besucher und Mitarbeiter anbieten – das ist der Anspruch von Ramin Homayouni und seinen Mitarbeiten. An vier Produktionsstandorten der Sankt-Elisabeth-Gruppe bereiten sie Tag für Tag rund 3000 Frühstücke und Abendmahlzeiten sowie...

  • Herne
  • 14.10.19
Ratgeber
2 Bilder

Startschuss für Aus- und Weiterbildungen auf dem Campus der Sankt-Elisabeth-Gruppe
Ein Meilenstein

Die Sankt-Elisabeth-Gruppe bündelt ihre Kräfte: Am 30. August eröffnete sie den Campus. Sämtliche Aus- und Weiterbildungen befinden sich ab sofort unter einem Dach. Mit der Eröffnung legte die Sankt-Elisabeth-Gruppe nicht nur den Grundstein für eine lehrreiche Zukunft, sondern öffnete auch die Türen für alle Neugierigen, die die neue Bildungseinrichtung und ihr umfangreiches Angebot kennenlernen wollten. „Die Nachwuchsförderung und die Weiterbildung unserer Mitarbeiter sind entscheidende...

  • Herne
  • 09.09.19
Vereine + Ehrenamt
Anfang August begrüßte die St. Elisabeth-Gruppe 46 neue FSJler und 16 neue Jahrespraktikanten.

Die Pflege kennenlernen
FSJler und Jahrespraktikanten starten in der St. Elisabeth-Gruppe

Die Pflege von morgen braucht vor allem eins: Nachwuchs. Aus diesem Grund starteten kürzlich insgesamt 88 Nachwuchskräfte in der St. Elisabeth-Gruppe - Katholische Kliniken Rhein-Ruhr. 16 von ihnen erhalten als Jahrespraktikanten einen tiefergehenden Einblick in den Pflegeberuf, 46 Schulabsolventen starteten in ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Die neuen Jahrespraktikanten können nun ihr Wissen, das sie aus ihrem Schulunterricht mitbringen, ab sofort auch praktisch anwenden. Im Rahmen des...

  • Witten
  • 27.08.19
Ratgeber
Gemeinsam mit der Pflegedienstleitung und mit den Stationsleitungen haben die Auszubildenden der Gruppe Ideen für ein neues Ausbildungskonzept erarbeitet.Foto: St. Elisabeth-Gruppe

St. Elisabeth-Gruppe erarbeitet neue Konzepte in Pflegeberufen
Azubis helfen mit

Wer könnte besser sagen, wie Auszubildende in der Pflege erfolgreich angeleitet werden sollten, als die Auszubildenden selbst? Genau das dachte sich auch die Pflegedienstleitung der St. Elisabeth-Gruppe und lud junge Menschen, die die Krankenpflegeschule besuchen, zu einem Seminar ein. Ziel war, ein Konzept für die praktischen Ausbildungsphasen auf den Stationen zu erarbeiten. Da sich im kommenden Jahr die Anzahl der Auszubildenden erhöhen wird, bedeutet dies für die Leitungen der Stationen...

  • Herne
  • 18.07.19
LK-Gemeinschaft
56 angehende Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten in der Krankenpflegeschule der St. Elisabeth Gruppe haben ihre Ausbildung gestartet.

Neue Ausbildung startet
Gesundheits- und Pflegeassistenten der St. Elisabeth Gruppe

56 angehende Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr in den Pflegeberuf sind zum 1. Juli eingestiegen. Sie starteten ihre einjährige Ausbildung in der gruppeneigenen Krankenpflegeschule. Damit starteten nun in 2019 bereits der dritte und vierte Kurs der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten in eine Ausbildung, die die St. Elisabeth Gruppe in diesem Jahr zum ersten Mal anbietet. „Unser Ziel ist es, interessierten Schülern und...

  • Herne
  • 08.07.19
Ratgeber

Einstieg mit Hauptschulabschluss möglich
Start in den Pflegeberuf

Ein Einstieg in die Pflege ist auch mit Hauptschulabschluss möglich. Aber was macht eigentlich ein Gesundheits- und Krankenpflegeassistent? Um diese und andere Fragen rund um die neue einjährige Ausbildung zu beantworten, lädt die St. Elisabeth-Gruppe am Mittwoch, 19. Juni, alle Interessierte zu einem Informationsabend ein. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung. „Wer die Ausbildung zum Gesundheits- und...

  • Herne
  • 14.06.19
Ratgeber
Das neue Ärzte-Trio der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe wurde von Theo Freitag (links) und Sabine Edlinger (rechts) vorgestellt: Nicole Jacob ist Oberärztin des Kooperativen Brustzentrums, Professor Sven Schiermeier ist Direktor des Zentrums für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Valentin Menke ist Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.
Foto: Martin Leclaire

Neue Führung und neues Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Drei neue Ärzte übernehmen

Mit dem neuen Jahr stellt die St. Elisabeth-Gruppe die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Hospitals St. Anna Hospital neu auf. Die Klinik erhält mit dem Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ein neues Dach. Die Verantwortung übernimmt Direktor Professor Sven Schiermeier als Direktor. Darüber hinaus erwarten die Patientinnen im Westen von Herne weitere neue Gesichter. Valentin Menke übernimmt als Chefarzt die Leitung der Klinik. Nicole Jacob wird Oberärztin im angeschlossenen...

  • Herne
  • 21.03.19
Ratgeber
Corinna Panitz (r.) begrüßte den ersten Ausbildungsjahrgang der neuen Hebammenschule der St. Elisabeth Gruppe.

Hebamme werden
Erster Jahrgang startet in die Ausbildung

Der offizielle Startschuss für die neue Hebammenschule der St. Elisabeth-Gruppe, zu der auch das Marien-Hospital gehört, ist gefallen: 30 Nachwuchshebammen wurden zum Start ihrer Ausbildung begrüßt. Die dreijährige Ausbildung zur Hebamme wird in diesem Jahr zum ersten Mal in der St. Elisabeth-Gruppe angeboten. Corinna Panitz, Leiterin der Hebammenschule, freut sich über einen gelungenen Start: „Wir haben direkt zu Beginn bereits zahlreiche Bewerbungen erhalten. Am Ende waren es sogar so viele,...

  • Witten
  • 19.03.19
Ratgeber
Neue Ansprechpartnerinnen für Wittener Bürger in Notsituationen: Laura Pohl (l.) und Azerina Schulz, Sozial- und Pflegemanagerinnen der Soforthilfe Witten.

Start der Soforthilfe Witten
Schnelle Hilfe in pflegerischen Notsituationen

Mit der Soforthilfe Witten gibt es ein neues Angebot der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr für den Raum Witten. Diese bietet eine Anlaufstelle für Menschen, die bei der medizinischen oder pflegerischen Betreuung ihrer Angehörigen in Not geraten sind. Die Mitarbeiterinnen organisieren innerhalb von 24 Stunden kostenlose konkrete Hilfe und zeigen den Betroffenen damit Wege auf, um ihre Situation zu verbessern. Mit dem Angebot der Soforthilfe reagiert die St. Elisabeth Gruppe...

  • Witten
  • 25.02.19
Ratgeber
Die neuen Chefärzte des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie sind Oliver Meyer, Sebastian Rütten und Roderich Heikenfeld.

Neue Chefärzte im Zentrum für Orthopädie
Aller guten Dinge sind drei

Neues Chefarzt-Trio im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie Seit mehr als 20 Jahren sind Sebastian Rütten, Oliver Meyer und Roderich Heikenfeld im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth-Gruppe tätig. Bisher fungierten sie als Leiter verschiedener Fachbereiche. Das ändert sich nun: Sie werden Chefärzte. „Es war mir ein wichtiges Anliegen, dass sich die große Bedeutung, die die Drei für unser Zentrum haben, auch in ihrer Funktion widerspiegelt“, sagt Direktor Georgios...

  • Herne
  • 30.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.