Alles zum Thema Standortfrage

Beiträge zum Thema Standortfrage

Politik
Ab dem 3. Mai soll das Festi Ramazan wieder in Dortmund, diesmal am Remydamm, gefeiert werden, bis Mitte April wird über die Genehmigung entschieden.

Streit
Kein Platz für Festi Ramazan?

Seit 2012 gibt es das Festival zum Ramadan in Dortmund, bisher an wechselnden Standorten. Rund 150.000 Besucher insgesamt, nicht nur aus Dortmund, kommen täglich zwischen 18 bis 24 Uhr – mit entsprechendem Parkdruck. Laut Veranstalter ist das Festi Ramazan das größte Ramadan-Fest in ganz Europa. Ob es auch in diesem Jahr in Dortmund laufen kann, ist weiter unklar, denn die Standortfrage, sie bleibt schwierig. Die Vorgeschichte: Ende 2018 erklärt OB Ullrich Sierau, dass es im gesamten...

  • Dortmund-City
  • 25.03.19
Politik
Neues Angebot des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes "Kleine Raupe"

Erhalt oder Verlagerung der Grundschule Nußberg?

"Die Grundschulretter" wollen Antworten von der Verwaltung zum Thema Grundschule Nußberg Mit dem Thema "Zukunft der Grundschule Nußberg" beschäftigt sich aktuell nicht nur die FDP (siehe links), sondern auch "Die Grundschulretter", die sich mit folgender Stellungnahme kritisch an die Stadtverwaltung wenden: "Sehr geehrter Herr Dr. Ahrens, sehr geehrte Herren Stolte, Leye und Kolbe, wie auf der Stadtteilkonferenz am Nußberg vom FDP-Fraktionsvorsitzenden Detlef Köpke berichtet wurde,...

  • Iserlohn
  • 18.04.18
Politik

Standortsuche für den Neubau einer Kita in den nördlichen Stadtteilen

Karl-Heinz Ortlinghaus (stellv.Vors.des Jugendhilfeausschusses der Stadt Wesel) wendet sich an die Öffentlichkeit: In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am morgigen Mittwoch (02.12.2015) steht u.a. die Entscheidung über den Standort einer neu zu bauenden Kindertagesstätte an. Ursprünglich war vorgesehen, diesen Kindergarten im Neubaugebiet Hessenviertel zu bauen. Das dazu benötigte Grundstück steht derzeit aber nicht zur Verfügung. In der Presse war zu lesen, dass ein Standort am...

  • Wesel
  • 01.12.15
  •  2
Politik

Offener Brief an den Stadtverwaltungsvorstand in Sachen Kita-Neubau Lünen-Mitte / Vorgelegte Wirtschaftlichkeitsrechnung fehlerhaft und fragwürdig

Die GFL unterstützt das Vorhaben Kita-Neubau Lünen-Mitte, jedoch sollten für die Standortfrage, den Investor und den Betreiber optimale Lösungen ausgewählt werden. Die seitens der Stadt vorgelegte Wirtschaftlichkeits-rechnung zu den Handlungsalternativen ist fehlerhaft bzw. fragwürdig. Aus diesem Grunde hat die GFL einen offenen Brief an den Stadtverwaltungsvorstand verfasst: Offener Brief an den Stadtverwaltungsvorstand in Sachen Kita-Neubau Lünen-Mitte Vorgelegte...

  • Lünen
  • 06.03.12