Straftat

Beiträge zum Thema Straftat

Blaulicht
Zwei kreisrunde Beschädigungen stellte die Polizei an der Fensterfront des Büros des SPD-Stadtverbandes Dorsten abgegeben. Das Büro am "Gemeindedreieck" wird vom Landtagsabgeordneten und Landrats-Kandidaten Michael Hübner auch als "Wahlkreisbüro" mitgenutzt. Hübner ist davon überzeugt, dass die Beschädigungen durch Schüsse verursacht wurden.

Gladbecker Landtagsabgeordneter scheint von "politischem Motiv" überzeugt
"Schüsse" auf das SPD-Wahlkreisbüro von Michael Hübner?

Ziel bislang unbekannter Täter war vor wenigen Tagen das Büro des SPD-Stadtverbandes Dorsten, das vom hiesigen Landtagsabgeordneten Michael Hübner (Wahlkreis Gladbeck/Dorsten-Süd) auch als Wahlkreisbüro genutzt wird. Demnach war es Hübner selbst, der am Freitag, 24. Januar, bei einem Besuch des Büros in der 3. Etage eines Gebäudes an der Halterner Straße am so genannten "Gemeindedreieck" gleich zwei Einschusslöcher in der Fensterfront entdeckte. Hübner alarmierte umgehend die Polizei. Die...

  • Gladbeck
  • 25.01.20
  • 2
Blaulicht
Sowohl in Rentfort als auch in Gladbeck-Mitte waren Einbrecher am Werk.

Einbrecher trieben in Gladbeck wieder ihr Unwesen
Unbekannte Täter erbeuteten eine Armbanduhr

Zwei in Gladbeck ausgeübte Einbruchsdelikte wurden jetzt bei der Polizei zur Anzeige gebracht. In der Zeit zwischen Mittwoch, 13. November (17 Uhr), und Donnerstag, 14. November (21.15 Uhr), hebelten Unbekannte in Rentfort ein Badezimmerfenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Haldenstraße. Anschließend wurden alle Räume nach Beute durchsucht, ob etwas gestohlen wurde, kann die Polizei nach dem aktuellen Stand der Dinge aber nicht sagen. Den Tätern jedenfalls gelang unerkannt...

  • Gladbeck
  • 15.11.19
Überregionales
Dieser (seltene) Doppelsattel wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung im Sommer 2017 in Bottrop von der Polizei sichergestellt. Trotz intensiver Ermittlungen konnte der rechtmäßige Besitzer des Sattels bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Rarität gibt Rätsel auf: Polizei sucht Besitzer eines "Doppelsattel"

Gladbeck/Bottrop. So ein Teil ist schon außergewöhnlich und daher hofft die Polizei nun darauf, den rechtmäßigen Besitzer des so genannten "Doppelsattel" doch noch ermitteln zu können. Besagter Sattel wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung im Sommer 2017 in Bottrop gefunden. Möglicherweise, so die Polizei, stamme der Sattel aus einer Straftat. Die Polizei hat zwar intensive Ermittlungen durchgeführt, dennoch aber den rechtmäßigen Besitzer nicht finden können. Daher setzen die Ermittler nun...

  • Gladbeck
  • 20.02.18
Überregionales
Horror-Clowns sorgten im Kreis Recklinghausen für Angst und Schrecken

Auch im "Vest" treiben Horror-Clowns ihr Unwesen

Gladbeck/Kreisgebiet. Auch im Kreis Recklinghausen treiben so genannte "Horror-Clowns" derzeit ihr Unwesen. Erfreulicherweise konnte die Polizei aber auch schon mehrere Tatverdächtige ermitteln. Aus Gladbeck selbst wurden bislang offiziell keine Übergriffe gemeldet, auch wenn in Sozialen Netzwerken bereits über einen Fall aus dem Bereich Zweckel berichtet wurde. In Datteln sprangen am Samstag gegen 21.50 Uhr zwei Personen mit Masken auf die Fahrbahn der Castroper Straße und sorgten dafür,...

  • Gladbeck
  • 24.10.16
Ratgeber
Ärgerlich und teuer: Fahrerflucht ist nicht nur für den Geschädigten alles andere als ein Kavaliersdelikt. Foto: ADAC
2 Bilder

Kriminalität: Volkssport Fahrerflucht

Wie eine häßliche Wunde zieht sich der Kratzer über den Lack, dellt sich der Kotflügel, klafft die zerschlagene Höhle des Scheinwerfers: Unfallschäden sind nie schön anzusehen. Noch unangenehmer ist es aber, wenn der Verursacher über alle Berge ist. Unfallflucht ist ein grassierendes Problem: Allein im vergangenen Jahr wurden 3568 Fälle im Bereich des Polizeipräsidium Recklinghausen dokumentiert. Einmal nicht aufgepasst oder den Rückspiegel nicht beobachtet, und schon ist es passiert: Durch...

  • Haltern
  • 23.05.16
  • 2
  • 4
Überregionales
2 Bilder

Gefährliche Schnur über die Fahrbahn gespannt

An der Feldstraße zwischen den Straßen Im Linnerott und Hürkamp haben Unbekannte am Samstag Abend eine Schnur über die Straße gespannt. Die Schnur war an der einen Seite um eine Laterne gewickelt, spannte sich in einer Höhe von etwa einem Meter über die Straße und war an der anderen Seite an einen Laubbehälter aus Metall gebunden Eine 44-jährige Gladbeckerin fuhr mit ihrem Auto kurz vor Mitternacht die Feldstraße entlang und hörte einen lauten Knall. Dann bemerkte sie, dass sie gegen die ...

  • Gladbeck
  • 18.11.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.