Alles zum Thema Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  •  13
  •  13
Vereine + Ehrenamt
Das THW Gelsenkirchen ist seit Donnerstag mit 28 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Stadtgebiet von Gelsenkirchen im Einsatz.Foto: THW Gelsenkirchen Markus Schröer
53 Bilder

Sturmtief Friederike

Das THW Gelsenkirchen ist seit Donnerstag mit 28 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Stadtgebiet von Gelsenkirchen im Einsatz. Heute haben uns noch mal Fotos vom Sturmeinsatz "Friederike" 18 und 19.01.2018 in Gelsenkirchen erreicht. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer im THW-Ortsverband Gelsenkirchen für Ihre Einsatzbereitschaft.

  • Gelsenkirchen
  • 21.01.18
  •  1
  •  1
Ratgeber
Umgestürzte Bäume nach Sturmtief Friederike in Heiligenhaus. Die Entsorgung kann steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Steuern sparen durch Sturmtief Friederike

Umgestürzte Bäume auf Gehwegen, verwüstete Gärten – Sturmtief „Friederike“ hat in NRW hohe Schäden angerichtet. Ein kleiner Trost: Die hierdurch entstehenden Kosten können Betroffene in der Steuererklärung geltend machen. Das erklärt der Bund der Steuerzahler NRW.  20 Prozent der Kosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen sind in der Steuererklärung abzugsfähig. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2014 gehört zu einem Haushalt auch der Gehweg...

  • Düsseldorf
  • 19.01.18
  •  7
  •  6
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  6
  •  7
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
Vereine + Ehrenamt
Letztes Jahr tolles Wetter und Narrenspaß - dieses Jahr Sturm, Regen und Absage des Rosenmontagszugs in Gelsenkirchen. Foto: Kurt Gritzan

Gelsenkirchen: Rosenmontagszug abgesagt

Nach intensiven Beratungen mit den Sicherheitsbehörden hat der Veranstalter des Rosenmontagszuges, das Festkomitee Gelsenkirchener Karneval, den Gelsenkirchener Rosenmontagszug abgesagt. Das Festkomitee reagiert damit auf die vom Deutschen Wetterdienst herausgegebene amtliche Warnung vor Sturmböen. Danach kann es den ganzen Tag über in Schauernähe schwere Sturmböen bis 100 km/h geben. Kein Ausweichtermin Nach Angaben des Veranstalters findet kein Ausweichtermin statt.

  • Gelsenkirchen
  • 08.02.16
  •  1
Kultur
26 Bilder

Fotos: Sabaton ballern den Regen weg

Man kann von den Schweden halten, was man will: beliebt ist Sabaton und ungeachtet der Ballermann-Metal-Rufe segelt die Band weiter auf einer absoluten Erfolgswelle. So erfolgreich, dass nun sogar ein eigenes Festival her musste. Im wunderbaren Gelsenkirchener Amphitheater gab es ein hübsches kleines und sehr sehr nasses, aber weitestgehend sturmfreies Fest. Nur Powerwolf wollten sich nicht fotografieren lassen, weil sie nicht ihre gesamte Bühne aufbauen konnten. Hier gibt es einige...

  • Herten
  • 25.07.15
  •  4
Politik

Unwetterschäden: SPD-Fraktion plant Fachgespräch

„Noch während der Ferien oder aber kurz danach,“ will die SPD-Ratsfraktion öffentlich Expertenmeinungen zur Beseitigung der Unwetterschäden einholen. Das kündigte die bisherige und auch designierte neue Vorsitzende des Betriebsausschusses Gelsendienste, Birgit Welker jetzt an. „Ein solches Großschadensereignis erfordert andere Antworten als die reine Aufforstung. Wir wollen uns dem Problem deshalb auf unterschiedlichen Ebenen nähern und dafür brauchen wir das Wissen von Fachleuten,“ so Birgit...

  • Gelsenkirchen
  • 02.07.14
  •  1
Politik

Neuanpflanzungen im Bulmker Park

Der Bulmker Park ist für Besucher natürlich noch nicht freigegeben, aber schon der Blick von außen in die Grünanlage lässt das Ausmaß der Verwüstung erahnen. Verständlich ist daher die Sorge der Bulmker um die grüne Oase ihres Stadtteils. „In den letzten Tagen häuften sich bei uns die Anfragen, wie eine notwendige Neubepflanzung des Parkes unterstützt werden kann. Der Vorstand der CDU Bulmke hat daher beschlossen Spendenkonto einzurichten. Wir möchten hier Gelder sammeln, die dann...

  • Gelsenkirchen
  • 21.06.14
Natur + Garten
8 Bilder

Sturm in Gelsenkirchen am 09.06.2014

Es war in meinem Leben angstvolle minuten, die wir mit meine Familie erlebt haben. Wir kamen grade rein in die Wohnung fing es zu regnen. Unsere Balkon ist auf der westlichen Seite des Wohnhaus in Bulmke Hüllen. Es war sooo stürmisch, dass unsere Blumenkästen einfach weggeflogen sind. Wir hatten angst gehabt, wie lange es noch dauert, bevor es die Fensterscheiben kaputt gehen. Unsere schöne Balkon war nur noch Ruine. Als es aufhörte sind wir runter gegangen, um die ganzen Schaden zu sehen,...

  • Gelsenkirchen
  • 10.06.14
Natur + Garten
20 Bilder

Was war das für eine Nacht

Hier weitere Bilder vom Sturm,sagenhaft wie es am nächsten Tag aussah.Es gingen sehr viele Autos zu Bruch,so etwas hat man noch nicht erlebt

  • Gelsenkirchen
  • 10.06.14
Natur + Garten
Abgerissenes Flachdach. Wildenbruchstrasse
19 Bilder

Schweres Unwetter über dem Stadtgebiet

Kurz vor 22 Uhr erreichte das über NRW ziehende Unwetter auch Gelsenkirchen. Starke Regenfälle und orkanartiger Wind sorgten im Stadtgebiet für schwere Schäden. Überall waren Strassen durch abgerissene Äste und umgestürzte Bäume blockiert. Auch Schäden an Gebäuden gab es. Durch den Sturm wurden Dächer beschädigt und auch umgekippte Bäume sorgten für Schäden an mehreren Gebäuden. Überall auf den Strassen stehen Autos die unter abgerissenen Ästen und Bäumen eingeklemmt sind. Polizei und Feuerwehr...

  • Gelsenkirchen
  • 10.06.14
  •  1
Überregionales

Orkantief "Christian" fordert in Gelsenkirchen Tote und Verletzte

Orkantief "Christian" hielt die Gelsenkirchener Feuerwehr am heutigen Montag auf Trab. Aufgrund von Sturmböen waren die Wehrleute zwischen 11.30 Uhr und 13.45 Uhr im Dauereinsatz. Bei den 30 Einsätzen handelte es sich überwiegend um umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste und lose Dachziegel. An der Nienhausenstraße forderte der Sturm zwei Tote und zwei Verletzte. Am Hüttweg fiel ein Baum auf die Oberleitung der Bundesbahn. Nach Freischalten der Oberleitung durch Bahnbedienstete entfernte die...

  • Gelsenkirchen
  • 28.10.13