Thomas Mann

Beiträge zum Thema Thomas Mann

Kultur
35 Bilder

MARIE-LUISE MARJAN (Mutter Beimer) IN DÜSSELDORF
Lokales aus Düsseldorf - Weihnachten bei den Buddenbrocks... von Thomas Mann

Cafè Frau Heye 12. Dezember 2018 Marie-Luise Marjan > > Als ich die Einladung vom Kompetenzzentrum Demenz - Düsseldorf las... war für mich sofort klar, dass ich auf jeden Fall zu der Lesung von Marie-Luise Marjan - vielen besser als Mutter Beimer bekannt - gehe! Schon kurz nach 17:00 Uhr stand ich vor der Tür... Einlass war dann gegen 17:30 Uhr! Schnell füllte sich der - so gut wie ausgebuchte - Saal! Alle waren schon gespannt auf die Frau, die viele nur aus dem...

  • Düsseldorf
  • 13.12.18
  •  40
  •  9
Kultur

Vater der Powenzbande

Zum 125. Geburtstag des Schriftstellers Ernst Penzoldt am 14. Juni "Ehe er überhaupt sprach, wirkte er wie ein Fremdling, wie ein Mensch aus einer anderen Welt." So charakterisierte der Verleger Peter Suhrkamp einst den Dichter, Maler und Bildhauer Ernst Penzoldt. Doch dies hinderte den Frankfurter Verlagschef nicht daran, die Werke des liebenswerten Eigenbrötlers zu publizieren. Tatsächlich wirken Penzoldts Werke im Kanon der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts wie...

  • Wattenscheid
  • 09.06.17
  •  1
Kultur
Maximilian Strestik ist an der Rottstraße in "Der Tod in Venedig" zu sehen.

Rottstr5-Theater bringt "Der Tod in Venedig" auf die Bühne

Thomas Mann hat seine 1911 entstandene Novelle „Der Tod in Venedig“einmal als Tragödie einer Entwürdigung bezeichnet. Vielleicht rührt daher das manchmal geäußerte Missverständnis, es handele sich hier um eine humorfreie Zone im ansonsten von Ironie durchtränkten Werk des Nobelpreisträgers. Dass Manns wohl berühmteste Erzählung durchaus ihre komischen Seiten hat, stellt nun das Rottstr5-Theater mit einer Regiearbeit Hans Drehers unter Beweis. Dabei kommt hier keine konventionelle...

  • Bochum
  • 11.07.16
Kultur

Dinslaken: Erzählcafé im Februar

Im Februar geht beim Erzählcafé im Parkettraum des Betsaal Bruch (Wilhelminenstr. 12 in Dinslaken) um ein Werk von Thomas Mann. Am 1.2. ab 15 Uhr präsentiert Hartmut Stanke „Dr. Faustus“. Darin geht es um Beethovens Sonate op.111. Sie ist ein Testament, ein Vermächtnis. In diesem Meisterwerk finden sich Diesseits und Jenseits versinnbildlicht. Die instrumentalen Möglichkeiten werden bis an die Grenzen getrieben, vielleicht sogar überschritten, auf alle Fälle in bis dahin unbekannte,...

  • Dinslaken
  • 22.01.15
Ratgeber
Sommerromane vom Feinsten empfehlen die Buchhändlerin Elisabeth Röttsches und ihr Team. WB-Foto: Detlef Erler

Sommerlektüre: Bombenbauer, Morddrohung und Tee-Dynastie

Sommer 1954: Thomas Mann kommt nach Düsseldorf, um aus seinem Roman „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ vorzulesen. Im Hotel Breidenbacher Hof steigt auch Klaus Heuser ab, eine seiner großen Lieben. „Königsallee“, der Roman von Horst Pleschinski, entwirft nach Ansicht von Elisabeth Röttsches ein „eindrucksvolles Zeitpanorama der fünfziger Jahre im Nachkriegsdeutschland“ und zudem „erfährt man sehr viel über Thomas Manns Art zu schreiben“. Lebendig, kenntnisreich, atmosphärisch dicht...

  • Herne
  • 02.08.13
Kultur

Buddenbrooks - eine wunderbare Verfilmung des Romans von Thomas Mann morgen im TV

„Sei am Tag mit Lust bei den Geschäften, aber mache nur solche, dass Du in der Nacht ruhig schlafen kannst!“ Aufgrund der Ausstrahlung an Heiligabend, 20.15 Uhr, ARD, hier meine Kinokritik vom 08. Februar 2009: Davon könnte sich die Wirtschaft heutzutage eine Scheibe abschneiden. Da hatte der Kaufmann Jean Buddenbrook doch schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts einen guten Durchblick. Hervorragend dargestellt von Armin Müller-Stahl verkörpert er den strengen aber gütigen Patriarchen,...

  • Kleve
  • 23.12.12
  •  2
Kultur

Erika und Klaus Mann - Kämpfer gegen den Nazi-Terror

Erika und Klaus, die berühmten Kinder von Thomas Mann, waren beide Schriftsteller, beide Bohemiens, beide Antifaschisten, beide auf der Flucht, beide Suchende – immer unterwegs. Den Geschwistern war viel gemeinsam, doch noch mehr waren sie Seelenverwandte. Sie lebten in einer Zeit, in der Hitlers Terrorregime millionenfaches Leid verursachte und wurden zu kämpferischen Literaten gegen den Nationalsozialismus. Im Rahmen einer szenischen Lesung am Dienstag, 6. November, um 20 Uhr im KASTELL wird...

  • Goch
  • 18.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.