Tierhandel

Beiträge zum Thema Tierhandel

Politik
Georg Cluse hat sich mit den Verantwortlichen des Tierheims im Kranenburger Ortsteil Mehr ausgetauscht.

Schwarzhandel im Visier
FDP: Georg Cluse unterstützt Kranenburger Tierheim

Georg Cluse will Tierschwarzhandel ins Visier nehmen – und unterstützt das Kranenburger Tierheim Kranenburg. Der 45-jährige Georg Cluse, der für die FDP im Kreis Kleve im September für den Deutschen Bundestag kandidiert, hat sich mit den Verantwortlichen des Tierheims im Kranenburger Ortsteil Mehr ausgetauscht. Dort werden jährlich 700 bis 1000 Hunde von fünf ausgebildeten Tierpflegern in gute Hände vermittelt. Gruppenhaltung hat sich bewährt „Im Gegensatz zu vielen anderen Tierheimen hat man...

  • Kranenburg
  • 17.05.21
Politik

Anfrage in nächster Ratssitzung
Wie können Welpen besser beschützt werden?

Im Februar 2021 wurde in Düsseldorf ein Fahrzeug mit mehr als 30 Welpen gefunden, welche nicht tiergerecht transportiert wurden. Für die Welpen, für die die Käufer ordnungsgemäße Kaufverträge vorweisen konnten, waren die Übergaben möglich. 17 Welpen sollen noch im Tierheim leben, während ein Großteil der sichergestellten Hunde wieder an die Züchter in Ungarn herausgegeben werden musste. In diesem Zusammenhang fragt Ratsfrau Claudia Krüger, Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER, in der nächsten...

  • Düsseldorf
  • 21.04.21
Politik
2 Bilder

Tierschutz / FREIE WÄHLER
Hunde und Katzen aus Tierquälerhaushalt befreit

Am 3. Dezember 2020 wurden in Düsseldorf und Köln Tiere aus Tierquälerhaushalten befreit. Die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER stellte diesbezüglich eine Anfrage aus aktuellem Anlass, weche die Verwaltung in der letzten Stadtratssitzung beantwortete: „In Düsseldorf wurden zwei Wohnungen durch Mitarbeiter*innen der Polizei und Mitarbeitern*innen des Instituts für Verbraucherschutz und Veterinärwesen durchsucht. Die Hausdurchsuchungen waren vom Institut für Verbraucherschutz veranlasst...

  • Düsseldorf
  • 15.12.20
Ratgeber
Alle Jahre wieder warnen Tierschutzorganisationen davor, Hunde, Katzen und Co. als Weihnachtsgeschenke zu missbrauchen.

Vorsicht vor illegalem Verkauf von Welpen aus unbekannter Herkunft
Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) rät vom Kauf lebender Tiere als Weihnachtsgeschenk ab. Hundewelpen oder Kätzchen, aber auch exotische Tiere wie Schildkröten gehören zu den Geschenken, die oft erst kurz vor Weihnachten beim Züchter, im Zoofachhandel, oder sogar im Internet geordert werden. Beim Verschenken von Tieren ist zu beachten, dass der Beschenkte dazu verpflichtet wird, ein ganzes Tierleben lang Verantwortung zu übernehmen, Zeit zu investieren und alle...

  • Essen-Kettwig
  • 14.12.20
  • 1
Blaulicht
MIt zwei ausgebüxten Schafen bekam es die Polizei am Freitagmittag zu tun.

Wilde Verfolgungsjagd
Polizei fängt ausgebrochene Schafe ein

Eine wilde Verfolgungsjagd über die Bundesstraße 223 im Mülheimer Stadtteil Styrum führte Freitagmittag, 19. Juni, zur Festnahme von zwei haarigen Ausbrechern. Gegen 12.30 Uhr meldete sich ein verdutzter Passant auf der Oberhausener Straße bei der Polizei, weil ein Schaf quer über die Fahrbahn in Richtung Innenstadt lief. Eine eintreffende Streifenwagenbesatzung erblickte das Tier und nahm die Verfolgung auf. Während ein Beamter mit dem Blaulicht die Verkehrsteilnehmer warnte, verfolgte ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.06.20
  • 1
  • 1
Politik

Warum es besser sein könnte, nicht vor September den Shutdown zu lockern...
Non vitae sed scholae discimus

Es ist einen Monat her, da konnte man einen Armin Laschet hören und sehen, wie er im Fernsehen von Leben und Tod gesprochen hat. Es sei so ernst, dass die Menschen nun unbedingt zuhause bleiben müssen, Schlimmeres abzuwenden. Die Versorgung stehe auf dem Spiel - bezogen auf die Anzahl von Krankenhäusern und -Betten, Ärzten und Medikamenten. Daher wirkte der kleine Aachener sehr besorgt, eindringlich und überzeugend. Ich bin mit meiner Familie nicht nur deshalb in den letzten Wochen gerne daheim...

  • Schermbeck
  • 18.04.20
  • 4
  • 1
Politik
Der illegale Handel mit Haustieren ist in Europa traurige Realität. Das Europäische Parlament hat nun Maßnahmen gefordert, um die Gesundheit von Mensch und Tier zu schützen und die Strafen zu verschärfen. Darauf machte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese jetzt aufmerksam.

Illegaler Handel mit Welpen
Dr. Peter Liese fordert stärkeres Vorgehen gegen Tierhandelmafia

Der illegale Handel mit Haustieren ist in Europa traurige Realität. Das Europäische Parlament hat nun Maßnahmen gefordert, um die Gesundheit von Mensch und Tier zu schützen und die Strafen zu verschärfen. Dazu zählen schärfere Sanktionen sowie ein EU-weit verpflichtende Registrierung von Katzen und Hunden. Darauf machte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese aufmerksam. „Wir haben in Deutschland und Europa ein riesiges Problem mit dem illegalen Handel von Haustieren,...

  • Arnsberg
  • 17.02.20
Politik

Offener Brief an Sat 1 - Zoo Zajac

SAT.1 SatellitenFernsehen GmbH Medienallee 7 D-85774 Unterföhring Kontakt@ProSiebenSat1Digital.de z.Hd. der Geschäftsführung: Kaspar Pflüger Sehr geehrte Sat1-Redaktion, sehr geehrter Herr Pflüger! Ende September soll Norbert Zajac, Inhaber des weltgrößten Zoofachgeschäftes, einen eigenen Sendeplatz bei Ihnen erhalten. Als Leiterin des Bundesarbeitskreises Heimtiere der Partei Mensch Umwelt Tierschutz / Tierschutzpartei möchte ich Sie mahnend darauf aufmerksam machen, dass Sie in Zeiten, in...

  • Velbert
  • 08.07.16
  • 1
Überregionales

Wer machte gleiche Beobachtungen

In einem Sozialen Netzwerk machte eine Userin darauf Aufmerksam, sie hat das ganze in Brambauer beobachtet. Hat vielleicht jemand auch so einen Vorfall beobachtet in einem anderen Stadt-Teil? Auf der Straße hielten zwei Autos, KFZ konnte sie nur eins erkennen - VIE -, da wurde ein Hundewelpe verkauft an ein Paar mit Kleinkind. Die Gestalten die zu sehen waren, waren ihr nicht ganz geheuer so das sie den Verdacht hat das dass ganze Illegaler Tierhandel ist. Warum wurde das "Geschäft" auf...

  • Lünen
  • 07.06.15
  • 1
Natur + Garten

Es geht los - Umstrittener Welpenverkauf bei ZooZajac

Von Anfang an war das Vorhaben von Zajac in Tierschutzkreisen ein Fauxpas, nicht nur weil selbst Zoofachhändler sich durch den ZZF - Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe mit den sogenannten "Heidelberger Beschlüssen" verpflichtet haben, u. a. von einem Welpenverkauf abzusehen sondern weil dies auch ein Rückschritt im Tierschutz um mindesetns 20 Jahre bedeutet. Trotz vieler Aufklärungs- und Info-Kampagnen ist oftmals immer noch nicht klar, welche Argumente und Gründe gegen diesen Verkauf...

  • Oberhausen
  • 10.01.12
  • 5
Kultur
Für Kinder wird viel geboten ...
14 Bilder

Auf Safari im Duisburger Zoo

Der 20. August war einer der wenigen schönen Sommertage im August, die Ruhrtop-Card war noch kaum genutzt, der Zoo Duisburg vor über 10 Jahren zum letzten Mal besucht - was lag also näher als ene Besuch im Zoo. Vieles war neu, manches alt und einiges gerade im Neubau begriffen. Und es war natürlich voll. Das Sprachengewirr war geradezu babylonisch. Eine entspannte und schöne Athmosphäre. Ein paar ausgewählte Eindrücke sind im Bild festgehalten und sollen vor allem eins sagen: Ein Besuch im...

  • Essen-Nord
  • 12.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.