Tokyo

Beiträge zum Thema Tokyo

Reisen + Entdecken
Studie ein Traum
6 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Jetzt möchte ich auch ein E Auto !

Erste Eindrücke aus Tokio Jetzt möchte ich auch ein E Auto ! Zugegeben ich konnte beruflich schon öfter ein E Auto fahren. Es fährt schön und gut. Ist aber nichts für mich solange es keine Tankstelle vor jeder Tür gibt. Für 10 Km fahrt muss man dann eine Stunde laden. Indiskutabel wie soll man eine Tour von Essen nach Dänemark oder München machen. Ich fahre lange Strecken, wann soll man ankommen. Dazu sind die Autos in Deutschland auch sehr spartanisch. Aber jetzt habe ich in Tokio bei Nissan...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
  •  1
Reisen + Entdecken
Ein besonderer Kaffee
3 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Der besondere Kaffee aus dem Drucker

Der besondere Kaffee aus dem Drucker Man kann seinen Kaffee auch aus einen normalen Automaten ziehen, das ist schon ein Highlight. Hat man seinen Kaffee ausgewählt, schaltet eine Kamera ins Innere des Automaten. Man Sieht den ganzen Prozess. Becher wird aufgenommen, nächste Station Bohnen werden gemahlen, Wasser wird gebrüht und läuft in den Becher. Danach fährt dieser zur Ausgabe. Den ganz besonderen persönlichen Kaffee gibt es aber im Autohaus von Nissan auf der ersten Etage der Ginza in...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
Reisen + Entdecken
Bahnsteigsicherung
3 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Japan U Bahn Tokio

Erste Eindrücke aus Tokio U Bahn Wenn man die Haltestelle gefunden hat ist alles ganz einfach. Auch hier ist ein Automat an denen die Touristen den Verkehr aufhalten. Sprache auch Englisch. Man wählt die Station aus und der Preis wird angezeigt. Münzen und Scheine werden angenommen. Anders als bei uns, die Münzen können alle auf einmal in eine Öffnung geworfen werden. Alle Münzen werden erkannt und die Fahrkarte wird ausgeworfen. Mit dieser geht man dann zu einer Schleuse, steckt die Karte...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
Reisen + Entdecken
Getränkeautomat
6 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Japan Essen und Trinken

Erste Eindrücke aus Tokio Verlässt man nach 10 Stunden Flug aus Deutschland den Flieger, ist der zweite Kontakt das Gepäckband mit Japan. In diesem Fall durften wir 1,5 Stunden nach der Landung auf das Gepäck warten. Der Wartebereich ist nicht so gut Klimatisiert und man schwitz doch reichlich. Danach geht es zu Passkontrolle. Dort werden von jedem Einreisenden die Fingerabdrücke genommen und ein Foto gemacht. Bei einer Weigerung wird die Einreise nicht gewährt. Was fällt in Japan noch...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
Reisen + Entdecken
WC Schild Tokio Airport
9 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Toilettenkultur in Japan

Erste Eindrücke aus Tokio Verlässt man nach 10 Stunden Flug aus Deutschland den Flieger, ist der erste Kontakt mit Japan dann sicher das WC am Flughafen. Dort dann schon die erste große Überraschung, die Pisoars. Übergroße hängen an den Wänden, da stellt sich die Frage, was kommt noch auf einem zu. Schaut man sich dann auch mal die Toiletten an sieht man Hightech. Einstellungen ohne Ende. Setzt man sich auf das WC wird erst mal eine Reinigung ausgelöst. Man kann sich Musik einstellen, damit...

  • Essen-Süd
  • 05.10.19
  •  2
  •  2
Sport
Besondere persönliche Beziehung (v.l.): Athlet Arthur Abele und Trainer Christopher Hallmann traten früher noch in Wettkämpfen gegeneinander an. Fotos: Hallmann
2 Bilder

Gold in Berlin: Essener macht Arthur Abele zum Europameister!

Als erster Deutscher bei der diesjährigen Europameisterschaft in Berlin stieg Arthur Abele mit 8.431 Punkten auf den höchsten Podiumsplatz. Sein unglaubliches Comeback nach zahlreichen Rückschlägen und Verletzungen verdankt Abele auch Christopher Hallmann, der den ältesten Goldmedaillengewinner der Zehnkampf-Geschichte seit 2013 trainiert. Der gebürtige Essener startete seine steile Karriere in der Jugend von Grün-Weiß Schönebeck und übernimmt nächstes Jahr den Bundestrainerposten. „Ich...

  • Essen-Borbeck
  • 14.08.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die nevigeser Pfadfinder kurz vor ihrem Flug nach Japan.
6 Bilder

Zu Besuch bei Pfadfindern in Tokio

27 Jahre besteht die Partnerschaft zwischen dem Pfadfinderstamm Hardenberg in Neviges und den St. Mary Scouts in Tokio. Diese kam durch Pater Reitz zustande – welcher nach dem 2. Weltkrieg in ein Kloster nach Tokio versetzt wurde und dort die St. Mary Scouts gründete. Vor 27 Jahren erreichte ein Brief aus Japan den Pfadfinderstamm in Neviges, in welchem nach einer Partnerschaft gefragt wurde und seither finden in regelmäßigen Abständen wechselseitige Begegnungen statt. Ankunft in Tokio...

  • Velbert
  • 23.09.16
Vereine + Ehrenamt
Die Vorfreude ist groß. Die Nevigeser Pfadfinder auf dem Weg ins Land der aufgehenden Sonne.

Japanbegegnung 2016 – Vorbereitung auf ein Abenteuer im Land der aufgehenden Sonne

20 Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Hardenberg aus Velbert-Neviges fliegen nach Tokyo um die dortigen St. Mary Scouts Musashino zu besuchen. Im Rahmen einer internationalen Jugendbegegnung werden sie dort in Gastfamilien leben und die japanische Kultur und Lebensweise kennenlernen. Höhepunkt wird ein gemeinsames internationales Zeltlager am Fuße des Fujiyama sein. In mehreren Treffen hat sich die Gruppe darauf vorbereitet und freut sich schon auf das Abenteuer im...

  • Velbert
  • 24.06.16
Politik
Shinzo Maeda, Präsident und CEO von Shiseido empfing Oberbürgermeister Dirk Elbers im Headquater des Unternehmens in Tokyo. Foto: privat
3 Bilder

Ob Elbers wirbt in Japan für Düsseldorf

Tokyo gehört zu den internationalen Trendsetter-Metropolen in Sachen Mode. Japanische Designer haben in der internationalen Modeszene einen exzellenten Ruf und auch die Japanerinnen und Japaner gelten als sehr modebewusst und leben Stil und Mode in ihrem Alltag. Deshalb stehen bei der diesjährigen Japanreise des Oberbürgermeisters die Themen Mode und Design auf der Agenda, unter anderem mit einem Besuch der Modeakademie "Bunka Fashion College". Dort sprach er mit der Leiterin des Colleges,...

  • Düsseldorf
  • 20.02.14
Überregionales
Fabian Tauch (links) und sein Freund Taka sind wohlbehalten in Gelsenkirchen angekommen. Nun gilt es einen Job für Taka zu finden, damit dieser bleiben kann. Foto: Gerd Kaemper
4 Bilder

Japan ade!

Vor gut einem Jahr berichtete der Stadtspiegel über den Abiturienten Fabian Tauch, der ein Freiwilliges Soziales Jahr in Japan, dem Land seiner Träume, verbringen wollte und dazu noch Sponsoren suchte. Nach nur sieben Monaten des Freiwilligen-Dienstes kehrte Fabian Tauch nun nach Gelsenkirchen zurück und erfuhr erst hier, warum seine Eltern so sehr darauf drängten: der Super-GAU drohte! Von Silke Sobotta GE. Erst am Flughafen von Shanghai sah Fabian Tauch auf dem Fernseher in der...

  • Gelsenkirchen
  • 13.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.