Tschaikowsky

Beiträge zum Thema Tschaikowsky

Kultur
Die Inszenierung von "Schwanensee" hält viele Emotionen bereit.

Eventkompass
Ballett-Klassiker: "Schwanensee" kommt nach NRW

So weihnachtlich wie der Duft von Bratäpfeln oder das Glitzern von Lametta: Die großen Klassiker des russischen Balletts sind auch in diesem Winter wieder auf den Bühnen Deutschlands zu sehen. Das Russische Ballettfestival Moskau ist ab November mit über 80 Auftritten im gesamten Bundesgebiet unterwegs. In dieser Saison werden ausgewählte Auftritte unter Begleitung eines 30-köpfigen Live-Orchesters getanzt. Der „Schwanensee“ verkörpert alles, was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut,...

  • Duisburg
  • 30.10.19
  • 1
  • 1
Kultur

Vortag über Peter Tschaikowsky
„Kultt(o)uren“: Musikalischer Briefwechsel im Alten Stadtbad Haspe

Im Rahmen der musikalischen Vorträge „Kultt(o)uren“ von Christina Asbeck lädt das Alte Stadtbad Haspe zu einem Vortrag ein: „Ein Unding von Liebe“ heißt der musikalische Vortag über Peter Tschaikowsky zu dem alle Interessierten am Dienstag, 14. Mai, um 14.30 Uhr in das Atrium des Alten Stadtbads eingeladen sind. Über 1000 Briefe wechselte der melancholische Komponist mit seiner Gönnerin Nadeschda Filaretowna von Meck. Sie war die Witwe eines reichen Eisenbahnunternehmers. Auf gegenseitigen...

  • Hagen
  • 10.05.19
Kultur
Olga, Lina Hoffmann, und ihr Verlobter Lenski, Khanyiso Gwenxane, scheinen glücklich miteinander zu sein. Foto: Karl und Monika Forster
4 Bilder

Begeisterung der „Olga“ in der Oper „Eugen Onegin“ überträgt sich
Lina Hoffmann macht Lust auf Oper

 „Eugen Onegin“ wird im kleinen Haus des Musiktheaters im Revier in einer Kammerversion aufgeführt und das sorgt für eine sehr intime Atmosphäre. Wobei das sehr ästhetische Bühnenbild bewirkt, dass man sich gar nicht fühlt, als wäre man im kleinen Haus. Die ganze Produktion ist sehr stimmig für das Auge und das Ohr“, schwärmt Lina Hoffmann. Und die junge Mezzosopranistin Lina Hoffmann, ein Mitglied des jungen Ensembles am MiR, muss es wissen, denn sie spielt in der Oper „Eugen Onegin“ von Peter...

  • Gelsenkirchen
  • 27.02.19
Kultur
Generalmusikdirektorder Neuen Philharmonie Westfalen Rasmus Baumann

Sinfonische Reihe des Kreises - William Shakespeare macht Musik

Dichterfürst William Shakespeare hätte in diesem Jahr seinen 450. Geburtstag gefeiert. Anlass genug für die Neue Philharmonie Westfalen, seinem Wirken mit einem Konzertabend Tribut zu zollen und damit gleichzeitig die Spielzeit 2015/2016 ausklingen zu lassen.  Das neunte und letzte Sinfoniekonzert der Saison findet am Mittwoch, 24. Juni, in der Konzertaula Kamen statt. Beginn ist um 19.30 Uhr; die Einführung beginnt um 19 Uhr. Auf dem Programm stehen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Peter...

  • Kamen
  • 16.06.15
  • 1
Kultur
Urlaub von der Bühne

4. März 1877 - mein lieber Schwan

Am 4. März 1877 wurde im Bolschoi-Theater in Moskau unter unsäglichen Bedingungen das Ballett SCHWANENSEE von Peter I. Tschaikowsky uraufgeführt. Technik, personelle Ausstattung und Leitung des Hauses waren mit dem Anspruch dieses Meisterwerks völlig überfordert. So wurde, die story verfremdet, einige Szenen durch gängige Schlager ersetzt, Figuren eliminiert.... eine Farce. Aber das Werk trat seinen Siegeszug an und begeistert nach wie vor Musik- und Tanzbegeisterte überall. ...und hier ahnt...

  • Monheim am Rhein
  • 04.03.15
  • 16
  • 13
Kultur
Gerald Gatawis und Hans-Jürgen Mulski (Vorstand Sparkasse) freuen sich auf insgesamt 1600 Musikfreunde bei den beiden Auftritten. Foto: A. Thiele

Neujahrskonzert mit „Fledermaus“ und „Blumenwalzer“

Mit Werken von Johann Strauß bis Sergeij Prokofiev kann man im Kulturzentrum beschwingt in Jahr 2015 starten. „Es ist inzwischen eine beliebte Tradition und ein etablierter Bestandteil des kulturellen Lebens“, freut sich Gerald Gatawis, der stellvertretende Leiter der Städtischen Musikschule. Denn bereits zum 16. Mal findet am Sonntag, 4. Januar 2015, das Neujahrskonzert im Kulturzentrum am Willi-Pohlmann-Platz statt. Dabei locken zwei Auftritte um 11 und 17 Uhr. "Maskerade" im Kulturzentrum...

  • Herne
  • 28.11.14
Kultur
Verführerisch: Aidan Gibson als die Verlobte des Prinzen.
2 Bilder

"Schwanensee" in Gelsenkirchen: Phänomenal! (mit Video)

Der Vorhang musste ganze drei Mal fallen, bis das Publikum die Akteure von „Schwanensee“ in die Premierenfeier entließ. Und auch dort wurde die phänomenale Leistung aller Beteiligten gebührend weitergefeiert. Mit ihrer Interpretation des weltbekannten Ballettstoffes „Schwanensee“ hat sich Ballettdirektorin Bridget Breiner selbst übertroffen. Ihre Choreographie, das Arrangement der Musik, die Leistung ihres Ensembles und nicht zuletzt ihre eigenwillige Herausarbeitung einzelner Charaktere machen...

  • Gelsenkirchen
  • 11.11.13
Kultur
Kraftvolles Tanztheater: „Swan Lake Reloaded“.

Schräge Schwanen-Schau

„Swan Lake Reloaded“ im Colosseum Kraftvoll, temporeich - und schön schräg. So könnte das Tanztheater „Swan Lake Reloaded“ bezeichnet werden, das noch bis Sonntag im Colosseum Theater gastiert. Die Handlung basiert auf Tschaikowskys Meisterwerk Schwanensee. Der schwedische Choreograf Fredrik Rydman hat das Werk unter seine Fittiche genommen und ihm einen aktuellen Charakter verliehen. Der Untertitel „Tchaikovsky meets Streetdance“ ist somit auch durchaus wörtlich zu nehmen. Kein klassisches...

  • Essen-West
  • 14.02.13
Kultur
Jetzt haben (v.l.) Musikpädagoge Matthias Rietschel, Kammerorchester-Geschäftsführerin Weneta Scazzi, Förderverein Rathaus Kray-Vorsitzender Peter Schindler, seine Frau Eva und Förderverein-Kassierer Klaus Meyer Größeres vor. Foto: Lew

Folkwang-Konzert im historischen Rathaus

Weneta Scazzis Augen leuchten, denn die attraktive Geschäftsführerin des Folkwang Kammerorchesters Essen hat sich ein bisschen verliebt. Wer der Glückliche ist? Der historische Ratssaal im Rathaus Kray... Rückblick: Im vergangenen Jahr war es dem „Förderverein Rathaus Kray“ gelungen, das Kammerorchester zu einer „offenen Probe“ im Ratssaal zu überreden. Publikum und Musiker waren gleichermaßen begeistert und Fördervereins-Vorsitzender Peter Schindler träumte fortan von einem ganzen Konzert. Das...

  • Essen-Steele
  • 07.02.12
Kultur
Gutes Team: Heino (rechts)  und Pfarrer Eckhard Cramer. WB-Fotos: B. W. Pleuser
2 Bilder

Heino streichelt unsere Seelen

„Meine Ehefrau Hannelore hatte die Idee mit der Kirchen-Tournee“, sagt Heino mit einem charmanten Lächeln. „Frauen glauben ja an ihre Männer, also habe ich das gemacht.“ „Die Himmel rühmen“ heißt das Programm, das Heino zusammengestellt hat und das am 20. Januar 2012 in der Stephanuskirche in Herne-Holsterhausen (Ludwig-Steil-Straße 26) zu hören ist. „Ich möchte beweisen, dass ich noch was anderes kann als ‚Schwarze Barbara‘ oder ,Enzian‘“, gibt der blonde Barde zu verstehen. „Auf der...

  • Herne
  • 08.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.