Umzug

Beiträge zum Thema Umzug

Vereine + Ehrenamt
Freuen sich, dass der Mietvertrag für zehn Jahre geschlossen werden konnte: Monika Hülsiepen (von links), Standortleiterin der Tafel in Velbert, Teamleiterin Tanja Högström, Markus Küpper, Eigentümer und Vermieter der Räume an der Mettmanner Straße, sowie Architekt Frank Holldorf.

Neuer Ort für die Tafel in Velbert

Die Velberter Tafel zieht im nächsten Jahr an die Mettmanner Straße 53 bis 55. Damit hat eine anstrengende und lange Suche ein glückliches Ende gefunden. Seit im Jahr 2016 bekannt wurde, dass die Friedenskirche an der Nevigeser Straße als Standort der Evangelischen Kirchengemeinde Velbert aufgegeben wird, war auch für die Bergische Diakonie als Betreiber der Tafel für Niederberg klar, dass ein neuer Ort für die Lebensmittelausgabe und den Mittags-Tisch gefunden werden muss. "Zum Glück sind...

  • Velbert
  • 12.11.19
Kultur
Nach rund 900 Führungen unternahm Museumsleiter Dr. Ulrich Morgenroth (links) nun die letzte durch die Ausstellung im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum in den Räumen des Forum Niederberg.

Abschiedsfest in Velbert
Letzte Führung im alten Museum

Nach rund 900 Führungen unternahm Museumsleiter Dr. Ulrich Morgenroth nun die letzte durch die Ausstellung im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum in den Räumen des Forum Niederberg. Das Haus wird in den nächsten Jahren zu einem Bürgerforum umgebaut, das Museum zieht in einen Neubau neben der Villa Herminghaus. Auf die Mitarbeiter kommt jetzt viel Arbeit zu: Sie müssen alle Exponate abräumen, verpacken, beschriften und in ein Lager schaffen. Anschließend kann die neue Ausstellung aufgebaut...

  • Velbert
  • 16.07.19
Kultur
Diese Experten kamen bei einem Themennachmittag in einem Velberter Ladenlokal zusammen, um über den Neubau des Deutschen Schloss- und Beschlägemuseums zu informieren: Silke de Roode vom Innenstadtmanagement (von links), Lea Fernau, Wissenschaftliche Volontärin des Museums-Teams, der Baudezernent Jörg Ostermann, Heinz Schemken, Vorsitzender der Förderungsgemeinschaft des Museums, Museumsleiter Dr. Ulrich Morgenroth, Museumsmitarbeiterin Dr. Yvonne Gönster und Karsten Fangmann vom Fachbereich Immobilienservice.

Informationen über die Pläne für das neue Schloss- und Beschlägemuseum
Es wird abge-, aufge- und erschlossen

Ein großes, helles Foyer, in dem Vorträge stattfinden können; ein neues Konzept für die Dauerausstellung, die im Neubau unterkommt; Büroräume, ein Escape-Room, Platz für Sonderausstellungen und museumspädagogischen Unterricht in der Villa Herminghaus - die Pläne für das neue Schloss- und Beschlägemuseum sind bereits erarbeitet. Im Rahmen eines Themennachmittags des Innenstadtmanagements der Stadt Velbert stellte Museumsmitarbeiterin Dr. Yvonne Gönster vor, was die Besucher ab Sommer 2020...

  • Velbert
  • 13.06.19
Vereine + Ehrenamt
15 Bilder

14.000 Zuschauer jubelten 31 Teilnehmergruppen entgegen
Heljenser Narren feierten ausgelassen und friedlich

„Ich weiß nicht, wie die Heiligenhauser das machen, dass sie immer gutes Wetter haben“, fragte sich die Velberter Karnevalsprinzessin Jessie I. Während die Velberter wegen der Sturmwarnungen um die Durchführung ihres Rosenmontagszuges bangen mussten, hatten die Heiligenhauser wieder großes Glück: Am Morgen des Nelkensamstags war das Wetter noch mies, am Mittag wurde es sogar teilweise sonnig, als der Zug durch war, setzte Nieselregen ein. Die Polizei schätzte, es waren rund 14.000 Zuschauer,...

  • Heiligenhaus
  • 05.03.19
Vereine + Ehrenamt

Schützenverein "Kleine Schweiz" marschierte und feierte

Bei schönstem Frühsommerwetter marschierten die Mitglieder des Schützenvereins "Kleine Schweiz" durch Tönisheide. Am Abend zuvor wurde Martin Leonhardt zum neuen König gekrönt, der eine Woche zuvor mit dem 118 Schuss den Vogel von der Stange geholt hatte. Ihm zur Seite steht Nadja Bovensiepen als Königin. Nach dem Umzug ging es am Schießstand an der Nevigeser Straße in gemütlicher Runde weiter, darunter waren auch viele Nichtschützen. Die waren zum Wettkampf mit der Armbrust eingeladen....

  • Velbert-Neviges
  • 29.05.18
Kultur
Viele Besucher kamen ins Thormählen-Bildungshaus, um sich die neuen Räumlichkeiten der Heiligenhauser Stadtbücherei anzuschauen.
2 Bilder

Bücherei feiert den neuen Standort

Am Thormählen-Bildungshaus macht das Lesen noch mal so viel Spaß Mit einem großen Fest wurde die Eröffnung der Stadtbücherei Heiligenhaus im Thormählen-Bildungshaus an der Kettwiger Straße gefeiert. „Die Räumlichkeiten sind deutlich besser und optimaler an unsere Bedürfnisse angepasst als früher an der Hauptstraße“, freut sich Andreas Einig. Toll findet die Büchereileiterin neben den neuen Büros die Lage direkt am Panoramaradweg und neben dem Campus. „Vielleicht kommt der eine oder andere...

  • Heiligenhaus
  • 19.09.17
LK-Gemeinschaft
35 Bilder

Abstimmen und gewinnen: Wer sorgte für die beste Stimmung?

Das Team der Kreissparkasse in Heiligenhaus sucht gemeinsam mit dem Stadtanzeiger Niederberg wieder die Gruppe, die beim Karnevalszug in Heiligenhaus für die beste Stimmung gesorgt hat. „Bunte Kostüme, tolle Performances, fröhliches Jubeln, freundliche Gesichter – all das soll in die Bewertung einfließen“, sagt Hamacher. „Das, was bei dieser Veranstaltung im Vordergrund steht, soll auch beim Voting entscheidend sein: Wer sorgte mit seinem Auftritt beim Zug für den meisten Spaß an der...

  • Velbert
  • 01.03.17
LK-Gemeinschaft
Kleine und große Jecken feierten beim Karnevalszug in der Heiligenhauser Innenstadt.Foto: Bangert
5 Bilder

Heiligenhaus Helau - 15000 Narren feierten fröhlich-friedlich beim Karnevalszug in der Heiligenhauser Innenstadt

Der zweite Heiligenhauser Karnevalszug nach über 30 Jahren Pause war wieder ein voller Erfolg. „War das nicht ein tolles Bild?“, schwärmte Heike Kulow, Schatzmeisterin der Heljens-Jecken. „Als wir an der "Aulen Schmet" die vielen Menschen in der Stadt sahen, war das eine überwältigende Ansicht“, schwärmt Jennifer Butgereit, die sich vor zwei Jahren auf Facebook beschwerte, dass Rosenmontag in Heiligenhaus nichts sei. Am Rosenmontag war die Stadt zwar immer noch wie ausgestorben, aber zwei...

  • Heiligenhaus
  • 28.02.17
Kultur
Foto: Bangert

Heiligenhauser Weihnachtswald zieht ins Paradies

Der Weihnachtswald, der beim Weihnachtsmarkt im Rathaus-Innenhof begeisterte, ist ins Paradies umgezogen. Rund ums dortige Waldmuseum stehen die Nadelbäume mit Texten rund um Weihnachten. Neben zahlreichen Tierfiguren hat dort auch die Heilige Familie hat eine Bleibe gefunden. Maria, Josef und das Christuskind, bewacht von einem Engel, stehen auf dem Gelände des ehemaligen Wasserwerkes. Die Figuren, die von Pius Mühl geschnitzt wurden, sind zwischen den Bäumen nach etwas Suchen zu...

  • Heiligenhaus
  • 23.12.16
Politik
In der Kreispolizeibehörde unterzeichneten Jens und Jörn Hecker (von links) mit Landrat Thomas Hendele den Vertrag für das neue Polizeigebäude. Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka (stehend links) freut sich über mehr Sicherheit in der Stadt, Sven Schwabe über bessere Arbeitsmöglichkeiten der Polizisten. Foto: Bangert
3 Bilder

Neue Polizeiwache in Velbert-Am Berg

In der zweiten Hälfte des Jahres 2018 bezieht die Polizei in Velbert ein neues Dienstgebäude. Das wird an der Heiligenhauser Straße errichtet, dort, wo in den vergangenen Monaten die ehemalige Schule Am Baum abgerissen wurde. Während an der Ecke Jahnstraße/Heiligenhauser Straße das Jobcenter ME-aktiv gebaut wird, kommt an den westlichen Rand des einstigen Schulgrundstückes die neue Polizei hin. Nach einer EU-weiten Ausschreibung hat das Velberter Planungsbüro Hecker den Zuschlag erhalten,...

  • Velbert
  • 02.12.16
Politik

13 Jahre später... gibt's in Velbert ein neues Polizeigebäude

13 Jahre und drei Monate ist es her, da erschütterte eine gewaltige Gasexplosion Velbert-Mitte: Die Polizeiwache an der Nedderstraße war durch eine Detonation so schwer beschädigt worden, dass zunächst Einsturzgefahr des sechsstöckigen Gebäudes vermutet wurde. Auslöser war ein Defekt an der Heizungsanlage im Keller des Hauses gewesen, wie durch ein Wunder wurde keiner der diensthabenden Beamten sowie der Anlieger verletzt. Die Explosion war so stark, dass Garagentore 30 Meter durch die Luft...

  • Velbert
  • 02.12.16
  •  1
LK-Gemeinschaft

Brauchtums- und Familienzug schlängelt sich durch Velbert

Wohl als letzter im Reigen der diesjährigen witterungsbedingt ausgefallenen Rosenmontagszüge steht nun der Velberter Zug auf dem Plan: Als Brauchtums- und Familienzug startet er am Samstag, 28. Mai, um 14.30 Uhr an der oberen Friedrichstraße und zieht durch die Innenstadt. Michael Schmidt ist verantwortlicher Brauchtumszugleiter: "Uns ist es gelungen, einen attraktiven Umzug auf die Beine zu stellen und das Velberter Stadt- sowie das Kinderprinzenpaar erleben somit doch noch ihren...

  • Velbert
  • 23.05.16
  •  1
Überregionales

Brauchtums & Familienumzug

Der ausgefallene Rosenmontagszug wird nun als „Brauchtums und Familienumzug” nachgeholt. Der Zug startet um 14.30 Uhr. Vor und im Anschluss des Umzuges gibt es ein großes Fest auf dem Europaplatz. Beginn ist um 12 Uhr und Ende gegen Mitternacht. Programm ist Livemusik und DJ sowie Speisen und Getränke für das leibliche Wohl. Der Termin fällt auf den 28. Mai. Aktive Teilnehmer werden gerne gesehen. Hierfür ist eine Anmeldung nötig. Um teilnehmen zu können muss eine Anmeldung erfolgen sowie...

  • Velbert
  • 11.03.16
Überregionales
Kurz vor dem Einzug der Regenbogenschule werden im Schulgebäude Unterilp noch letzte Arbeiten in den Klassenräumen erledigt.

Nach den Ferien beginnt für die Regenbogenschüler der Unterricht in der Unterilp

Die Schüler der Heiligenhauser Regenbogenschule hatten schon zwei Tage vor dem Fest ihre Weihnachtsüberraschung: Sie bezogen ihre neue Schule in der Unterilp. Groß erscheinen die neuen Klassenräume, und es riecht nach Farbe. Auch wenn die Möbel noch fehlen, durften die Grundschüler am Dienstag ihre Bastel- und Unterrichtsmaterialien schon mal zur neuen Wirkungsstätte an die Moselstraße bringen. „Es ist zwar sehr viel Arbeit, eine ganze Schule zu verpacken, aber wir freuen uns“, sagte...

  • Velbert
  • 23.12.15
Überregionales
Tom Gans, IWS-Vertriebsleiter und Geschäftsführender Gesellschafter in spe (von links), Bürgermeister Dr. Jan Heinisch, Dr. Ingenieur Uwe Weiner, IWS-Managing Director und Peter Parnow, Fachbereichsleiter der Wirtschaftförderung der Stadt Heiligenhaus, auf dem Baugrundstück in Hetterscheidt.
3 Bilder

Zwei Ratinger Firmen ziehen zu

Die erste von drei geplanten, und darüber hinaus dringend notwendigen Gewerbeansiedlungen in Heiligenhaus, wie Bürgermeister Dr. Jan Heinisch betonte, ist in trockenen Tüchern. Das Unternehmen IWS Handling, bisher in Ratingen-Tiefenbroich angesiedelt, hat sich für einen neuen Firmenstandort auf der grünen Wiese in Hetterscheidt entschieden. Auf insgesamt 4500 Qudratmetern wird das Unternehmen seinen Firmensitz ansiedeln. Davon wird die Produktionshalle 1200 Quadratmeter in Anspruch nehmen und...

  • Heiligenhaus
  • 26.08.15
Vereine + Ehrenamt
Jennifer Butgereit, die Initiatorin der Heljens-Jecken, präsentiert den Gründungsmitgliedern den Vorstand des neuen Karnevalsvereins.
2 Bilder

Narrenzug in Planung

„An Rosenmontag ist in Heiligenhaus nichts los“, stellte Jennifer Butgereit in einem sozialen Netzwerk fest. „Selbst Langenberg und Tönisheide kriegen einen Karnevalszug auf die Beine gestellt, nur Heiligenhaus nicht“, klagte die Friseurmeisterin, die nicht ahnte,was sie damit lostrat. Innerhalb weniger Tage kamen viele Interessenten zusammen, mit dem Ziel, einen Karnevalsverein zu gründen, der im nächsten Jahr einen Umzug auf die Beine stellt. Dann ging alles sehr schnell: Inzwischen hat sich...

  • Velbert
  • 14.03.15
Vereine + Ehrenamt
Sowohl an Rosenmontag als auch schon am morgigen Sonntag ziehen die Narren durch die Innenstädte der Velberter Stadtteile.

Aus Spaß an der Freud

Rosenmontag stellt den Höhepunkt jeder Karnevalssession dar. Auch in Velbert und Heiligenhaus kommen Groß und Klein zusammen, um gemeinsam zu feiern und zu schunkeln. Umzüge -Der närrische Lindwurm zieht auch in diesem Jahr an Rosenmontag, 16. Februar, durch die Velberter Innenstadt. Start ist um 14.11 Uhr am City-Park in der Oberstadt. Von da ziehen Wagen und Fußgruppen die Friedrichstraße hinunter und erfreuen die großen und kleinen Bürger mit reichlich Wurfmaterial. Natürlich auch dabei...

  • Velbert
  • 13.02.15
  •  1
Überregionales
Die Langenberger Jecken dürfen sich auch 2015 wie in den vergangenen Jahren auf ihren Zug freuen.

„Totgesagte leben länger“

Trubel um den Rosenmontagszug in Langenberg: Die Karnevalsgesellschaft Alt-Langenberg gab ihre Auflösung bekannt und der Zug stand auf der Kippe. Nun aber die Entwarnung: Die Karnevalsgesellschaft wird vorerst weiter bestehen und auch der Zug wird stattfinden! Das berichtet Gerda Klingenfuß, die engagiert mit viel Unterstützung für neuen Mut gesorgt hat. „Der Zug ist mittlerweile eine Tradition, die man nicht so einfach abschaffen kann!“ So übernimmt der Langenberger Karnevalsverein die...

  • Velbert
  • 22.01.15
  •  1
LK-Gemeinschaft

Flammen, Züge und andere Katastrophen

Als gebürtige Aachenerin war Gerda Klingenfuß gleich Feuer und Flamme, als die Idee eines Langenberger Rosenmontagszugs aufkam. Im Laufe der Jahre gab es dabei Erlebnisse, die in Erinnerung blieben. 1. Der erste Zug „Mit einem einzigen Wagen sind wir damals durch Langenberg gefahren. Ich habe meine Mitarbeiter zum Rosenkeller bestellt, damit wir überhaupt Zuschauer hatten, denen wir Kamelle zuwerfen konnten.“ 2. In Flammen „Als wir zum ersten Mal am Velberter Rosenmontagszug...

  • Velbert
  • 07.01.15
  •  1
Politik

Regenbogenschule: Umzugsgegner machen mobil

447 Bürger sind gegen den Umzug der Regenbogenschule von der Oberilp hin zum Sportfeld. Darunter Jaumana Ali Khan, Mutter eines Regenbogenkindes, und ursprüngliche Initiatorin der Unterschriftenaktion. „Gegen die Pläne müssen wir was machen“, hat sie gedacht und prompt im Freundeskreis Unterstützer gefunden. Die Aktion weitete sich aus, auch die Bürger-Gemeinschaft Oberilp sowie der TuS Unterilp sammelten Unterschriften und so konnten am Montag insgesamt 447 an Bürgermeister Dr. Jan Heinisch...

  • Heiligenhaus
  • 24.11.14
Politik
2 Bilder

Beengte Verhältnisse: Regenbogenschule beantragt Umzug

Keine Aula, keine Turnhalle, kleine Räume: Die Regenbogenschule in der Oberilp platzt aus allen Nähten. „Wir haben hier sehr beengte Verhältnisse“, sagt Schulleiterin Ellen Schieferstein. Und tatsächlich: Das Lehrerzimmer ist mit 40 Quadratmetern nicht gerade üppig, die Herren-Toilette wurde zum Lager für Muskinstrumente umfunktioniert. „Wenn wir Einschulung feiern, hoffen wir immer auf gutes Wetter. Denn wir haben ja keine Aula. Deshalb muss die Veranstaltung auf dem Schulhof...

  • Heiligenhaus
  • 25.10.14
Politik
Dirk Lukrafka, hier bei der Wahl Ende Mai mit Ehefrau und Schwester, hofft, dass das Vorwurf der Grünen nur ihm politisch, nicht aber seiner Familie schadet. „Ich habe die Sorge, dass dies meine Familie in Misskredit bringt.“ Foto: Archiv/Bangert

Umzug auf Stadtkosten: Jetzt spricht Lukrafka

Drei Tage vor der Stichwahl erhebt Dr. Esther Kanschat, Bürgermeister-Kandidatin der Grünen, schwere Vorwürfe gegen den CDU-Kandidaten Dirk Lukrafka. Inhaltlich geht es um seinen Umzug von Essen nach Velbert auf Kosten der Stadt Velbert. „Anfang des Jahres, kurz vor der Verhängung der Haushaltssperre, hat er sich nach seiner neuen Amtsübernahme seinen Umzug von der Stadt bezahlen lassen. Das mag laut Bundesumzugskostengesetz ja noch legal sein, aber sollte ein Kämmerer, der die desolate...

  • Velbert
  • 14.06.14
LK-Gemeinschaft
6 Bilder

"De Zuch" fuhr durch Tönisheide

Buntes Treiben herrschte bei strahlendem Sonnenschein am Sonntag in Tönisheide: Fest in Narrenhand war der Stadtteil, denn dort startete um 13.11 Uhr der Umzug. Buntes Kostüme, gute Laune und Karnevalshits machten den Zug aus, der wieder von tausenden Zuschauern bejubelt wurde. Als Dank regnete es Kamelle.

  • Velbert
  • 03.03.14
Überregionales
Katze „Micky“ wird seit einigen Tagen vermisst. Foto: PR

Wer hat „Micky“ gesehen?

Hermann Dirkes sucht seine Katze „Micky“. „Bei meinem Umzug von der Langenhorster Straße in die Nähe des Klinikum Niederberg ist sie mir entwischt“, so der Velberter. „Ich vermute, dass sie versucht, sich zu ihrem alten Revier durchzuschlagen.“ Da die schwarz-weiße Katze schon 18 Jahre alt ist, macht sich Dirkes große Sorgen. „Kalte Temperaturen und Schnee würde sie da draußen nicht überleben.“ Daher bittet er alle Velberter Bürger aufmerksam zu sein, schließlich ist die Katze nicht scheu...

  • Velbert
  • 10.01.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.