Alles zum Thema Vollsortimenter

Beiträge zum Thema Vollsortimenter

Überregionales

Nur viel Rauch um Nichts?

Mit einem mächtigen Getöse präsentierte eine Immobilienfirma erst vor wenigen Monaten ihre Pläne für das Grundstück „Schwechater Straße 38“ in Rentfort-Nord. Man konnte den Eindruck gewinnen, als wären die Verträge mit Lebensmittelketten, Getränkehändlern und weiteren Kaufleuten schon unter Dach und Fach. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Abriss des ungeliebten Hochhauses beginnen würde. Schon damals warnten Skeptiker vor zu viel Optimismus. Und die Mahner scheinen mit ihrer...

  • Gladbeck
  • 22.07.14
Politik
Foto: Schütze/Grafik: Büro Bieber
25 Bilder

Supermarkt am Busbahnhof: Experten sehen keine Alternative

Zum geplanten Supermarkt am Lütgendortmunder Busbahnhof gibt es keine Alternativen – auch nicht in der Konze-Immobilie. Das war die Kernaussage der Experten bei der Bürger-Information zum dem Projekt. Es war die Stunde zu klaren Ansagen zu einem Projekt, das in jüngster Zeit Gegenstand von „Halb- und Unwahrhreiten“ ist, wie Bezirksbürgermeister Heiko Brankamp beklagte. Sicher ist: Lütgendortmund braucht einen attraktiven Vollsortimenter. Dies belegen Zahlen, die Planungsamts-Chef Ludger...

  • Dortmund-West
  • 11.04.14
Politik
Freuen sich über den Start der Ausschreibung: die Bezirksvertreter Dieter Stodiek (FEN), Martin Schlauch (SPD), Michael Schwamborn, Friedel Frentrop (EBB), Beziksbürgermeister Hans-Willi Zwiehoff, Christoph Andrzejewski vom Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagment sowie Theo Jansen, Vorsitzender der SPD in Altenessen. Foto: Stadt

Ausnahme für Altenessen - Vermarktung am Bahnhof beginnt

Bewegung am Areal rund um den Bahnhof Altenessen: Bürger, Künstler und Stadtteilprojekt etablieren entlang der Altenessener Straße eine Kulturszene, Eigentümer denken über eine Aufwertung ihrer Immobilien nach. Nach Jahren des Stillstandes tut sich auch städtbaulich etwas. Die Ausschreibung für den Schweinemarkt, der aus Image-Gründen seinen historischen Namen ablegen muss und als Altenessen-Süd Karree vermarktet wird, beginnt an diesem Wochenende. Über angebliches Interesse berichteten wir...

  • Essen-Nord
  • 05.06.13
  •  1
Politik
So sieht es längst nicht mehr aus: Bereits zum Jahresbeginn wurde das Umfeld am Altenessen Bahnhof aufgeräumt (Abriss Widerlager & Autopavillon [Foto]). Nun bereitet die Stadt die Ausschreibung des Altenessen-Süd Karrees vor. Archivfoto: Gohl

Belebung für Altenessen-Süd: Kommen Handel und Polizei an den Bahnhof?

Kommt der Aufschwung? Die Stadt wird das Altenessen-Süd Karree (gegenüber Altenessener Bahnhof, ehemaliger Schweinemarkt) öffentlich zum Verkauf anbieten, und das zu einem Festpreis von rund 3,4 Millionen Euro. Anwohner dürfen aufatmen: Kirchen, Spielhallen und Sex-Shops wird es an diesem Standort nicht geben. Die Stadtentwicklung bevorzugt ohnehin eine Belebung der Fläche mit Geschäften, bislang waren entsprechende Planungen (Kaufland) an den Bestimmungen des Masterplans Einzelhandel...

  • Essen-Nord
  • 04.12.12