Wald

Beiträge zum Thema Wald

Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Für den Einzug bereit sind die Fledermauskästen der Jugendlichen in Heiligenhaus
Bauherren unter sich

Fledermauskästen bieten ganz besonders den waldbewohnenden Fledermausarten Unterschlupf in den Sommermonaten. Für den Winterschlaf suchen sich die kleinen Säugetiere allerdings einen wärmeren Ort. Schon viele Jahre sind Jugendfeuerwehr und NABU gemeinsam für den Naturschutz in Heiligenhaus unterwegs. Heiligenhaus. Mitglieder der Jugendfeuerwehr Heiligenhaus bauten mit Akkuschrauber, Holzleim und Bauplan in Zusammenarbeit mit Silke Thus vom Naturschutzbund Fledermauskästen zusammen. Organisiert...

  • Heiligenhaus
  • 23.11.21
Natur + Garten
Den Wald entdecken können Kinder beim Wald-Tag am Dienstag, 21. September, in Heiligenhaus.

Aktion "Wald-Tag in Heiligenhaus"
Kinder und ihre Eltern entdecken den Wald

Wie riecht Waldboden? Wie fühlt er sich an? Wo leben die Waldtiere? Wie kann ich ihre Fährten lesen? Diese und noch viele weitere Fragen wird der Waldpädagoge und Förster Hannes Johannsen beim "Wald-Tag in Heiligenhaus" am Dienstag, 21. September, von 10 bis 13 Uhr allen Kindern zwischen ein und fünf Jahren und ihren Eltern beantworten. Treffpunkt ist am Umweltbildungszentrum, Abtskücher Straße 24 in Heiligenhaus. Von da gibt es einen Abstecher in die Räume der Naturkundlichen Sammlung und dann...

  • Heiligenhaus
  • 13.09.21
Natur + Garten
Die bekannten und weniger bekannten Gedichte kann man bis Juni auf sich wirken lassen. Vorgestellt wurde der Frühlingspfad nun durch Irid Johannsen (von links), Bürgermeister Michael Beck, Stadtförster Hannes Johannsen und Heinz-Peter Schreven.

Frühlingspfad im Vogelsangbachtal begleitet mit passenden Gedichten zur Jahreszeit
Im Paradies darf man Mensch sein

Da Reisen über Ostern in diesem Jahr so gut wie nicht möglich ist, bietet sich ein Spaziergang in der heimischen Umgebung an. "Alle Menschen brauchen Luft und Freiheit, vor allem in dieser schwierigen Zeit“, stellt Bürgermeister Michael Beck fest. Eine schwierige Zeit hatte auch der Gelehrte Dr. Heinrich Faust, der in seinem engen Studierzimmer daran verzweifelte, weil er nicht das fand, was die Welt im Innersten zusammenhält. Nach einem fast verübten Suizid lebte er an der Frühlingsluft auf:...

  • Heiligenhaus
  • 30.03.21
  • 1
  • 1
Fotografie
Spieglein Spieglein ...
4 Bilder

Fernmeldeturm Mülheim an der Ruhr
Fokus liegt im Spiegel

Mit einem Spiegel und der Kamera unterwegs, um den Fokus vom Fernsehturm in Mülheim an der Ruhr einmal anderes zu legen. Es hat Spaß gemacht, mitten im Wald, Ruhe und das Wetter perfekt. Jetzt noch einen guten Platz für den Spiegel finden, um den Turm in Pose zu bringen.

  • Heiligenhaus
  • 07.03.21
  • 3
  • 5
Blaulicht
3 Bilder

Nicht alltäglicher Einsatz für die Velberter Feuerwehr
Gestürzte Hattingerin aus Wald gerettet

Für eine nicht alltägliche Rettungsaktion wurden am gestrigen Donnerstag, um 13.23 Uhr, der Rettungsdienst und die hauptamtliche Wache der Velberter Feuerwehr zum Gutsweg in Langenberg alarmiert. Bei einer Waldwanderung war eine junge Frau aus Hattingen mit dem Fuß umgeknickt und hatte sich dabei derart verletzt, dass sie medizinischer Hilfe bedurfte. Der Begleiter der 25-Jährigen, selber Berufsfeuerwehrmann, setzte telefonisch einen Notruf ab und wies die kurze Zeit später eintreffenden...

  • Velbert
  • 08.01.21
Kultur
Die Macher des beliebten Heiligenhauser Weihnachtsmarktes freuen sich, dass sie eine pandemiekonforme Alternative präsentieren können, die das ehemalige Wasserwerk und heutige Waldmuseum einbezieht (von links): Veronika Kautz, Irid und Hannes Johannsen sowie Thomas Langmesser.

Alternativen zum Heiligenhauser Weihnachtsmarkt
Gedichte säumen den Weg im Wald

Die Macher des Heiligenhauser Weihnachtsmarktes haben sich coronakonforme Alternativen einfallen lassen. „Ein Weihnachtsmarkt in der bekannten Form zum Treffen und Feiern findet nicht statt, wie kann man ihn entzerren?“, fragte sich Kulturdezernent Thomas Langmesser. Ein Weihnachtswald auf dem Rathausplatz wurde angedacht: „Wir hatten ein Konzept mit Zaun und Hütten, die nur Kunsthandwerk anbieten, aber das hatte sich wegen des Infektionsgeschehens schnell erledigt.“ Wenn der Weihnachtswald...

  • Heiligenhaus
  • 04.12.20
Politik
Landtagsabgeordneter Martin Sträßer (Mitte) pflanzt gemeinsam mit Heinz-Peter Schreven (links), Fördervereinsvorsitzender UBZ Heiligenhaus, und Stadtförster Hannes Johannsen klimabeständige Setzlinge für den Umweltschutz.

"Aktionswoche Wald" der CDU Landtagsfraktion
Einer von 72 Setzlingen wurde im Bürgerwald Heiligenhaus gepflanzt

Im Rahmen der aktuellen „Aktionswoche Wald“ der CDU-Landtagsfraktion pflanzte der örtliche Landtagsabgeordnete Martin Sträßer gemeinsam mit Heinz-Peter Schreven (Fördervereinsvorsitzender Umweltbildungszentrum Heiligenhaus) und Hannes Johannsen (Leiter des Städtischen Forstreviers Heiligenhaus, des Umweltbildungszentrums und des Waldmuseums) einen von 72 Setzlingen auf der Fläche für den Bürgerwald in Heiligenhaus. Der Wald in Nordrhein-Westfalen ist in einem schlechten Zustand. Grund sind...

  • Heiligenhaus
  • 20.11.20
Natur + Garten
Hannes Johannsen (von links) ist dankbar für die Unterstützung der Leos Niederberg. Alina Herre, Tom Hühne, Carla Rüngeler und Marius Herre haben unter anderem die Überraschungs-Tüten für das Entdeckercamp gepackt.
2 Bilder

Serviceclub bringt sich in die Heiligenhauser Ferienaktion ein
Leos Niederberg unterstützen das Entdeckercamp

Das beliebte Sommer-Entdeckercamp des Umweltbildungszentrums (UBZ) findet auch in diesem Jahr statt - selbstverständlich unter den erforderlichen Corona-Schutzmaßnahmen. „Als ich die Auflagen gesehen habe, bin ich an den Rand meines Intellekts gekommen“, scherzt Hannes Johannsen. Dennoch konnte der Leiter des Umweltbildungzentrums alle Vorgaben umsetzen. „Die Kinder werden in drei Gruppen aufgeteilt, die Betreuer sollen sich nicht treffen.“ Das sind nur zwei Forderungen, dazu kommt die...

  • Heiligenhaus
  • 27.07.20
Natur + Garten
Ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen, das ist in Japan ein fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. In Deutschland ist das sogenannte "Waldbaden" hingegen weniger bekannt. Was genau dahinter steckt, fand Redakteurin Maren Menke im Rahmen der Serie "Der Stadtanzeiger will's wissen" heraus.
15 Bilder

Neuer Teil der Serie "Der Stadtanzeiger will's wissen"
Mit dem Wald auf Tuchfühlung gehen

Mit besonderer Achtsamkeit durch einen Wald gehen und sich dabei ganz auf sich sowie die Natur konzentrieren, keinen Zeitdruck verspüren und die üblichen Gedanken des Alltags rund um Erledigungen, Termine und Pläne ausblenden. Dem Einen fällt genau das ganz leicht, für Andere hingegen ist es schwer, sich damit selber mal etwas Gutes zu tun. In Japan gehört ein bewusster Gang durch den Wald mit verschiedenen Achtsamkeits-Übungen seit den 80er-Jahren sogar zur Gesundheitsvorsorge. Unter dem...

  • Velbert-Langenberg
  • 14.07.20
  • 1
Blaulicht
Dank des Einsatzes eines Polizeihubschraubers konnte die Frau in dem Waldgebiet zwischen Ratingen und Heiligenhaus lokalisiert werden.

Hubschraubereinsatz
Polizei findet hilflose Heiligenhauserin

Dank des Einsatzes eines Polizeihubschraubers sowie der Hilfe eines couragierten Zeugen konnte die Kreispolizeibehörde Mettmann am frühen Sonntagmorgen eine hilflose 64-jährige Heiligenhauserin in einem Gebüsch zwischen Heiligenhaus und Ratingen-Hösel auffinden und gemeinsam mit Rettungskräften bergen. Gegen 6 Uhr morgens war die 64 Jahre alte Frau aus Heiligenhaus durch ein Waldgebiet in der Nähe eines Reiterhofs am "Vogelbusch" zwischen Ratingen-Hösel und Heiligenhaus gewandert. Dabei war die...

  • Heiligenhaus
  • 07.07.20
  • 1
Natur + Garten
Hannes Johannsen ist Diplom-Forstwirtschaft-Ingenieur sowie Sozialpädagoge. Er ist Leiter des Städtischen Forstreviers Heiligenhaus sowie des Umweltbildungszentrums und des Waldmuseums. Außerdem leitet er die Jägerkurse.

Rund um Wildtierkunde sowie Wald und Klimaschutz
Neuer Jägerkurs in Heiligenhaus startet

"Das Jagdrecht ist die ausschließliche Befugnis, auf einem bestimmten Gebiet wildlebende Tiere, die dem Jagdrecht unterliegen, (Wild) zu hegen, auf sie die Jagd auszuüben und sie sich anzueignen. Mit dem Jagdrecht ist die Pflicht zur Hege verbunden." So lautet der erste Paragraf des Bundesjagdgesetzes (BJagdG). Und nicht nur den lernen die Teilnehmer des neuen Jägerkurses, der am Dienstag, 1. September, in Heiligenhaus unter Leitung von Hannes Johannsen beginnt. Abschlussprüfung wurde...

  • Heiligenhaus
  • 03.07.20
Blaulicht
Durch die zeitnah eingetroffenen Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Velberter Polizei sucht Zeugen
Mülleimer in einem Waldstück in Brand gesetzt

Nachdem ein Mülleimer in einem Waldstück des Stadtteils Rützkausen am Donnerstagabend  in Brand gesetzt wurde, sucht die Polizei in Velbert nach Zeugen. Da augenscheinlich Brandbeschleuniger eingesetzt wurde, entstand nicht nur ein Sachschaden an dem Mülleimer, sondern auch ein leichter Flurschaden am umliegenden Grünbewuchs. Gegen 21.40 Uhr meldeten Zeugen den Brandausbruch in einem Papierkorb, welcher sich an einem Wanderweg in einem Waldgebiet des Stadtteils Rützkausen befindet. Durch die...

  • Velbert
  • 19.06.20
Blaulicht

"Nacktjogger" in Neviges zieht Polizeieinsatz nach sich

Ein augenscheinlich vollkommen entkleideter Mann ist am Samstagmittag in einem Waldgebiet zwischen Neviges und Wülfrath gejoggt. Als eine 51-jährige Velberterin dem Mann begegnete, alarmierte sie die Polizei, die nun Ermittlungen sowie ein Strafverfahren eingeleitet hat. Gegen 12.40 Uhr war die Velberterin mit ihrem Hund im Oberdüsseler Wald zwischen Neviges und Wülfrath, nahe der Hügelstraße in Neviges, spazieren gegangen, als sie plötzlich einem völlig entkleideten Mann begegnete, der...

  • Velbert-Neviges
  • 11.05.20
Blaulicht
2 Bilder

Einsatz der Velberter Feuerwehr
Wuppertalerin nach Beinfraktur aus dem Wald gerettet

Ein nicht alltäglicher Einsatz beschäftigte am Montag-Nachmittag Feuerwehr und Rettungsdienst aus Velbert. Zunächst war um 15.17 Uhr der Rettungswagen aus Langenberg alarmiert worden, weil eine Frau in der Nähe der Hüserstraße gestürzt war. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die 52-jährige Wuppertalerin im Waldgebiet zwischen dem Höhenweg (Hattingen) und dem Nizzabad befinden musste. Da das Gelände mit dem Rettungswagen nicht befahrbar war, machte sich dessen Besatzung zu Fuß auf die Suche....

  • Velbert-Langenberg
  • 26.11.19
Natur + Garten
Der Leo-Club Niederberg spendete 500 Euro an das Umweltbildungszentrum in Heiligenhaus.

Leo-Club spendet an das UBZ in Heiligenhaus

Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlich-warmen Temperaturen besuchten Mitglieder des Leo-Clubs Niederberg das Umweltbildungszentrum (UBZ) in Heiligenhaus. Förster Hannes Johannsen nahm dabei dankend eine Spende in Höhe von 500 Euro entgegen, die der Leo-Club zu seinem 30-jährigen Bestehens im vergangenen Jahr vom Lions-Club Mettmann/Wülfrath für ein Spendenziel seiner Wahl bekommen hatte. Im Anschluss an die Spendenübergabe machten die jungen Mitglieder mit dem Förster eine spannende...

  • Heiligenhaus
  • 24.09.19
Politik
Sie haben eine Vielzahl an Anträgen gestellt, über die bei der Sondersitzung des Rates gesprochen werden soll: Martin Zöllner (von links), Ratsmitglied und stellvertretender Fraktionsführer der Grünen, Fraktionsvorsitzende und Ratsmitglied Dr. Esther Kanschat,  Geschäftsführerin Liane Marth sowie Sieghard Marth.

Die Grünen haben 17 Anträge für die Sondersitzung gestellt
Es geht um Klima- und Umweltschutz sowie um die Klimafolgen

"Wenn wir eine Sondersitzung zu den Themen Klimaschutz und Umweltschutz einberufen, dann müssen wir auch bereit sein, gewissenhaft zu handeln", sagt Dr. Esther Kanschat, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Velbert. Gemeinsam mit ihren Parteimitgliedern hat sie insgesamt 17 Anträge für die Sitzung am Dienstag, 17. September, gestellt. Ab 17 Uhr wird die Verwaltung im Saal Velbert des Rathauses umfassend über die bisherigen Maßnahmen zum Klimaschutz berichten. Der Rat wird anschließend hierüber...

  • Velbert
  • 14.09.19
Vereine + Ehrenamt
Heinz Schemken (von rechts) griff zusammen mit Bernd Ex zur Gitarre. Unterstützt wurden sie durch den Akkordeonspieler Werner Heinrichs.

Heinz Schemken führt Tradition fort
Nach dem Wandern wurde gesungen

Bereits zum 30. Mal hatte Heinz Schemken zum Wandern durch den Langenhorster Wald eingeladen. Unterwegs gab Förster Peter Tunecke von den Technischen Betrieben Velbert (TBV) Informationen rund um den Wald, der unter der Trockenheit sehr zu leiden hat.Ziel war diesmal nicht die Bernsmühle, weil die Stadt das Objekt an einen Privatmann verkauft hat. Am Gemeinschaftshaus empfingen die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Langenhorst die durstigen und hungrigen Wander mit kühlen Getränken und...

  • Velbert
  • 16.07.19
Natur + Garten
Oberforstrat Peter Tunecke, Geschäftsbereichsleiter Forst der Technischen Betriebe Velbert (TBV), musste das Fällen einiger Bäume veranlassen. Seit heute ist ein Sennebogen (auch Fall-Bagger genannt) im Wald zwischen Höhen- und Waldweg im Langenhorst im Einsatz. Dort sind vermehrt Bergahorne von der Rußrindenkrankheit befallen.
6 Bilder

TBV müssen kranke Bäume fällen
Ahorn in Velberter Waldstück ist von Rußrindenkrankheit befallen

Von der sogenannten Rußrindenkrankheit werden zwar Bäume befallen, doch auch für Mensch und Tier ist sie nicht ungefährlich. Die Sporen des Pilzes können allergische Reaktionen auslösen. Für Peter Tunecke der ausschlaggebende Grund, befallene Bäume in Velbert zu fällen. Angst und Panik bekommen, das brauche man nicht, so der Leiter des Geschäftsbereiches Forst bei den Technischen Betrieben Velbert (TBV). In dem Waldabschnitt zwischen dem Höhenweg und dem Waldweg im Ortsteil Langenhorst sieht er...

  • Velbert
  • 04.06.19
Natur + Garten
2 Bilder

Stürme setzten Velberter Wäldern zu

Velberter Forstarbeiter haben alle Hände voll zu tun Kyrill, Ela, Xavier, Friederike: Namen von unwetterartigen Stürmen der vergangenen Jahre, die bis heute im Gedächtnis sind. Sie setzten vor allem einem zu – den Wäldern der Region.Kaum konnte eine Verbesserung und neues Wachstum nach einem Sturmtief festgestellt werden, da griff der nächste Sturm die Baumbestände an. Besonders vermehrte Herbststürme im vergangenen Jahr und der Orkan Friederike im Januar dieses Jahres haben die Waldgebiete...

  • Velbert
  • 25.10.18
Überregionales
2 Bilder

Flop der Woche!

Gefrierbeutel mit Hundekot sind in letzter Zeit vermehrt auf dem Waldweg am Lohmühler Berg in Neviges verteilt. "Entweder weiß der Hundebesitzer nicht, dass es im Servicecenter die kleinen schwarzen Kotbeutel kostenlos gibt, die man im Abfalleimer entsorgen kann oder er macht es sogar extra", ärgert sich eine Bürgerin zu Recht über diesen Flop! "Der Weg ist mit den Schildern des Neandersteiges gekennzeichnet. Wie muss es einem Wanderer vorkommen, wenn er diese wilde Entsorgung sieht?"

  • Velbert-Neviges
  • 04.10.18
Überregionales
Ein 13-jähriges Mädchen wurde von acht Jugendlichen in einem Wald in Velbert sexuell missbraucht. Foto: Jochen Tack

Mädchen (13) von acht Jugendlichen in Velbert missbraucht

Grausames Ende eines Ausflugs ins Parkbad: Nachdem ein Mädchen (13) aus Velbert bereits in dem Schwimmbad von acht Jugendlichen belästigt worden war, lauerte die Gruppe ihrem Opfer nach Verlassen des Bades auf und zerrte es in einen angrenzenden Wald.  Dort sollen die 14 bis 16 Jahren alten Täter die Velberterin sexuell missbraucht und zwei sie  sogar vergewaltigt haben, berichten Medien. Die schrecklichen Taten haben die Jugendlichen mit dem Handy gefilmt, teilte die Staatsanwaltschaft...

  • Velbert
  • 12.06.18
  • 6
Natur + Garten

Gesamtschüler sammelten für kleine Bäumchen

Jungen und Mädchen einer fünften Klasse der Gesamtschule Heiligenhaus praktizierten tatkräftig Umweltschutz, nachdem sie sich im Unterricht mit dem Treibhauseffekt und dem Klimaschutz beschäftigt hatten. Sie sammelten 320 Euro und überreichten das Geld dem stellvertretenden Bürgermeister Heinz Peter Schreven (links) und Stadtförster Hannes Johannsen, der 100 kleine Weißtannen in einer sauerländischen Baumschule geordert hatte. Zusammen mit den Schülern wurden die kleinen Bäumchen in ein...

  • Heiligenhaus
  • 26.03.18
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  • 15
  • 25
Natur + Garten

Kinder lernen den Wald besser kennen

Anlässlich der Wald- und Wildwoche des Hegerings Heiligenhaus-Hösel besuchten täglich vier Schulklassen das Waldmuseum in Heiligenhaus. Die Jäger vermittelten mit viel Spiel und Spaß eine Menge Wissenswertes über Wald, Wild, Natur und die Jagd. Hier begrüßt Förster Hannes Johannsen eine zweite Klasse der Regenbogenschule aus Neviges.

  • Heiligenhaus
  • 26.09.17
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.