Alles zum Thema weiße Riesen

Beiträge zum Thema weiße Riesen

Politik
Den Weißen Riesen geht's an den Kragen.

Info-Veranstaltung für Anwohner
Erster "Weißer Riese" wird am 24. März gesprengt

Wie berichtet wird der erste Weiße Riese in Homberg-Hochheide am 24. März gesprengt. Die Stadt lädt dazu alle betroffenen Anwohner, die in der Evakuierungs- oder Sicherheitszone wohnen, zu einer Infoveranstaltung am 5. Februar in die Glückauf-Halle ein, Dr. Kolb-Straße 2. Ab 18 Uhr stehen die Fachleute Rede und Antwort. Die Anwohner wurden im Vorfeld über eine entsprechende Hauswurfsendung informiert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen zur Sprengung gibt es auch auf...

  • Duisburg
  • 31.01.19
  • 58× gelesen
Politik
Noch ragen die "Weißen Riesen" über Hochheide. Archivfotos: Bartosz Galus
2 Bilder

Sprengvorbereitungen für den 24. März 2019 laufen – Kritik der Linken
Der Abriss des „Weißen Riesen“ rückt immer näher

Die Zeit des „Weißen Riesen“ an der Friedrich-Ebert-Straße läuft langsam ab. Mitte Dezember gab Oberbürgermeister Sören Link gemeinsam mit Carsten Tum, Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt, sowie Jürgen Kugelberg, Geschäftsführer Immobilien-Management Duisburg, vor Ort Auskunft über die Entwicklung der Arbeiten an dem Gebäude der Friedrich-Ebert-Straße 10-16 in Homberg-Hochheide. „Die Schadstoffsanierung ist erfolgreich abgeschlossen und die Vorbereitungen zur Sprengung am 24. März 2019...

  • Duisburg
  • 21.12.18
  • 77× gelesen
Überregionales
Die Weißen Riesen. Foto: Bartosz Galus
3 Bilder

Umzugsbüro eröffnet in einem der "Weißen Riesen" in Homberg-Hochheide

Gemeinsam stellten die Stadt Duisburg und die Baugesellschaft Gebag in dieser Woche ihr neu-eröffnetes Umzugsbüro, in einem der "Weißen Riesen", in Homberg-Hochheide, vor. Dort sollen die Bewohner der zur Räumung vorgesehenen Hochhäuser in Sachen ihres bevorstehenden Umzugs und neuer Wohngelegenheiten beraten und unterstützt werden. Die "Weißen Riesen": Dieser illustrative Kosename bezeichnet die sechs Hochhauskomplexe, die in den 1970er Jahren erbaut wurden und seitdem die Homberger...

  • Duisburg
  • 19.10.18
  • 115× gelesen
Politik
Die "Weißen Riesen" auf der Friedrich-Ebert-Straße 10-16 in Homberg-Hochheide sollen abgerissen werden.

Stadt kauft weiteren "Weißen Riesen": Grünflächen statt Betonklötze in Homberg-Hochheide

Stück für Stück geht es den "Weißen Riesen" in Homberg-Hochheide an den Kragen. Die Stadt Duisburg hat ein weiteres Hochhaus angekauft. Der Ankauf ist Teil des Integrierten Handlungskonzeptes zur Stabilisierung des Stadtteils. Die Vermietung und Verwaltung des Gebäudes an der Ottostraße wird künftig von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gebag übernommen. Von den 160 vorhandenen Wohnungen im Hochhaus sind aktuell nur etwa 100 Wohneinheiten belegt. Ziel ist es, das Hochhaus an der...

  • Duisburg
  • 04.09.18
  • 286× gelesen
  •  2
Überregionales
Die "Weißen Riesen" auf der Friedrich-Ebert-Str. 10-16 in Homberg sollen abgerissen werden.

Sprengung verschoben: Neue Asbestfunde in den "Weißen Riesen"

Die ursprünglich für Anfang September vorgesehene Sprengung der "Weißen Riesen" in Hochheide muss verschoben werden. Grund sind Asbestfunde im Putz des Gebäudes. Bei der Untersuchung des zweiten "Weißen Riesen" an der Ottostraße wurde aufgrund neuer Analysevorschriften durch ein spezielles Laborverfahren in geringen Konzentrationen asbesthaltige Fasern in Spachtelmassen an Wänden und Decken gefunden. Aus diesem Anlass wurde das zur Sprengung anstehende erste Gebäude erneut untersucht. Die...

  • Duisburg
  • 06.06.17
  • 98× gelesen
Politik
Fotos und Montage: Hannes Kirchner

Kommunalwahl in Duisburg: Welches Thema sticht?

Bei den Kommunalwahlen am 25. Mai entscheidet sich, welche Partei wie stark im Duisburger Rat vertreten sein wird. Welche Themen werden wahlentscheidend sein? Die sozialen Brennpunkte in den Stadtteilen, Nonstop-Baustellen wie zeitweise jene in Hochfeld, die Schrottimmobilien wie die leerstehenden Weißen Riesen? Baupfusch Mercatorhalle, Groschengrab Küppersmühle-Anbau oder das Landesarchiv-Desaster? Wie groß ist denn überhaupt das Interesse an der Kommunalwahl 2014? Welches Thema sticht? An...

  • Duisburg
  • 16.05.14
  • 384× gelesen
  •  3
Politik
WA-Foto: Kirchner

Hochheide II: Los, wir zeigen uns unseren Bezirk - Kommentar

Da will man Fakten überprüfen, die man nicht überprüfen kann, weil sie nicht öffentlich besprochen werden. Dann forscht man nach, gräbt noch ein bisschen tiefer und stellt fest, dass ein Ortstermin in Hochheide fast vollkommen überflüssig war. Nicht für uns Journalisten, die nicht eingeladen waren. Sondern für die anwesenden Herrschaften. Was macht das für einen Sinn? Was bitte macht das für einen Sinn, wenn sich Bezirksvertreter und der Bezirksamtsleiter gegenseitig ihren Bezirk zeigen?...

  • Duisburg
  • 04.02.14
  • 178× gelesen
  •  1
  •  1
Politik
Bekanntes Bild: Die leer gezogenen Hochhäuser sehen nach wie vor heruntergekommen aus. Fotos: Kirchner
4 Bilder

Hochheide I: Rundgang ohne Entscheider - „Die Veranstaltung war eigentlich überflüssig“

Auf die heruntergekommenen und leer stehenden Weißen Riesen in der Hochhaussiedlung in Hochheide richten sich aktuell wieder viele Blicke. Auch am vergangenen Donnerstag wurden sie bei einer nicht öffentlichen, interfraktionellen Ortsbegehung in Augenschein genommen. Es war ein Treffen ohne Entscheider. Vertreter aus der Stadtverwaltung und Lokalpolitiker der Bezirksvertretung Homberg/ Ruhrort/ Baerl verschafften sich aber nicht nur darüber einen Eindruck, sondern auch über den Leerstand...

  • Duisburg
  • 04.02.14
  • 408× gelesen
  •  1
Kultur
Da stand er und seine Gefährten, mitten in der Innenstadt.
36 Bilder

Er - ist - weg !

Kamp-Lintfort, 19. Dez. 2010, 11:00 Uhr. Es hat geklappt, es hat gezündet, es hat geknallt, es hat gestaubt und er ist weg, end-gül-tig weg! Der letzte der 3 ungeliebten Türme, oder „weißen Riesen“, im Herzen von Kamp-Lintfort, ist wie in einem lauten Urknall am 4. Advent untergegangen. So, wie damals, in den 70er Jahren, fast zwei Häuserblocks schmucker und intakter Bergarbeiterhäuser zwischen Friedrichstraße und Maxstraße, Stück für Stück von Baggern weg gefressen wurden zum „Wohl des...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.12.10
  • 331× gelesen
  •  6
Überregionales
60 Meter und 16 Etagen hoch ist der letzte Weiße Riese. In 21 Vorgängen wird er gesprengt. 4000 Sprengladungen wurden dafür angebracht. Die Flachbauten im Vordergrund dürfen dabei nciht beschädigt werden. Foto: Heinze

Vor der Sprengung wird er durchgeschnitten

Alle Vorbereitungen waren getroffen, die Bevölkerung informiert, das Sicherheitskonzept stand. Am Sonntag um 10 Uhr sollte der letzte der drei Weißen Riesen fallen, doch die Sprengung wurde erst einmal verlegt. „Zu gefährlich“ lautet die Begründung des Sprengmeisters Rainer Fränkel. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Gebäudestruktur ist nicht wie vorher vermutet Die Verschiebung wurde notwendig, weil es bei den vorbereitenden Abbruchmaßnahmen zu Komplikationen kam. Bei der Entkernung...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.10.10
  • 748× gelesen
  •  5
Politik
Der letzte Weiße Riese ist entkernt und steht bereit zur Sprengung.
7 Bilder

Sprengung wird verschoben

Zwei der drei Weißen Riesen sind bereits abgebrochen, jetzt soll auch der dritte dran glauben. Der geplante Sprenungstermin am 31. Oktober wurde nun kurzfristig abgesagt. Der neue Termin ist in vier bis fünf Wochen. Näheres weiß man erst Ende der nächsten Woche. Gegenwärtig werkelt bereits die mit der Sprengung beauftragte Firma T+M im Gebäude, kennzeichnet die Bohrstellen und die Wände, an denen statische Vorschwächungen getroffen werden. Rund 4000 Bohrlöcher werden insgesamt benötigt, das...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.10.10
  • 1.639× gelesen
  •  36
Politik
Wie schon bei den ersten zwei weißen Riesen muss auch beim dritten erst die Umgebung vorbereitet werden.

Dritter Weißer Riese wird im Herbst gesprengt - Vorbereitungen laufen

Die Stadt Kamp-Lintfort teilte nun mit: Die mit dem Abbruch der Weißen Riesen beschäftigten Baufirmen sind zurückgekehrt. Knapp vier Monate, nachdem Ten Brinke auch das dritte Hochhaus erworben hat, haben die vorbereitenden Arbeiten für den Abbruch begonnen. Das teilte nun Andreas Iland vom Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing mit. Zunächst galt es, die rund 50 im Hochhaus lebenden Haushalte sozialverträglich umzusiedeln. Seit dem 1. März habe das Diakonische Werk vor allem durch...

  • Kamp-Lintfort
  • 30.06.10
  • 1.340× gelesen
  •  3