Wolf Biermann

Beiträge zum Thema Wolf Biermann

Kultur
Spöttische Verwendung von DDR-Symbolen in "Phantomschmerz" im Hofspielhaus München mit Fritz Tiller, Maria Hafner und Franz Josef Strohmeier (Absolvent  Folkwang Hochschule Essen). Foto: Franziska Reng.
4 Bilder

Heitere und tiefgründige Geschichts-Revue der besonderen Art:
"DDR - Phantomschmerz“ im Hofspielhaus München

MÜNCHEN. Unter den bundesweit zahlreichen Veranstaltungen zur Deutschen Einheit ragt das originelle und intelligente Projekt „Phantomschmerz – Ein Kessel Buntes aus Anlass des 70. Jahrestages der Gründung der DDR und des 30. Jahrestages des Verschwindens der DDR“ im Münchner Hofspielhaus angenehm heraus! Das fanden viele: Daher ist es zunächst noch einmal am Donnerstag, 24. Oktober um 20 Uhr im Hofspielhaus zu sehen. Informationen und Karten unter: Telefon 089 / 24 20 93 33 oder...

  • Essen-Werden
  • 19.10.19
  •  1
Kultur

Verlust ist unser Hauptgewinn

Zum 80. Geburtstag des Lyrikers und Liedermachers Wolf Biermann am 15. November* "Du hast zehn Kinder. Und die müssen diese Geschichten kennen." Mit diesen Worten soll Wolf Biermann von seiner Ehefrau Pamela zum Schreiben seiner jüngst erschienenen Autobiografie „Warte nicht auf bessre Zeiten“ gedrängt worden sein. Seine umfangreichen Stasi-Akten wären bei der Arbeit ungemein nützlich gewesen, erklärt Biermann. "Das ist natürlich ein unglaublicher Service. 'Kostenlos' würde ich das...

  • Wattenscheid
  • 11.11.16
  •  1
  •  1
Kultur
Pamela und Wolf Biermann präsentieren ihre schönsten Liebeslieder aus aller Welt. Das Duo Biermann tritt unter dem Motto "Ach, die erste Liebe" am Samstag, 8. Februar im Ringlokschuppen Mülheim auf.

Biermann-Duo singt Liebeslieder aus aller Welt

Liedermacher Wolf Biermann ist zusammen mit seiner Frau Pamela am Samstag, 8. Februar, zu Gast im Ringlokschuppen, Am Schloß Broich 38. Der Eintritt beträgt 27,80 Euro auf allen Plätzen. Auf dem Programm stehen Liebeslieder aus aller Welt unter dem Titel: „Ach, die erste Liebe“. Wortgewaltig, unterbrochen von Exkursen „Sie sollen ja auch etwas davon haben“, erläutert Biermann, wie es dazu kam. Mülheimer Woche (MW): Herr Biermann, was erwartet die Zuhörer? Wolf Biermann: „Etwas anderes als...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.01.14
Überregionales
Josh Springer und Wolf Biermann. Foto: Heinz Kunkel.

Kathrin-Türks-Halle Backstage: Wolf Biermann in Dinslaken

Wolf Biermann, Sänger und linker Humanist durfte 1976 nach seinem legendären Konzert in Köln nicht mehr in die DDR zurück reisen. So sehr fürchtete sich das Honecker-Regime vor seinen Liedern. Der legendäre Friedens- und Freiheitskämpfer blieb sich auch im Westen im Kampf gegen Gewalt und Unterdrückung in allen Lebensbereichen treu und ist nach wie vor auf der Seite der gesellschaftlich Schwachen menschlich wie künstlerisch engagiert. Auf seinen zahlreichen Konzertreisen kam er 2002 auch mal an...

  • Dinslaken
  • 26.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.