Zechenkolonie

Beiträge zum Thema Zechenkolonie

Kultur
3 Bilder

Damals in der Bergarbeitersiedlung von Kamp-Lintfort

Daran erinnere ich mich auch noch. Heute wird der Adventskranz für 6,50 Euro immer neu beim Discounter gekauft, damals wurde er selbst mit Tannengrün und viel Geschick vom Vater um einen Stahlring gebunden und mit dünnem Kupferdraht einer alten Motorwicklung getrimmt, bis er schön rund war. Danach wurden 4 rote Kerzen aufgesteckt und dazwischen zwei gleich lange, rote Bänder mit Schleifen am Kranz befestigt. Mutter hat dann mit mir den Kranz mit Adventsschmuck, der jedes Jahr wieder...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.11.16
  •  291
  •  9
Kultur
Die CD „Anthrazitmuseum“ in der Heisinger Buchhandlung.
3 Bilder

Hörbuch-CD-Vorstellung: „Anthrazitmuseum“

Die CD mit den Texten von Herbert Somplatzki und der Musik von Eckard Koltermann über die untergegangene Welt des Ruhrkohle-Bergbaus ist ab sofort in der „Heisinger Buchhandlung“ für 15 € erhältlich. Die wichtigsten Stationen des Ruhrgebiets von der Entstehung der Kohle über den Schalker Kreisel bis heute werden literarisch-musikalisch in einem reizvollen Hörbuch vorgestellt. Der Inhalt des Hörbuchs In Folge der rasanten Entwicklung der Industrie an Ruhr, Emscher und Lippe, kamen seit...

  • Essen-Ruhr
  • 20.12.15
Kultur
92 Bilder

Bilder von der Alten Kolonie in Neukirchen-Vluyn

Im Jahre 1917 begann auf der Zeche Niederberg in Neukirchen Vluyn die Kohleförderung. Zeitgleich baute die Niederrheinische Bergwerksgesellschaft bis zum Jahr 1925 östlich der Zeche eine Bergarbeitersiedlung, die sogenannte Alte Kolonie, die eineinhalb- und zweigeschossig gebaut wurde. Diese Bergarbeiterhäuser entstanden vorwiegend für angeworbene Arbeiter aus Oberschlesien. Unterschiedliche Haustypen wurden in Ziegelbauweise errichtet und die ganze Siedlung hat einen gartenstadtähnlichen...

  • Kamp-Lintfort
  • 25.04.13
  •  13
Kultur
Torhaus in die Eisenstraße
6 Bilder

Die „Schlägel und Eisen-Siedlung“ in Gladbeck – ein Fall für Geisterjäger?

Beliebtes Ausflugsziel momentan: Die verlassene „Schlägel und Eisen-Siedlung“ in Gladbeck-Zweckel. Seit gut 15 Jahren sich selbst überlassen, wächst die Zahl der Ruinen. Eine Immobilienfirma will sich nun der maroden Bausubstanz annehmen … es sei denn, die Geister der Vergangenheit machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Denn angeblich spukt es in der ehemaligen Bergarbeitersiedlung. Die Kolonie Zweckel 1908 wurde die Zeche Zweckel (damals unter dem Namen „Potsdam“) im Gladbecker Norden...

  • Gladbeck
  • 23.03.13
  •  8
Überregionales
3 Bilder

Damals, als Kind in der Bergarbeitersiedlung von Kamp-Lintfort

So ein paar Erinnerungen. Es war die Zeit, wo alles noch schwarz-weiß fotografiert wurde. Selbst der Schnee im Winter fiel so vom Himmel; denn die ganze Kolonie stochte in der kalten Jahreszeit Kohleöfen mit Depotatkohle vom Pütt und dicke Rußflocken aus den Kaminen breiteten sich auf dem frisch gefallenen Schnee aus. Die nahe Kokerei der Zeche steuerte ein Übriges dazu bei. Das war in dieser Zeit so, uns Blagen störte das nicht! Wir haben uns auch auf der Zechenbrücke beim Koksabstich der...

  • Kamp-Lintfort
  • 02.12.12
  •  17
Kultur
Am 5. November stellen Barbara und Walter Erdmann das Buch „Pisspottschnitt und Zöpfe“ im Café Stilbruch vor.

Dönekes aus der Vergangenheit: "Pisspottschnitt und Zöpfe"

Einen liebevollen Blick zurück in die 50er und 60er Jahre des Ruhrgebiets werfen Barbara und Walter Erdmann in ihrem neuen Buch „Pisspottschnitt und Zöpfe“. Das Ehepaar hat seine Kindheitserinnerungen „zwischen Zeche und Zinkwanne“ zu Papier gebracht, die kleinen Geschichten beschreiben, was die „Blagen“ rund um die Gladbecker und Bottroper Zechenkolonien erlebten. Die Gladbecker „Dönekes“ liefert Barbara Erdmann, die an der Wielandstraße aufwuchs, Walter Erdmann erinnert an seine Kindertage...

  • Gladbeck
  • 19.10.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.