Zentraler Betriebshof Gladbeck

Beiträge zum Thema Zentraler Betriebshof Gladbeck

Natur + Garten
Musste auf tierärztlichen Rat leider eingeschläfert werden: Ziegenbock "Jürgen", der seit nunmehr 16 Jahren die Ziegengruppe im Gehege im Wittringer Wald anführte.

"ZBG" zieht Neukauf eines Ziegenbockes in Erwägung
Viele Gladbecker trauern um "Jürgen"

Einen herben Verlust erlitt jetzt der Tierbestand des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" im Wittringer Wald: Der bei Kindern und Erwachsenenen gleichermaßen beliebte Ziegenbock "Jürgen" aus dem Ziegengehege neben dem Abenteuer-Spielplatz musste vor wenigen Tagen eingeschläfert werden. Grund hierfür war eine Herzschwäche, an der "Jürgen" litt. "Jürgen" zog im Jahr 2003 nach Gladbeck, lebte zuvor im Gelsenkirchener Zoo. Vom ersten Tag an war er die Leitziege im Gehege. Sollte sich nun...

  • Gladbeck
  • 30.07.19
Natur + Garten
Seit einigen Tagen ist das Gladbecker Stadtwappen der neue "Hingucker" im Rathauspark zwischen Bottroper Straße und Hallenbad.

Neuer Hingucker im Gladbecker Rathauspark
Ein blumiges Stadtwappen

Gladbeck. Um ein Kunstwerk, einen echten "Hingucker", reicher ist der Rathauspark an der Bottroper Straße in Stadtmitte: Seit einigen Tagen schmückt das Gladbecker-Stadtwappen einen Teil der dortigen Grünfläche. Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten "100 Jahre Stadt Gladbeck" wurde das Stadtwappen von Mitarbeitern des "Zentralen Betriebshofes" (ZBG) Form einer Bepflanzung dargestellt. Die Planung und Ausführung dieser Maßnahme erfolgte primär durch die auszubildenden Gärtner des ZBG in...

  • Gladbeck
  • 07.06.19
Natur + Garten
Besonders entlang der Bülser Straße stehende Ahornbäume werfen bereits ihr Laub ab.

Pilzbefall sorgt aber für keine dauerhaften Schäden
Ahornbäume in Gladbeck-Ost verlieren ihr Laub

Gladbeck-Ost. Aktuell weisen nach Angaben des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) viele Ahornbäume im Stadtgebiet, verstärkt entlang der Bülser Straße in Gladbeck-Ost, einen übermäßigen Laubabwurf auf. Grund hierfür ist ein Befall der Bäume durch einen Pilz (lateinisch Apiognomonia), der auch als "Platanenwelke" und "Blattbräune" bekannt ist. Der Pilz wandert über Knopsen, Blattnarben sowie kleinere Äste in die Endtriebe der Bäume hinein und bewirkt, dass diese schließlich absterben....

  • Gladbeck
  • 28.05.19
Natur + Garten
Freude bei den Jungen und Mädchen des Kindergartens "Kleine Welt" in Rentfort-Nord: Sie haben bereits die neuen "Umweltmalbücher" erhalten.

Verteilung an alle Kindergärten und -tageseinrichtungen
Gladbecker Umweltmalbücher sind weiterhin beliebt

Gladbeck. Nichts von ihrer Attraktivität verloren haben offensichtlich die "Umweltmalbücher" mit dem Titel "Umweltschutz und Gefahren erkennen", die regelmäßig von der Stadt Gladbeck, dem ZBG und der Feuerwehr herausgegeben werden. So besuchten jetzt Sophia Sprang und Jürgen Harks von der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck den Kindergarten "Kleine Welt" an der Schwechater Straße in Rentfort-Nord, um dort den Vorschulkindern die ersten Exemplare der Neuauflage zu überreichen....

  • Gladbeck
  • 01.05.19
Natur + Garten
Rund 100 Jahre alt war die Platane, die in Ellinghorst vorsätzlich mit Chemikalien "vergiftet" wurde und daher nun gefällt werden muss.

"Zentraler Betriebshof Gladbeck" setzt Belohnung in Höhe von 500 Euro aus
100 Jahre alte Platane mit Chemikalien vergiftet

Ellinghorst. Einen besonders schweren Fall von "Baumfrevel" verzeichnen musste der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) in Ellinghorst. Demnach wurde bereits Ende des Jahres 2018 eine in Höhe des Hauses Maria-Theresien-Straße Platane von Unbekannten angebohrt und mit Chemikalien regelrecht "vergiftet". Der etwa 100 Jahre alte Baum ist nun nahezu abgestorben und muss daher gefällt werden. Den entstandenen Schaden (Baumwert, Fäll- und Fräsarbeiten sowie Ersatzbepflanzung) wird seitens des...

  • Gladbeck
  • 29.03.19
Vereine + Ehrenamt
Bei der abschließenden "Besenparty" auf dem ZBG-Betriebsgelände an der Wilhelmstraße herrschte in den vergangenen Jahren immer gute Stimmung. Dies wird am Samstag, 30. März, auch der Fall sein, wenn es ab 14 Uhr für die Helfer von "Gladbecker putzt" als Dankeschön wieder Bratwürstchen und Getränke gibt.

"Gladbeck putzt" am 30. März
Wo sind die Saubermänner?

Gladbeck. Über 2000 freiwillige Helfer haben sich bis jetzt zum 17. Gladbecker Frühjahrsputz angemeldet. Das ist zwar noch kein Rekord. Aber bis zur Veranstaltung sind es ja noch knapp 3 Wochen und der ZBG hofft auf viele weitere Anmeldungen. Besonderes Interesse zeigen in diesem Jahr wieder die Schulen und Kindergärten. Aus Vereinen, Verbänden oder anderen Organisationen haben sich auch viele Helfer angemeldet. Wie immer gibt es in diesem Jahr auch zahlreiche Einzelpersonen oder kleine...

  • Gladbeck
  • 12.03.19
Natur + Garten

Am 30. März läuft wieder "Gladbeck putzt"
Umweltsünder: Da helfen einfach nur noch härtere Strafen!

Am 30. März werden sich wieder viele Gladbecker als "Saubermänner" betätigen, an der Frühjahrsaktion "Gladbeck putzt" teilnehmen. Es ist toll, dass sich erneut so viele Bürger für eine saubere Stadt engagieren. Auf der anderen Seite verschandeln unbelehrbare Dreckspatzen mit ihren Hinterlassenschaften immer wieder das Stadtbild. Das beginnt bei der weggeschnippten Zigarettenkippe, geht weiter über Papiertaschentücher und leere Getränkebehältnisse bis hin zu illegalen Bauschuttablagerungen,...

  • Gladbeck
  • 02.03.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Zum 17. Male in Folge ruft der "ZBG" alle Bürger der Stadt zur Frühjahrsaktion "Gladbeck putzt" auf.

Frühjahrsputzaktion findet in 2019 am 30. März statt
Gladbecker können sich als "Saubermänner" betätigen

Gladbeck. Nein, der Winter ist bestimmt noch nicht vorüber. Aber die Tage der kalten Jahreszeit sind gezählt, der Frühling rückt unaufhaltsam näher. Und traditionell zum Start in den Lenz ruft der "Zentrale Betriebshof" (ZBG) alle Gladbecker wieder zu der Aktion "Gladbeck putzt" auf. In diesem Jahr können die Bürger am Samstag, 30. März, von 10 bis 14 Uhr dem herumliegenden Wohlstandsmüll in ihrer Stadt zu Leibe rücken. Schon zum 17. Male findet "Gladbeck putzt" statt. Und beim "ZBG" hofft...

  • Gladbeck
  • 20.02.19
Politik
Rüdiger Lehr (links) und Edmund Jünger, Chefs der Firma "Omega-Bestattungen", üben heftige Kritik an der Gladbecker Friedhofsverwaltung, werfen den ZBG-Verantwortlichen "Fehleinschätzungen" vor.

"Omega"-Bestatter werfen ZBG-Friedhofsverwaltung "Fehleinschätzungen" vor
Brennende Kerzen sind in Gladbecker Trauerhallen nicht mehr erlaubt

Gladbeck-Ost. Die Geduld von Rüdiger Lehr und Edmund Jünger ist endgültig zu Ende: Ihr gemeinsames Unternehmen "Omega-Bestattungen" ist in insgesamt fünf Städten im nördlichen Ruhrgebiet vertreten und ist mit einem Büro an der Voßstraße 219 auch in Gladbeck vor Ort. Und die beiden Herren äußern ihren Unmut über die Gladbecker Friedhofsverwaltung. "In Gladbeck gibt es einfach viel zu viele Regelungen, die den Bestattungsunternehmen das Leben unnötigerweise schwer machen." Der jüngste...

  • Gladbeck
  • 16.02.19
Natur + Garten
Die Fällung des Baumes auf dem Areal "Schlägel und Eisen" an der Zweckeler Bohnekampstraße wird noch ein Nachspiel haben: Für die Aktion lag keine Genehmigung seitens des "ZBG" vor.

Mindestens ein Baum musste der Baumaßnahme "Schlägel & Eisen" schon weichen
Fällaktion an der Bohnekampstraße im Gladbecker Norden ohne Genehmigung

Zweckel. Wie bereits berichtet, sind die Abriss-Arbeiten für die ehemalige Siedlung "Schlägel & Eisen" im Zweckeler Norden angelaufen. Auf der einen Seite freuen sich viele Bürger darüber, dass der Schandfleck in absehbarer Zeit verschwunden ist. Es gibt aber auch Gladbecker, die den Verlust eines Teils Stadtteilgeschichte bedauern. Und es ist nicht alles Gold was glänzt: Ein aufmerksamer Anwohner beklagte sich darüber, dass auf dem Grünstreifen entlang der Bohnekampstraße ein Baum,...

  • Gladbeck
  • 14.02.19
  •  2
Natur + Garten
Nun hat auch Gladbeck zwei Mülldetektive. Auf obigem Foto inspizieren Rainer Baranowski (links) und sein Mitstreiter Michael Gonska eine illegale Müllablagerung in Brauck.

Zwei ZBG-Mitarbeiter bilden den neuen "Ermittlungsdienst"
Gladbecker "Mülldetektive" haben schon sieben Umweltsünder erwischt

Gladbeck. Personelle Verstärkung hat zum Beginn des Jahres 2019 der "Zentralen Betriebshofs Gladbeck" (ZBG) erhalten, denn der neu aufgebaute "Ermittlungsdienst" hat seine Tätigkeit aufgenommen. Mit Reiner Baranowski und Michael Gonska konnten gleich zwei extrem ortskundige "Mülldetektive" gewonnen werden, denn das Duo kennt sich seit Jahre in Gladbeck bestens aus. Sie sind langjährige Mitarbeiter des "ZBG", waren etliche Jahre als Mülllader, Fahrer, in der Straßenreinigung und der...

  • Gladbeck
  • 11.01.19
Politik
Das Erscheinungsbild der 2019er-Grabmale für Gemeinschaftsgräber kommt nicht bei allen Gladbeckern gut an. Der "ZBG" indes verteidigt die gefällten Entscheidungen.
2 Bilder

Modernes Erscheinungsbild kommt nicht bei allen Gladbeckern gut an
Neue Grabmale sorgen für Diskussionen

Gladbeck. Es gibt Zustimmung, aber auch deutliche Kritik: Über das optische Erscheinungsbild der Grabmale, die die Stadt Gladbeck - sprich der "Zentrale Betriebshof" (ZBG) - für die Gestaltung von Gemeinschaftsgräbern anbietet, "streiten sich die Geister". Auf der einen Seite gibt es Lob für die moderne Gestaltung, während konservativ Denkende lospoltern: "So was hat auf einem Friedhof absolut nichts zu suchen!". Vergleiche zu "überdimensionalen Flaschenöffnern" und "Hydranten wie in den...

  • Gladbeck
  • 10.01.19
  •  5
Ratgeber
Das bevorstehende Weihnachtsfest und auch der Jahreswechsel sorgen wieder für Terminverschiebungen bei der Entleerungen der Mülltonnen durch den "ZBG".

Nachleerungen sind nicht möglich
Terminverschiebung bei der Müllabfuhr in Gladbeck

Gladbeck. Das bevorstehende Weihnachtsfest und auch der Jahreswechsel bringen im Bereich der Müllabfahr wieder Terminverschiebungen mit sich. So weist der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) darauf hin, dass von den Terminverschiebungen für die Leerung der Restabfall-, Bio- und Papiertonnen alle Stadtbezirke betroffen sind. Demnach werden schon am Samstag, 22. Dezember, die Behälter geleert, die im Normalrhytmus eigentlich erst am Montag, 24. Dezember, an der Reihe wären. Und im so...

  • Gladbeck
  • 17.12.18
Natur + Garten
Für das Jahr 2018 hat der Zentrale Betriebshof Gladbeck die Laubsammlung beendet.

Gladbecker erhalten neue Abfuhrpläne für 2019
ZBG hat Laubsammlung abgeschlossen

Gladbeck. Das Jahr 2018 neigt sich seinem Ende entgegen und damit ist nun auch die Laubsammlung des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) für das laufende Jahr abgeschlossen. In den kommenden Tagen werden ZBG-Mitarbeiter daher auch wieder die aufgestellten Laubtonnen von ihren Standorten entfernen. Bekanntlich wurden entlang der Straßen in ganz Gladbeck auch wieder von Anwohnern viele-Laubkörbe aufgestellt. Die Anwohner werden daher nun gebeten, die Sammelbehältnisse wieder zu...

  • Gladbeck
  • 08.12.18
Politik
Modernste Technik setzt der "ZBG" jetzt im Rahmen der Kampagne "Sauberes Gladbeck" ein. Rund 20.000 Euro hat der "Stadtsauger" gekostet, der vorrangig im Bereich der Fußgängerzone zum Einsatz gelangen wird.

20.000 Euro-"Stadtsauger" ist ab sofort im City-Bereich im Einsatz
Mit moderner Technik für ein sauberes Gladbeck

Gladbeck. Über ein neues und zugleich hochmodernes Arbeitsgerät verfügt seit wenigen Tagen der "Zentrale Betriebshof Gladbeck (ZBG)" freuen: Bürgermeister Ulrich Roland und ZBG-Leiter Heinrich Vollmer war es vorbehalten, den neuen Stadtsauger für den Innenstadtbereich vorzustellen, der erstmals versehen mit dem neuen Kampagnen-Logo „Sauberes Gladbeck“ zum Einsatz kommt. Der Termin bildet den gleichzeitig Auftakt zu den im Haupt- und Finanzausschuss am 8. Oktober vorgestellten Maßnahmen im...

  • Gladbeck
  • 26.11.18
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Vor rund drei Monaten schlüpfte erstmals auf der Wittringer "Vogelinsel" ein Ara (siehe Foto). Inzwischen ist der Ara-Nachwuchs mit seinen Eltern und auch allen anderen Vogelinsel-Tieren ins Vogelwarmhaus am Abenteuerspielplatz umgezogen.

Ara-Nachwuchs auf der Wittringer Vogelinsel
ZBG-Pfleger sind stolz auf den seltenen Zuchterfolg

Wittringen. Freude bei den Mitarbeitern des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG): Erstmals kam auf der "Vogelinsel" in Wittringen, für die bekanntlich der "ZBG" verantwortlich ist, ein Ara-Küken auf die Welt. In den ersten drei Lebensmonaten wurde das Küken im geschützten Nistkasten in der Voliere auf der Vogelinsel von den Eltern, einem dunkelroten Ara-Weibchen und einem Gebbrust-Ara, versorgt. Vor wenigen Tagen ist der Ara-Nachwuchs mit seinen Eltern ins Vogelwarmhaus am...

  • Gladbeck
  • 02.11.18
  •  2
Natur + Garten
Der Herbst naht und der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) zeigt sich gut gerüstet: Bereits frühzeitig werden im gesamten Stadtgebiet wieder Laub-Sammelbehälter aufgestellt. Die Leerung der Behälter startet allerdings erst Anfang September.

Der Herbst naht: ZBG stellt in ganz Gladbeck wieder Laubbehälter auf

Gladbeck. Der Sommer ist noch keineswegs zu Ende. Das prognostizieren auch die Wetter-Experten, die noch eine ganze Reihe von Sommertagen mit entsprechenden Temperaturen vorhersagen. Allerdings wird der Herbst auch nicht mehr so lange auf sich warten lassen und schon jetzt verlieren viele Bäume wegen der langanhaltenden Trockenheit ihre Blätter. Daher hat der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) auch bereits mit der Verteilung der Laubbehälter begonnen. Stadtweit werden rund 450 große...

  • Gladbeck
  • 11.08.18
Natur + Garten
Erneut hat ein unbekannter Täter asbesthaltigen Bauschutt im Bereich des Natroper Feldes illegal entsorgt. Foto: ZBG

Schon wieder wurde im Gladbecker Süden Asbest-Bauschutt illegal entsorgt - ZBG verdoppelt Belohnung auf 500 Euro

Brauck. Entsetzen und Verärgerung bei den Mitarbeitern des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG): Vor wenigen Tagen erst mussten sie eine größere Menge Bauschutt der fachgerechten Entsorgung zuführen, nachdem Unbekannte den Schutt illegal im Bereich der Welheimer Straße im "Natroper Feld" an der Stadtgrenze zwischen Brauck und Bottrop abgekippt haben. Die Entsorgung kostete den "ZBG" auch viel Geld, denn besagter Bauschutt war mit Asbest belastet und ist damit extrem gesundheitsgefährdend....

  • Gladbeck
  • 02.08.18
  •  3
Ratgeber
Vom 6. August bis 7. September wird wieder die Standfestigkeit der Grabsteine auf den Gladbecker Friedhöfen überprüft.

Grabstein-Kontrolle auf Gladbecker Friedhöfen

Gladbeck. In der Zeit vom 6. August bis 7. September werden Mitarbeiter des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) wieder einmal auf allen drei städtischen Friedhöfen die Standfestigkeit der Grabsteine kontrollieren. Seitens des "ZBG" wird darauf hingewiesen, dass alle nicht feststehenden Steine dann aus Sicherheitsgründen abgehoben und umgelegt werden müssen. Bei eventuellen Sicherheitsmängeln wird sich der "ZBG" dann mit den jeweiligen Nutzungsberechtigten, die nach der geltenden...

  • Gladbeck
  • 31.07.18
Natur + Garten
Diesen Bauschuttberg hinterließen Unbekannte in der Nähe des Brillenteiches am Wittringer Wasserschloss.
2 Bilder

Zentraler Betriebshof Gladbeck lobt Belohnungen über 250 Euro aus: Wieder wurde Bauschutt illegal entsorgt!

Gladbeck. Erneut - und das gleich an zwei verschiedenen Stellen - haben Unbekannte am vergangenen Wochenende illegal Bauschutt entsorgt. Einen Bauschuttberg entdeckten Mitarbeiter des "Kommunale Ordnungsdienstes" am so genannten "Brillenteich" nahe des Wittringer Wasserschlosses. Und eine weitere illegale Bauschutt-Entsorgung meldeten viele Gladbecker Bürger per Mängel-App vom Wanderweg zur Halde im Bereich der Welheimer Straße (Natroper Feld) in Brauck. Seitens der Verantwortlichen des...

  • Gladbeck
  • 23.07.18
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Terminflut in Gladbeck: Ganz schlechte Absprache

Vor der "Qual der Wahl" stehen am Samstag viele Gladbecker, denn der 9. Juni wurde von einer Vielzahl von Vereinen, Verbänden und Organisationen als Veranstaltungstag ausgewählt. Die Fußgängerzone ist von 10 bis 13 Uhr Ort des "Tag des Ehrenamtes" und von 10.30 bis 13.30 Uhr lautet das Motto "Musik(schule) kommt in die Stadt". Nahezu zeitgleich lädt der "Zentrale Betriebshof" an der Wilhelmstraße von 11 bis 15 Uhr zum "Tag der offenen Tür" ein. Und ab 19 Uhr steigt dann bei den...

  • Gladbeck
  • 05.06.18
Ratgeber
Das frühsommerliche Wetter mit seinen hohen Temperaturen hat auch seine Schattenseiten. Unter der der Hitze leiden auch die Mitarbeiter des ZBG, weshalb ab dem 1. Juni die Abfallentsorgung und auch die Straßenreinigung schon um 6 Uhr beginnt, sollten Tageshöchstwerte jenseits der 30 Grad-Grenze prognostiziert werden.

An "Hitzetagen": Gladbecker Müllabfuhr und Straßenreinigung sind ab dem 1. Juni schon ab 6 Uhr unterwegs

Gladbeck. Die frühsommerliche Hitze hält auch in Gladbeck an. Und auch in den nächsten Tagen ist weiter mit entsprechenden Temperaturen zu rechnen. Die Mitarbeiter des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG), die in den Bereichen "Abfallentsorgung" und "Straßenreinigung" beschäftigt sind, sind auf die extremen Witterungsverhältnisse allerdings vorbereitet: Statt des Arbeitsbeginns um 7 Uhr beginnen die Mitarbeiter zeitweise eine Stunde früher mit der Arbeit. Insbesondere Mülllader machen...

  • Gladbeck
  • 29.05.18
Politik
Auch Linda Wagner nahm an der Bürgerversammlung "Müll in der Stadt" des SPD-Ortsvereins Mitte teil. Unser Foto zeigt die städtische Beigeordnete gemeinsam mit ZBG-Werkleiter Heinrich Vollmer (links) und dem Ortsvereinsvorsitzenden Volker Musiol (rechts). Foto: SPD-Mitte

Thema "Müll in der Stadt"sorgte für hitzige Diskussion bei der Bürgerversammlung des SPD-Ortsvereins Gladbeck-Mitte

Gladbeck. Das war wohl kaum anders zu erwarten: Ausgesprochen emotional ging es jetzt im "Johannes-Rau-Haus" am Goetheplath zu, wohin der SPD-Ortsverein Gladbeck-Mitte zu seiner jüngsten Bürgerversammlung eingeladen hatten. Und die provokante Frage des Abends lautete "Was ist uns eine saubere Stadt wert?". Mit der Zusage "Wir fordern nicht, wir handeln" eröffnete der Ortsvereinsvorsitzende Volker Musiol die Versammlung. Und Musiol freute sich sichtlich über das große Interesse der Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 21.05.18
  •  2
Ratgeber
Diesen Anblick wird es nach dem Pfingstfest nicht mehr geben: Der ZBG wird die Altpapiercontainer der Wertstoffstation neben der Gladbecker Feuerwache an der Wilhelmstraße abziehen.

"Extreme Vermüllung" rund um die Wertstoffstation an der Feuerwache in Gladbeck-Mitte: Die Altpapier-Container werden abgezogen

Gladbeck. Die Geduld der Verantwortlichen des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) ist zu Ende: Nach dem Pfingstfest werden die Altpapiercontainer der Werstoffstation an der Feuerwache in Stadtmitte abgezogen. Besagte Altpapier-Sammelbehälter sorgten in der Vergangenheit für jede Menge Verdruss. Genutzt werden dürfen Sammelcontainer, diese Regelung gilt auch für Altglas und Altkleider, nur an Werktagen zwischen 7 und 20 Uhr. Eine Nutzung an Sonn- und Feiertagen ist verboten. Doch das...

  • Gladbeck
  • 17.05.18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.