Wheel Sliding Contest 2019
Unnas Rathausplatz wird zur Rutschbahn

Nichts für Weicheier: Mit viel Schwung geht es über die 30 Meter lange Wasserrutsche. Die Besten schaffen es in vier Sekunden bis zum Ziel.
  • Nichts für Weicheier: Mit viel Schwung geht es über die 30 Meter lange Wasserrutsche. Die Besten schaffen es in vier Sekunden bis zum Ziel.
  • Foto: Reimet (Archiv-Foto)
  • hochgeladen von Philine Gilles

Mitten in der Innenstadt auf einem dicken Gummireifen eine 30 Meter lange Wasserbahn herunterrutschen – in Unna ist das am kommenden Wochenende möglich, wenn die evangelische Jugend zum spritzigen Wheel Sliding Contest 2019 auf dem Rathausplatz einlädt.

Reifen in die Hand, Anlauf nehmen und los gehts: Wenn man dann alles richtig macht, hat man die 30 Meter in 4 bis 6 Sekunden geschafft. Am Samstag, 24. August, wird ab 17 Uhr erstmalig ein Mannschaftsrutschen durchgeführt. Am Sonntag, 25. August, geht es um die Besten in den verschiedenen Altersklassen, die nach der Anmeldung festgelegt werden. Ab 11 kann die Rutsche ausprobiert werden, um 15 Uhr starten die Wettbewerbe.

Grundsätzlich gilt: Die schnellste Zeit gewinnt. Damit sich niemand verletzt, besteht Helmpflicht. Gerutscht wird mit dem Gesicht nach vorne und ausreichend Anlauf. "Idealerweise rutscht man in Badekleidung", empfiehlt Philipp Kleffner, Jugendreferent der Evangelischen Jugend Unna. „Das kommt aber auch immer darauf an, wie kurzfristig man sich zur Teilnahme am Contest entscheidet. Letztes Jahr ist unser Pfarrer Doering spontan mitgerutscht – in Jeans.“

Umfangreiches Rahmenprogramm

Zahlreiche Aktionsstände gehören zum Rahmenprogramm des Wasserrutschen-Spektakels, wie z.B. Jakobsleiter-Klettern, Kinderschminken und Segway fahren. Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr eine Foto-Wand und die Möglichkeit, durch eine Spezial-Brille die virtuelle Realität auszuprobieren. Über 500 Gewinne - von Gutscheinen bis zu einem aufblasbaren Pool - warten bei der Tombola. "Die Vorbereitungen laufen quasi das ganze Jahr", erzählt Jugendreferent Philipp Kleffner, "Der Wheel Sliding Contest ist im Moment unser aufwendigstes Projekt". Die 35 Mitglieder des Organisationsteams helfen bei Planung, Aufbau und Betreuung der Aktions- und Verpflegungsstände.

Unterstützung bekommen sie dabei von der Holzwerkstatt der LÜSA, die das Grundgerüst der Rutschbahn konstruiert hat und auch bei dessen Aufbau hilft. Zusätzlich wird das Projekt unterstützt von Gelsenwasser AG und den Stadtwerken, die kostenlos Wasser und Strom zur Verfügung stellen. "Unsere Sponsoren beteiligen sich außerdem mit Ständen, die sie selber aufbauen und betreuen. Das entlastet unsere Ehrenamtlichen", sagt Kleffner. Finanziell gefördert wird das Projekt unter anderem von der evangelischen Landeskirche.

Die Idee kam beim Kirchentag

Die Idee für den Rutsch-Wettbewerb kam 2011 beim Besuch des Kirchentags in Dresden. Dort war auf einem Hügel eine Bahn angelegt, auf der die Teilnehmer dann mit Pappen nach unten rutschen konnten. Die Anfänge der Unnaer Rutschbahn waren schwer: gerutscht wurde anfangs noch mit Autoreifen auf einer einfachen Plane und ohne Auffangbecken.

2013 beschlossen die Organisatoren, die Bahn wie einen Kanal zu konstruieren: Die LÜSA-Holzwerkstatt half beim Bau einer 60 Meter langen Rutschstrecke, die dann erstmals auf der Platanenallee zum Einsatz kam. „Wir dachten man bekommt beim Rutschen so viel Schwung, dass man mindestens 30 Meter zum Abbremsen braucht“, erinnert sich Kleffner. Es stellte sich jedoch heraus, dass 30 Meter zum Schwung holen und Abbremsen völlig ausreichen – also wurde die ursprüngliche Bremsanlage zur jetzigen Rennstrecke umfunktioniert.

Autor:

Philine Gilles aus Stadtspiegel Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.