Heiligenhauser Abzockwoche - Isenbügeler Narren nahmen lokale Ereignisse aufs Korn

„Keck und jeck“ zeigten sich die bunt kostümierten Narren bei der traditionellen Karnevalsveranstaltung des Bürgervereins.
  • „Keck und jeck“ zeigten sich die bunt kostümierten Narren bei der traditionellen Karnevalsveranstaltung des Bürgervereins.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

„Isenbügel Helau“ hallte es wieder durch den großen Saal des Isenbügeler Kindergartens, wo der Bürgerverein zu seiner traditionellen Karnevalsveranstaltung eingeladen hatte. In bunten und fantasievollen Kostümen gaben sich die Bewohner des Dorfes zwischen Kettwig und Heiligenhaus „jeck und keck“.
Und so machten sie ihrem Unmut über die Heiligenhauser Stadtverwaltung Luft. Die „Namenlosen“ präsentierten die „HAW – die Heiligenhauser Abzockwoche“. Beschränkte und unbeschränkte Halteverbote sorgten für Verwirrung unter den Dorfbewohnern und für Kohle in der Stadtkasse. Auch stellten sich die Narren vor, was wäre, wenn die Düsseldorfer Koalition jetzt zerbrechen würde und eine Landtagswahl angesetzt würde: Die Wahlhelfer säßen allein im Wahllokal und grübelten über die Gründe der Wahlmüdigkeit.
Es gab nicht nur diese gesellschaftskritischen Anmerkungen, für die der Isenbügeler Karneval seit langem bekannt ist, es wurde auch tüchtig getanzt. Die Ruhrtalritter brachten mit ihrem Männerballet so richtig „Stimmung in die Bude“. Die Band „Ruhrpott-Express“ sorgte den ganzen Abend dafür, dass diese gute Laune blieb. Einen echten Höhepunkt brachte das Ratinger Stadtprinzenpaar Fritz II. und Petra I. Die Tollitäten aus der benachbarten Dumeklemmerstadt marschierten mit ihrem großen Gefolge ein, der Jubel kannte keine Grenzen.
In zwei Jahren können die Isenbügeler Narren ein Jubiläum feiern: Dann findet „Jeck und Keck“ zum 33. Mal statt. Bürgervereinsvorsitzender Franz-Josefs Artz überlegt schon jetzt, wie man diesen närrischen Geburtstag angemessen mit einer Sonderveranstaltung feiern kann. Ideen und vor allem Aktive sind dann gefragt: „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten.“

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.