Wohin mit den ausgedienten Christbäumen?

Unser Archivbild zeigt die Sammelaktion der Jugendfeuerwehr
  • Unser Archivbild zeigt die Sammelaktion der Jugendfeuerwehr
  • Foto: Gero Helm
  • hochgeladen von Wolf-Dedo Goldacker

Inzwischen werden drei Entsorgungsmöglichkeiten für ausgediente Christbäume angeboten, zwei davon dienen sogar einem guten Zweck:

Auch im Januar 2013 sammelt die Jugendfeuerwehr Bochum die alten Bäume ein. Alle Bochumer Bürger können diesen besonderen Service nutzen. Wer dies tun möchte, hat die Möglichkeit, von Montag (7.) bis Donnerstag (10.) jeweils von 12– 18 Uhr die Rufnummern 0234 - 702 333 anzurufen (außerhalb dieser Zeiten können leider keine weiteren Anrufe entgegengenommen werden). Wer dem erfahrungsgemäß großen Ansturm auf die Telefonleitungen entgehen möchte, dem empfiehlt die Jugendfeuerwehr, Anmeldung bis zum 10.01.2013 per E-Mail unter tannenbaum@jf-querenburg.de.
Die Bäume werden dann am Freitag, 11. Januar und am Samstag, 12. Januar, abgeholt. Natürlich würden sich die Jugendlichen über eine kleine Spende für die Gruppenkasse sehr freuen.
Auch der Eppendorfer Heimatverein gibt den Bürgern die Möglichkeit, den ausgedienten Weihnachtsbaum sinnvoll zu entsorgen.
Die abgeschmückten Bäume können auf dem Museumsgelände, Engelsburger Straße 9, abgegeben werden. Der EHV bittet die Anlieferer jedoch dringend, die abgeschmückten Bäume nicht unkontrolliert über den Zaun zu werfen oder außerhalb des Geländes abzulegen, sondern nur auf dem für diesen Zweck vorgesehenen Platz auf dem Museumsgelände
Mit den Leerungsterminen der Restmülltonne sammelt der USB Umweltservice Bochum im Januar ausgediente Weihnachtsbäume ein.
Die Tannenbäume sollten nicht länger als 1,80 m und vom Weihnachtsschmuck befreit sein. Die Bäume können am entsprechenden Abholtermin der Restmülltonne gut sichtbar an die Grundstücksgrenze gelegt werden.
Für zerkleinerte Bäume sind amtliche Abfallsäcke zu nutzen.
Eine kostenlose Abgabe der Weihnachtsbäume ist an allen Bochumer Wertstoffhöfen und im Januar zusätzlich am Betriebshof des USB an der Hanielstraße 1 möglich.

Autor:

Wolf-Dedo Goldacker aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.