Rettungshubschrauber verlor Tür

Am letzten Montag war es in der Wattenscheider City zu einem Rettungshubschrauber-Einsatz gekommen. Nur 24 Stunden später hat eine Maschine des gleichen Typs bei einem Einsatz die Tür verloren.

Während Start und Landung der Maschine der in Dortmund stationierten DRF-Luftrettung am Montag auf dem Wattenscheider Marktplatz ordnungsgemäß über die Bühne gingen, kam es einen Tag später in Neheim direkt nach dem Start zum dramatischen Zwischenfall.

"Die Tür hatte sich in ungefähr 60 Metern Höhe aus der Verankerung gelöst und ist auf den Boden geknallt", erklärte Eva Baumann von der DRF-Luftrettung. An Bord befand sich ein Patient, der in eine Klinik nach Lüdenscheid geflogen werden sollte. Der Pilot landete den Hubschrauber wieder im Neheimer Stadion. Der Patient wurde mit einem Rettungswagen weiter transportiert.

Siehe auch: http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/leute/rettungshubschrauber-auf-dem-alten-markt-d367568.html

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen