Diethelm Röhnisch stellt den Biennalepreisträger Franz Erhard Walther anhand von Originalwerken vor

Diethelm Röhnisch Foto: Claudia Bongers

Seit einigen Jahren erfährt Franz Erhard Walthers Werk eine zunehmende internationale Anerkennung. Er gilt mit seiner partizipativen Kunst als eine der Schlüsselfiguren der Gegenwartskunst. Auf der Biennale di Venezia 2017 wurde er mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Beim Jour fixe des Niederrheinischen Kunstverein e.V. - jeden 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr – am 06.02.2018 zeigt unser Ehrenmitglied und ehemaliger Geschäftsführer des Niederrheinischen Kunstverein e.V. Diethelm Röhnisch mehrere Werke aus seiner Kunstsammlung. Kunstsammler Röhnisch stellt Original-Kunstwerke von Franz Erhard Walther (*1939) vor und diskutiert mit Kunstfreunden über die Inhalte, Formen und die künstlerische Entwicklung des deutschen Künstlers.

1971 wurde Walther mit 32 Jahren Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, wo er bis 2005 tätig war. Zu seinen Schülern gehörten u. a. die Lehmbruck-Preisträgerin Rebecca Horn, Santiago Sierra, Christian Jankowski, Lili Fischer, Martin Kippenberger und Jonathan Meese. Franz Erhard Walther lebt und arbeitet in Fulda.

Eintritt frei! Interessierte sind herzlich Willkommen.

Veranstaltungsort:
Haus Eich
Klever-Tor-Platz 4
46483 Wesel
www.niederrheinischer-kunstverein.de
kontakt@niederrheinischer-kunstverein.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen