Niederrheinkunst - Heimat und Duden: Zu sehen von Sonntag, 27. September, bis 10. Januar 2021
Malereien von Martin Lersch - Sonderausstellung im Niederrheinmuseum Wesel

Immer wieder nimmt Martin Lersch in seinem Werk Motive aus dem großen Fundus der Weltkunst auf, die er durch seine persönlichen Aneignungen akzentuiert. Dies ist auch in der aktuellen Ausstellung der Fall. Zu sehen im LVR-Niederrheinmuseum Wesel von Sonntag, 27. September, bis 10. Januar 2021.
4Bilder
  • Immer wieder nimmt Martin Lersch in seinem Werk Motive aus dem großen Fundus der Weltkunst auf, die er durch seine persönlichen Aneignungen akzentuiert. Dies ist auch in der aktuellen Ausstellung der Fall. Zu sehen im LVR-Niederrheinmuseum Wesel von Sonntag, 27. September, bis 10. Januar 2021.
  • Foto: Zur Verfügung gestellt von: LVR-Niederrheinmuseum Wesel
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

"NIEDERRHEIN ∙ KUNST ∙ HEIMAT und DUDEN. Malereien von Martin Lersch" heißt eine Ausstellung im LVR-Niederrheinmuseum Wesel die am Sonntag, 27. September, eröffnet wird und bis 10. Januar 2021 zu sehen sein wird.

Der in Goch lebende Künstler Martin Lersch blickt auf eine lange Reihe verschiedenster Ausstellungen und Kunstprojekte zurück, die häufig am Niederrhein und auch in Frankreich stattfanden. Der Maler, Zeichner und Buchillustrator ist stark durch die Kunst und Kultur Frankreichs geprägt, wo er viele Lebens- und Schaffensjahre verbrachte.

Niederrheinisches und die Öffnung zur Welt

Immer wieder nimmt Martin Lersch in seinem Werk Motive aus dem großen Fundus der Weltkunst auf, die er durch seine persönlichen Aneignungen akzentuiert. Dies ist auch in der aktuellen Ausstellung der Fall. So handelt es sich hier keineswegs um eine niederrheinische oder heimatliche Nabelschau. So bringt Martin Lersch hier Niederrheinisches und die Öffnung zur Welt zusammen.

Verwendete Vorlagen

Wie in einem Duden sortiert Martin Lersch im Katalog, in „seinem“ Duden, die Künstler der von ihm verwendeten Vorlagen in alphabetischer Ordnung. Allerdings spielt er hier mit diesem Ordnungssystem und sortiert die Künstler mal nach den Vor- oder den Nachnamen ein. So lautet die Botschaft von Martin Lersch: Schreibe, bzw. gestalte Deinen eigenen Duden und befülle ihn mit Inhalten, die Du Dir angeeignet und verinnerlicht hast.

Zu dem pädagogischen Programm „Ich mal mir meinen eigenen Duden“ für Kinder und Erwachsene siehe unter der Homepage des Museums: www.niederrheinmuseum-wesel.lvr.de

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen