Norbert Meesters bleibt am Ball – „Lärmschutz für Betuwe muss kommen!“

Die SPD-geführte Landesregierung setzt sich im Interesse der Anwohner für den Lärmschutz an der Betuwe-Linie mit der Inbetriebnahme der Blockverdichtung ein. Dies bestätigte Landesverkehrsminister Harry Voigtsberger dem heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Norbert Meesters auf Anfrage.

Meesters ist trotz Rückschlägen in der Vergangenheit am Ball geblieben und hat sich konsequent auf Landesebene für die Belange der Anlieger der Betuwe eingesetzt. „Für mich steht fest: Der Lärmschutz entlang der Linie muss kommen. Die Menschen in unserer Region haben einen Anspruch darauf, dass ihre Interessen gewahrt werden“, so Meesters.

Der Landtagsabgeordnete hatte Minister Voigtsberger in einem Schreiben um Darlegung des aktuellen Sachstands gebeten. Demnach plant die Bahn zwar bis Ende 2013 den Abschluss des Planfeststellungsverfahrens zur Blockverdichtung. Ob dieser Zeitplan eingehalten werden kann, ist aber unklar. Zudem informiert der Landesverkehrsminister über eine Eckpunktevereinbarung mit der DB AG zur Einführung eines lärmabhängigen Trassenpreissystems auf dem Schienennetz der DB. Darin wird das Ziel ausgegeben, alle in Deutschland verkehrenden Güterwagen lärmmindernd umzurüsten. „Ich erwarte, dass DB und Bund sich an Ihre Zusagen halten. Die Bürgerinnen und Bürger werden das ebenso wie die Politik in NRW ganz genau im Auge behalten“, so Meesters abschließend.

Autor:

Norbert Meesters aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen