Sanfter Aristokrat und distanzierter Kumpel: Heinzgerd Schott macht sich bald vom KDG-Acker

4Bilder

Den Doktor lassen wir heute mal weg. In etwas mehr als einem Monat ist Heinzgerd Schott ja nur noch Privatmensch. Einer, über den niemals jemand mehr als nötig wusste. Außer vielleicht, man lebt in Ginderich, in seiner unmittelbaren Nähe.

Noch vor den Sommerferien ist er der Ex-Direx. Daran werden sich Viele nur schwer gewöhnen.
Harte Bandagen waren nicht sein Ding. Schon diese sanfte Art zu sprechen sandte andere Signale an seine Zuhörer. Waren diese jung und seine Schüler, kam in der Kommunikation auch immer irgendwie der Papa durch bei Heinzgerd Schott.

Er mag seine Schäfchen, er wollte ihnen Wege öffnen, auch als Politiker. Und bei aller verhaltenen Aristokratie ist er stets Kumpel geblieben - freilich auf die unnahbare Art.

In Heinzgerd Schott spiegelt sich all die Ambivalenz, die ein Gymnasium ausmacht.
So auch die Erkennntnis, die der olle Seneca schon im Jahre 62 äußerte:
"Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir.“

Wie das bloß gemeint war?

Weitere Statements!

Autor:

Dirk Bohlen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.