Neue Serie bei Lokalkompass und in unseren Anzeigenblättern am Niederrhein
Zur Rettung vor Corona-Schäden: Stellen Sie Ihren Verein oder ihre private Gruppe/Initiative vor!

Ob Schützen, Musikvereine oder Sportgruppen, kirchliche Initiativen, Karnevalisten oder Hundevereine: viele fürs Allgemeinwohl tätige Gemeinschaften müssen um ihren Fortbestand bangen.
5Bilder
  • Ob Schützen, Musikvereine oder Sportgruppen, kirchliche Initiativen, Karnevalisten oder Hundevereine: viele fürs Allgemeinwohl tätige Gemeinschaften müssen um ihren Fortbestand bangen.
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Sie sind im Vorstand eines Vereins in Ihrem Dorf, Ihrem Ortsteil oder Ihrer Stadt? Und Sie machen sich Sorgen um den Fortbestand der Gemeinschaft? Dann sollten Sie jetzt aufmerksam weiterlesen ...

Wir rufen private Gemeinschaften, die in den Bereichen Gesellschaft, Sport, Bildung und Sonstiges aktiv sind, zur Teilnehme an dieser Aktion auf: Unsere Blätter wollen Ihnen helfen zu verhindern, dass Ihre Gruppe wegen des Corona-Lockdowns "den Bach runter" geht!

Wie soll das laufen?

Wir stellen uns folgendes vor:  Der Vorstand Ihrer Gemeinschaft sollte zunächst überlegen, ob er tatsächlich an der Serie teilnehmen will. Dies sollte nur dann geschehen, wenn Sie die Existenz einer Gruppe, Initiative, einer Abteilung oder gar des gesamten Vereins als gefährdet einstufen.

Dann fordern Sie per E-Mail unser vorbereitetes Formblatt an, das wir Ihnen gerne als Hilfsstellung zukommen lassen. Auf diesem finden Sie einige Fragen, auf deren Grundlage Sie Ihren Aufruf starten können. Es geht darum, unseren Leser(inne)n mittels Kurzvorstellung einen Eindrucks zu vermitteln, was genau die Inhalte des Wirkens der betreffenden Gruppe sind.
Dabei ist es völlig unerheblich, in welchem Bereich diese tätig ist - Hauptsache, es handelt sich nicht um gewerbliche Vorgänge! Sportler, Sänger und Musiker, Schützen oder Tierzüchter können genauso teilnehmen wie Karnevalisten, Laienspieler, Behinderten- oder Heimatvereine, Historiker, Hobbyliteraten oder ehrenamtlich Tätige in anderen Bereichen.
Wer teilnimmt, sollte aber nicht nur den Fragenkatalog beantworten, sondern auch ein aktuelles, gelungenes Fotos des Vorstandes und/oder der um Resonanz bittenden Gruppenbetreuer einsenden.

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, veröffentlicht unsere Redaktion die Einsendungen gerne im Zuge der Serie bei Lokalkompass - parallel zu regelmäßig Hinweisen und namentlichen Erwähnungen in den Printausgaben.

Alsdann - unser Angebot steht! 
Wer gern mitmachen möchte,  um seiner Herzens-Gemeinschaft wieder auf die Sprünge zu helfen, der mache bitte den ersten Schritt und sende uns eine E-Mail an: redaktion@derweseler.de!

Zusammen schaffen wir das!

Autor:

Dirk Bohlen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

45 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen