Anradeln auf Eselsohren - der Rheinische Esel wird verbunden (Filmbericht)

Lange schon fahren keine Züge mehr über den Rheinischen Esel. Der Blick auf die Brücke über die Pferdebachstraße etwa - ist ein Blick in die Vergangenheit. Schon 2007 wurde sie demontiert...
  • Lange schon fahren keine Züge mehr über den Rheinischen Esel. Der Blick auf die Brücke über die Pferdebachstraße etwa - ist ein Blick in die Vergangenheit. Schon 2007 wurde sie demontiert...
  • hochgeladen von Christian Lukas

Eselsohren nennen die Planer die Verbindungsstrecken zwischen dem Rheinischen Esel und weiteren Radwegen im Bereich des Dreistädteecks von Witten, Dortmund und Bochum. Ende Juli wurden die neuen Streckenführungen offiziell der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt, zur Premiere fand ein Andradeln statt.
Bürgerfunker Marek Schirmer war dabei, allerdings nicht nur mit einem Mikrofon, sondern auch einer Kamera. Und dem eigenen Fahrrad, mit dem er die Strecke abfuhr. Rund zehn Minuten dauert sein Bericht, der mehr bietet als nur einen flüchtigen Blick auf die Strecke.

Autor:

Christian Lukas aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.