Drei Tage „zu“, danach erweitertes Angebot
Bürgerberatung Witten zieht in den Südflügel

Da war der Südflügel noch eine Baustelle, doch nun steht der Einzug der Bürgerberatung bevor.
  • Da war der Südflügel noch eine Baustelle, doch nun steht der Einzug der Bürgerberatung bevor.
  • Foto: Meißner
  • hochgeladen von Nicole Martin

 Auch für das Team der Bürgerberatung ist es so weit: In dieser Woche zieht die zentrale Anlaufstelle des Wittener Rathauses in den sanierten Südflügel um.

Für die Erreichbarkeit der Bürgerberatung bedeutet das ganz konkret: Von Mittwoch bis Freitag, 24. bis 26. November, ist die „BüBe“ geschlossen, also für Besucher vor Ort im Rathaus nicht erreichbar. Telefonische Auskünfte der Mitarbeiter sind aber möglich: Denn die Telefonzentrale der Stadt Witten unter Ruf 581-1234 und 581-0, die zur Bürgerberatung gehört, ist bereits umgezogen – als vorausschauende Maßnahme, um dem längst hörbaren Baulärm im Nordflügel zu entgehen.
Ab Montag, 29. November, ist die Bürgerberatung dann an neuer Stelle erreichbar. Der Zugang erfolgt über den Rathausplatz, durch die gläserne Doppeltür des Südflügels am Fuße der breiten Rathaustreppe. Montags bis donnerstags ist die BüBe von 8 bis 15 und freitags von 8 bis bis 13 Uhr geöffnet.
Nicht nur die Räume sind dann neu: Beraten wird dann in so genannten „Cubes“, den leuchtend blauen Beratungsräumen. Auch das Angebot erweitert sich nach dem Umzug wieder ein Stück: An- und Ummeldungen, die zuletzt wegen des Hackerangriffs nicht möglich waren, können dann wieder erledigt werden.
Wichtiger Hinweis dazu: Das Angebot gilt für alle Bürger, die fürs An- oder Ummelden in den vergangenen Wochen einen Termin hatten oder aktuell einen solchen Termin haben. Eine Terminbestätigung ist mitzubringen.

Angebote ohne Termin

Wie bereits in den vergangenen Wochen kann die Bürgerberatung folgende Anliegen bearbeiten – diese weiterhin ohne Termin: Abholung Reisepass und/oder Personalausweis, Vorläufige Personalausweise ausstellen, Kinderreisepässe ausstellen und verlängern, Führerscheinumtausch, Anträge auf Führungszeugnisse, Antrag auf Fischereischein und die Verlängerung abgelaufener Scheine, Beglaubigungen von Zeugnissen deutscher (Hoch-)Schulen. Die Bezahlung sollte wieder bevorzugt mit einer EC-Karte erfolgen.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen