Akademie 6 bis 99 „unter Strom“ auf dem Campus

23Bilder

Arnsberg. Die Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg, die Stadtwerke Arnsberg und die Energieberatung der Verbraucherzentrale Arnsberg haben gemeinsam die Veranstaltung im Rahmen der Akademie 6 bis 99 auf dem campus im Niedereimerfeld am Samstag, 23. April durchgeführt. Spannend war es!

Sehen, fühlen, riechen, ausprobieren, experimentieren, dabei neugierig werden und sich wie Entdecker fühlen – das sind die Ziele der Akademie 6 bis 99 in Arnsberg. Schon seit dem Jahr 2006 begeistern die Organisatoren der Akademie mit ihren Veranstaltungen. Durch ihr gemeinsames Interesse an Bildung werden alle Generationen zusammengeführt, so lautet die Philosophie der etablierten Veranstaltungsreihe. Informativ, verständlich, praxisnah und experimentierfreudig bereiten Experten Themen auf, die altersunabhängig alle Generationen gleichermaßen interessieren.

Die Akademie 6 bis 99 beschäftigte sich am Samstag, 23.4.2016 mit den Fragen: Woher stammt eigentlich unser Strom? Was wird zukünftig unsere Energieversorgung sicherstellen? Und wie kommt der Strom zu uns?

Früher waren Öl, Kohle und Atomkraft die wichtigsten Energielieferanten, zukünftig ist es die Sonne. Denn fast alle erneuerbaren Energien, egal ob Windenergie, Solarenergie oder Biomasse, fußen entweder auf der Kraft der Sonne oder auf der Wärme der Erde. Aber warum sind diese sogenannten „regenerativen“ Energieträger soviel besser für das Klima und die Umwelt als die „fossilen“ Energieträger, die vor Jahrmillionen aus abgestorbenen Tieren und Pflanzen entstanden? Und warum nennt man sie eigentlich die „unendlichen“ Energieträger? In großen und kleinen Experimenten werden die Kräfte der Natur entdeckt und wird aufgezeigt, wie sich in kleinen Kraftwerken „unendlich viel Energie“ produzieren lässt.

Eine Fotogalerie von Marita Gerwin

Autor:

Marita Gerwin aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.