Bedburg-Hau: Das römische Arenacium wurde gefunden

8Bilder

Es bestehen jetzt keine Zweifel mehr, dass das vom röm. Historiker und Senator Tacitus (* um 58 n. Chr.; † um 120) beschriebene und auch auf der Tabula Peutingeriana (Karte des röm. Straßennetzes) und im Itinerarium Antonini (Verzeichnis der röm. Straßen) verzeichnete und lang gesuchte Arenacium gefunden wurde.
Die Vermutung einiger Historiker, das Arenacium in Rindern zu suchen ist dürfte durch eindeutige Funde widerlegt sein.
Im vergangenen Jahr wurden durch die Luftbildarchäologie mehrere sich überschneidende Lager im Bereich der Sommerlandstraße/Bienenstraße entdeckt. (Hierüber wurde mehrfach berichtet) Nach der bereits zweiten Grabung kommt Grabungsleiter Johannes Englert anhand der Funde und der zeitlichen Zuordnung zu dem Ergebnis, dass es sich um das lang gesuchte Arenacium handelt.
Die Funde beschreiben einen Zeitraum von 50 bis 120 n. Chr. Auch konnte die zeitliche Abfolge von mindestens zwei Lagern eindeutig bestimmt werden. Bei einem Grabungsschnitt ins Innere eines der Lager wurde auch festgestellt, dass dieses Lager nicht nur als sog. Winterlager genutzt wurde, sondern über einen längeren Zeitraum belegt war. Zwei aus Lehm gestampfte Bodenbeläge für Zenturienunterkünfte (Aufbauten aus Holzfachwerk) wurden ergraben. Die gefundenen Lager boten Platz für jeweils 1 Legion (1 Legion = 10 Kohorten = 60 Zenturien = 4.200 - 6.200 Mann).
Die Lager stehen auch im Zusammenhang mit dem Bataveraufstand 69/70 n. Chr. und durch Tacitus ist belegt, dass die 10. Legion zur Niederschlagung des Aufstandes nach Arenacium verlegt wurde.

Das Lager-Areal soll bald als Bodendenkmal eingetragen und als Welterbe bei der UNESCO (Niedergermanischen Limes) aufgenommen werden.
Oberirdisch wird man auch in Zukunft nichts von Arenacium wahrnehmen können. Informationstafeln sollen jedoch später auf diesen historischen Ort hinweisen.

Vorangegangene Berichte:
Qualburg = Quadriburgium = Arenacium und röm. Übungslager Westrich-Hof: hier klicken
Neues Römisches Lager in Bedburg-Hau gibt weiterhin Rätsel auf: hier klicken
Sensation in Bedburg-Hau: Mehrere große römische Militärlager entdeckt: hier klicken
Qualburg „Quadriburgium“ und die Römer: Hier klicken

Autor:

Günter van Meegen aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.