Polizei Bochum: Wochenende bei der Polizei
Blaulicht - Meldungen aus Bochum


Auffahrunfall in Bochum-Harpen, zwei Verletzte und 14.000 Euro Sachschaden


Bereits am Freitag ( 25. September, 16.30 Uhr ) kam es in Bochum-Kirchharpen zu einem Verkehrsunfall mit drei insgesamt drei Beteiligten.

Alle befuhren den Harpener Hellweg. In Höhe der Baldurstraße kam es zu einem Auffahrunfall:
Eine 37-jährige Frau aus Marl hatte dort verkehrsbedingt gehalten, da ein vor ihr fahrender Wagen nach links abgebogen war.

Hinter der Frau musste ein 63-jähriger Autofahrer aus Österreich sein Fahrzeug darum ebenfalls abbremsen, als es durch einen Aufprall von hinten auf den Wagen der Marlerin geschoben wurde.

Dies hatte ein 54-jähriger Mann aus Dortmund verursacht. Er war zuvor auf den Wagen des Österreichers aufgefahren und gab an, unerklärlich abgelenkt gewesen zu sein.

Die 37-jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer (ebenfalls aus Hamm) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Der Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt.

Polizei Bochum / Pressestelle

Kontrolle endet nach kurzer Flucht an Betonpoller


Der Hinweis auf einen defekten Scheinwerfer eines Pkw nahm am gestrigen Samstag gegen 6.10 Uhr einen anderen Verlauf als erwartet:  Auf diesen leichten Mangel wiesen Polizisten der Präsidiumswache einen 30-jährigen Mann aus dem asiatischen Raum am Nordring hin.

Als er auf mehrfache Handzeichen nicht reagierte und angesprochen werden sollte, beschleunigte er unvermittelt seinen Wagen mit durchdrehenden Reifen und fuhr davon.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Mehrere andere Fahrzeuge mussten bremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Auf dem Tankstellengelände an der Widumestraße hielt der Wagen kurz an - dahinter der Streifenwagen. Der Mann setzte zurück und fuhr erneut davon; auch der Streifenwagen musste zurücksetzen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Am Nordring / Uhlandstraße hielt der Pkw abermals kurz an, eine Insassin verließ das Fahrzeug.

Die weitere, nur kurze, Flucht setzte sich auf der Uhlandstraße in Richtung Schillerstraße fort. An der Kreuzung Uhlandstraße / Am Bergbaumuseum kam der Autofahrer auf dem nassen Kopfsteinpflaster von der Fahrbahn ab und riss einen Begrenzungsstein auf dem dortigen Gehweg aus der Verankerung. Eine noch Unbekannter, nach dem bislang vergeblich gesucht wurde, sowie eine weitere Frau verließen an der Unfallstelle den Wagen. Der Autofahrer flüchtete in ein Gebüsch und wurde wenig später durch weitere Beamte widerstandslos festgenommen. Ebenso konnten beide Frauen (22) angetroffen werden. Sie wurden zum Sachverhalt vernommen.

Gegen den 30-Jährigen, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, aber lagen gleich drei Haftbefehle zur Vollstreckung vor. Er wurde zu Wache gebracht und gab an, Drogen konsumiert zu haben. Ein Arzt entnahm ihm Blutproben.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde eine Tüte mit einer unbekannten Substanz gefunden, die noch untersucht werden wird. Nun warten umfangreiche Anzeigen auf den Mann.

Polizei Bochum / Pressestelle


Raub in der Jugendwohngruppe - schwarz gekleideter Räuber und Zeugen gesucht!

Ein noch nicht ermittelter Krimineller, betrat am 25. September ( Samstag gegen 12 Uhr ) das Haus einer Jugendwohngruppe an der Hörder Straße in Bochum-Langendreer.

Der ganz in schwarz gekleidete, mit Sonnenbrille sowie Halstuch maskierte Räuber suchte das Büro auf. Bewaffnet mit einem Schlagring nahm er eine verschlossene, weiße Geldkassette an sich und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Die im Büro anwesenden Zeugen waren durch sein Auftreten und das Zeigen des Schlagringes derartig konsterniert, dass eine Gegenwehr ausblieb. Zusätzlich gaben diese aber an, dass der Gesucht ungefähr 170 bis 175 cm groß ist, eine stabile Figur hat und breitschultrig wirkt, sowie ein Käppi trug. Auf der Sporthose war zumindest an einem Bein ein großes, weißes Schriftzeichen; der Kapuzenpulli hatte eine Aufschrift "Queen" im Rückenbereich. Die unmittelbare Fahndung im Nahbereich führte noch nicht zum Ergreifen des Räubers.

Hinweise auf den Gesuchten werden zu Bürozeiten im Regionalkommissariat unter der Rufnummer 0234 / 909-8205 entgegengenommen; außerhalb dieser Zeit wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer - 4441 an die Kriminalwache.

Polizei Bochum / Pressestelle

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen