Gemeinsame Resolution der Kommunen an GM

Von der Opel-Kommunikationsstrategie zeigt sich Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz enttäuscht.
  • Von der Opel-Kommunikationsstrategie zeigt sich Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz enttäuscht.
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Ernst-Ulrich Roth

„Ich erwarte von GM klare Auskünfte zu weiteren Unternehmensentscheidungen und Informationen zu einer verbindlichen Zukunftsperspektive des Bochumer Opel-Werkes"so Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz, die am Montag an der Opel-Betriebsversammlung teilnimmt.

Die Entscheidungen von GM zur Verlagerung der Astra-Produktion in die Werke in Großbritannien und Polen lassen die Sorgen um die Zukunft des Bochumer Opel-Werkes größer werden. Die unklare und scheibchenweise Kommunikation der Unternehmensleitung zur Zukunft von Opel in Deutschland und insbesondere des Werkes in Bochum stoßen bei Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz auf absolutes Unverständnis und große Verärgerung. Die Oberbürgermeisterin steht solidarisch an der Seite der Beschäftigten.

Gemeinsam mit den Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen der Nachbarstädte Dortmund, Herne, Witten, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen und dem Landrat des Kreises Recklinghausen wird am Montag eine Resolution zum Erhalt des Bochumer Opelwerkes auf den Weg gebracht. Diese unterstreicht die Bedeutung von Opel für die gesamte Region und bringt die Solidarität mit den Beschäftigten zum Ausdruck.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.