Spendenaktion ein voller Erfolg
Svenja Zigard: Castrop-Rauxeler zeigten ganz viel Herz

Im Sommer 2018 veränderte sich plötzlich alles für die junge Familie Zigard aus Ickern. Svenja Zigard erlitt einen Herzstillstand. Warum, weiß niemand. Foto: Archiv
  • Im Sommer 2018 veränderte sich plötzlich alles für die junge Familie Zigard aus Ickern. Svenja Zigard erlitt einen Herzstillstand. Warum, weiß niemand. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Nina Möhlmeier

Der Kloß im Hals war groß. Tränen flossen. Die Beteiligten waren sprachlos, als sie erfuhren, wie viel Geld bei der Spendenaktion für die querschnittsgelähmte Svenja Zigard (29) zusammengekommen war. Dank der Unterstützung vieler Bürger sind es insgesamt 28.859,82 Euro!

"Wer hilft Svenja (29), Nico (32) und Luca (1) Zigard?" Das fragte der Stadtanzeiger im Dezember vergangenen Jahres. Ganz viele Menschen wollten helfen, denn das Schicksal der 29-Jährigen berührte sie. Im Sommer 2018 veränderte sich plötzlich alles für die junge Familie aus Ickern. Svenja Zigard erlitt einen Herzstillstand. Warum, weiß niemand.

Die Ärzte kämpften 75 Minuten um ihr Leben. Danach lag sie 15 Tage lang im Koma. Sie kämpfte sich zurück, ist jedoch seither querschnittsgelähmt und auf Hilfe angewiesen. Zu den körperlichen und psychischen Belastungen kamen finanzielle Schwierigkeiten hinzu.

Umbaumaßnahmen
Um wieder nach Hause zurückkehren zu können, müssen Umbaumaßnahmen vorgenommen werden. Und genau das kann dank der Hilfe vieler Menschen realisiert werden. "Es ist unglaublich, wie viel Geld zusammengekommen ist. Damit hätten wir niemals gerechnet. Durch die Spenden können das Badezimmer umgebaut und ein Hublift inklusive Schacht eingebaut werden. Damit sind die 'dicksten Brocken' gestemmt", berichtet Nadine Romahn, Nachbarin der Zigards und Initiatorin der Spendenaktion. Die Kosten für den Hublift belaufen sich nach bisherigem Stand auf 21.420 Euro.

Spenden
Von der kleinen Spende bis zu einer Spende von über 2.000 Euro sei alles dabei gewesen. "Es wurde bis zum letzten Tag der Spendenaktion Geld überwiesen. Und viele haben über den Verwendungszweck 'alles Gute' gewünscht. Das alles berührt zutiefst." Auch ihr Sohn Tom (7) habe unbedingt einen Beitrag zur Aktion leisten wollen und 5 Euro gespendet, verrät Nadine Romahn lächelnd.

Reha in Dortmund
Svenja Zigard ist seit der vergangenen Woche in der Reha in Dortmund. Die offizielle Scheckübergabe wird nach Beendigung der Reha stattfinden. Noch ist unklar, wie lange sie dauern wird.

Derweil sind die Umbauarbeiten im Haus der Familie Zigard in vollem Gange. "Das ursprüngliche Kinderzimmer wird das zukünftige Badezimmer", erklärt Nadine Romahn. "Und das neue Kinderzimmer von Luca ist bereits renoviert." Jetzt muss nur noch seine Mama nach Hause kommen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen