Rund um den Phoenix-See in Dortmund

Bürogebäude am Hafen
16Bilder

Der Phoenix-See befindet sich auf einem ehemaligen Gelände der ThyssenKrupp AG im Dortmunder Stadtteil Hörde. Bis 2001 befanden sich hier Hochöfen (PHOENIX Ost) und die frühere Hermannshütte.

Zwischen 2006 und 2010 wurde das gesamte Gelände ausgehoben und in ein Naherholungsgebiet mit See sowie Flächen für Wohn- und Büro-Immobilien umgewandelt. Die einzige Erinnerung an die ehemalige Verwendung dieser Flächen ist heute eine sogenannte Thomas-Birne, die zur Stahlerzeugung diente und nun auf einer Halbinsel im See aufgestellt ist.

Der See ist von Rundwegen für Fußgänger und Radfahrer umgeben. Am östlichen Ende des Sees wurde mit dem Aushub ein begehbarer Hügel geschaffen, der in Richtung Westen über den See hinweg eine gute Aussicht über Dortmund ermöglicht. Darüber hinaus hat sich auch ein Yachtclub etabliert, der den See für den Segelsport nutzt.

Von einem Spaziergang um den See bei schönstem (aber sehr windigem) Wetter habe ich hier ein paar Eindrücke mitgebracht.

Weitere Infos zur Historie auf Wikipedia

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen