Protest gegen die Abholzung
Konzert und Picknick unter der alten Eiche

Beim Picknick an der alten Eiche wurde auch gesungen.
  • Beim Picknick an der alten Eiche wurde auch gesungen.
  • Foto: Aktionskreis "Rette die alte Eiche" (Bildquelle)
  • hochgeladen von Lokalkompass Castrop-Rauxel

Am Pfingstmontag (10. Juni) trafen sich 70 Menschen zum Picknick an der alten Eiche, um ihren Protest gegen den Ratsbeschluss vom 4. April deutlich zu machen. Dieser sieht die Abholzung des Baumes vor.

Der Aktionskreis „Rettet die alte Eiche“ hatte zu dem Treffen aufgerufen. Zwei Stunden lang wurde diskutiert und gesungen. Selbstgebackener Kuchen und Kaffee aus Thermoskannen wurden herumgereicht. Nachbarn hatten ihre Gartenmöbel zur Verfügung gestellt.

"Eichensong" erklang

Die Songgruppe „Unerhört“ präsentierte ihren „Eichensong“. Nach der Melodie von „Das weiche Wasser“ (von den Bots) geht der Refrain wie folgt:  „Wir wollen wie das Wasser sein, und sind wir schwach und sind wir klein. Wir woll’n an ihrer Seite sein, die alte Eiche bricht den Stein.“ An anderer Stelle: „250 Jahre schon, Hochwasser, Stürme und Ozon. Dreigrund will den Stahlbeton. Der Rat der Stadt kennt kein Pardon.“  Zum Schluss sangen alle Anwesenden gemeinsam.

Beim Picknick an der alten Eiche wurden auch weitere Unterschriften für den Erhalt des  Baumes gesammelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen