Unterschriftenaktion

Beiträge zum Thema Unterschriftenaktion

Natur + Garten
Die NABU-Aktiven Gregor Alms, Horst Redmer, Christine Pokall, Peter Kanziora, Dr. Heide Naderer, Nell Bettenhausen (sitzend) und Franz-Wilhelm Ingenhorst (v.links) sammelten fleißig Unterschriften.

"Insekten retten - Artenschwund stoppen"
Erfolgreiche Unterschriftenaktion des Nabu beim Tag der offenen Tür in der Naturarena Bislich

Beim Tag der offenen Tür in der Naturarena Wesel-Bislich ist der NABU mit der Unterschriftenaktion zur landesweiten Volksinitiative "Insekten retten - Artenschwund stoppen" gestartet. Über 200 Besucher haben sich informiert und unterschrieben. "Das ist ein sehr guter Start. Mit so viel Zuspruch haben wir gar nicht gerechnet", sagt NABU-Kreisvorsitzender Peter Malzbender. Landesweit müssen 66.000 Unterschriften gesammelt werden, das sind 0,5 Prozent der stimmberechtigten Bürger, damit der...

  • Wesel
  • 06.08.20
Vereine + Ehrenamt

Stefan Decken, Peter Hilbig sowie Michael und Siegfried Kemkes sammeln Unterschriften
Wofür, ist ab heute hier zu lesen!

Es geht um eine Überprüfung der Umweltverträglichkeit der Probebohrungen bei der Planung des Salzabbaus auf den Flächen, auf denen das Dorf Birten liegt, und  um eine stärkere Bürgerbeteiligung während dieser Planungsphase. Mit den ersten 50 Unterschriften, die Stefan Decken und Peter Hilbig sowie Michael und Siegfried Kemkes am Samstag innerhalb von einer Stunde auf dem Dorfplatz in Birten gesammelt hatten, war ein erster erfolgreicher Schritt gemacht. Die vier Herren, die von Haus aus...

  • Xanten
  • 11.07.20
  •  1
  •  3
Politik

Übrigens
Ideen- „Reichtum“

"Nicht locker lassen“, lautete die Devise vieler Duisburger, die sich sehnlichst den Wiederaufbau des Gradierwerks im Revierpark Mattlerbusch wünschten. Weil das Geld dafür fehlte, sollte das marode Bauwerk kurzerhand mit einem Bretterzaun „versteckt“ werden. Dann startete eine beispiellose Initiative aus der Bevölkerung. Bürgerversammlungen wurden organisiert und über 6.000 Unterschriften gesammelt, Die Politik war regelrecht sensibilisiert und setzte selbst alle Hebel in Bewegung. Es gab...

  • Duisburg
  • 11.07.20
Politik
In der kommenden Woche startet der SPD Ortsverein mit der Analogen Unterschriftenaktion. Unterschriftenlisten sind bei Peter Lübben und Emanuel Gabriel erhältlich. Schon jetzt kann per Online-Petition unterschrieben werden.
  2 Bilder

SPD-Bergeborbeck startet Unterschriftenaktion gegen die Schließung des Marienhospitals und des St. Vincenz Krankenhauses

Die Zeit läuft! Und zwar rasant. Bereits Ende des Jahres sollen beide Häuser der Katholischen Kliniken Essen Nord geschlossen werden. Gestern noch Systemrelevant, morgen die Schließungen von gleich zwei, der drei verbliebenen Krankenhäuser im Essener Norden. Über 100 Arbeitsplätze gehen verloren, der Rest der Belegschaften soll auf andere Contillia-Einrichtungen verteilt werden. Mit einem großen Knall verkündete die Contillia-Gruppe, dass die Katholischen Kliniken Essen Nord nun doch...

  • Essen-Borbeck
  • 28.06.20
Politik
Tischgespräch

Kein Zaun?
Hunde zahlen auch Steuern....

🐕‍🦺Letzte Tage, eine ernsthafte "Frage" von meinem Hund:...(ich übersetz das mal).."hee Chef,  warum hat Duisburg überhaupt keine eingezäunte Freilaufwiese, wo Hund ungefährdet rennen kann, so zum Spaß ?. Meine Hundesteuer habe ich regelmäßig bezahlt.! Diese Frage gebe ich gern weiter, an die Stadtverwaltung. Hallo, Herr Oberbürgermeister,  warum ist das so?? Kann die Stadt keine Zäune an verschiedenen hundeWiesen befestigen. Viele Hundesteuerzahler haben diesen Wunsch in verschiedenen...

  • Duisburg
  • 28.05.20
  •  2
  •  4
Politik
Der Ausbau der A 59 ist beschlossene Sache. Um die Tunnellösung durchzusetzen, sollen jetzt massive Bürgerproteste organisiert werden.
Foto: Frank Preuß
  3 Bilder

Frank Börner: „Wir haben die besseren Argumente und die Bürger auf unserer Seite“
Der A 59-Tunnel ist noch nicht vom Tisch

Wenn es nach dem Wunsch der knapp 100 Besucher einer Bürgerversammlung der vier Hamborner SPD-Ortsvereine im Ratskeller ginge, würde bereits morgen mit der Untertunnelung der A 59 im Duisburger Stadtgebiet begonnen werden. Denn trotz gegenteiliger Beteuerungen sei da Geld dafür vorhanden. Davon jedenfalls sind SPD-MdL Frank Börner, stellvertretender Vorsitzender im Verkehrsausschuss des NRW-Landtags, und Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, überzeugt. Den...

  • Duisburg
  • 30.09.19
Politik
Beim Picknick an der alten Eiche wurde auch gesungen.

Protest gegen die Abholzung
Konzert und Picknick unter der alten Eiche

Am Pfingstmontag (10. Juni) trafen sich 70 Menschen zum Picknick an der alten Eiche, um ihren Protest gegen den Ratsbeschluss vom 4. April deutlich zu machen. Dieser sieht die Abholzung des Baumes vor. Der Aktionskreis „Rettet die alte Eiche“ hatte zu dem Treffen aufgerufen. Zwei Stunden lang wurde diskutiert und gesungen. Selbstgebackener Kuchen und Kaffee aus Thermoskannen wurden herumgereicht. Nachbarn hatten ihre Gartenmöbel zur Verfügung gestellt. "Eichensong" erklang Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.06.19
  •  1
  •  2
Politik
Diese rund 250 Jahre alte Eiche soll nach dem Willen von Bürgern und Teilen der Politik trotz Wohnbebauung erhalten bleiben.  Bildquelle: Grüne

Listen liegen in Geschäften und Einrichtungen der Stadt aus
Unterschriftenaktion für die Rettung der alten Eiche

Bürger und Teile der Politik setzen sich dafür ein, bei der Verwirklichung des Bauprojektes "Wohnen an der Emscher" nördlich der Heerstraße die rund 250 Jahre alte Eiche nicht zu fällen, sondern zu erhalten. Dafür ist die Unterschriftenaktion "Rettet die alte Eiche" gestartet worden. An diesem Samstag (16. März) besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, sich zwischen 11 und 13 Uhr bei Edeka Lüdtke, Freiheitstraße 17b, in Henrichenburg in die Unterschriftenliste einzutragen. Neben...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.03.19
Politik
Bereits seit Wochen werden von Kunden und Mitarbeitern Unterschriften zum Erhalt der ALDI Filiale gesammelt.

Unterschriftenaktion
CDU unterstützt Protest gegen ALDI-Schließung im Sommer

Altstadt. Die Bekanntgabe ALDIs, die Filiale an der Alleestraße Ende Juni dieses Jahres zu schließen, stößt auf breiten Protest. Bereits seit Wochen werden von Kunden und Mitarbeitern Unterschriften zum Erhalt der ALDI Filiale gesammelt. Die CDU Altstadt/Feldmark hat sich in der gestrigen Vorstandssitzung dem Protest angeschlossen. Hendrik Schulze-Oechtering, Ratsmitglied für die Altstadt: „Der ALDI-Standort in der Alleestraße ist seit Jahrzehnten ein beliebter Einkaufs- und Treffpunkt,...

  • Dorsten
  • 22.02.19
Politik
Die Fahrrad-Initiative lädt zum Stammtisch.

Initiative "Aufbruch Fahrrad" lädt zum offenen Stammtisch
Treff für Radfahrer

Um bessere Bedingung für Radfahrer geht es der Initiative "Aufbruch Fahrrad", die Donnerstag, 7. Februar, um 19 Uhr im Klubhaus 1249 in der Berswordthalle zum offenen Stammtisch einlädt. Ziel der Volksinitiative ist ein Fahrradgesetz für NRW. Beim Stammtisch werden Ideen gesammelt und Pläne für Aktionen geschmiedet. Außerdem können Unterschriftenbögen, Info-Material und mehr mitgenommen werden.

  • Dortmund-City
  • 31.01.19
  •  1
  •  1
Politik
Auf seinem Weg nach Berlin machte Grigroij Richters auf dem Friedensplatz Halt.

Grigorij Richters läuft 1000 Kilometer für Flüchtlingskinder
1 Million Schritte für Kinder: von Paris bis nach Berlin

Auf seinem Weg zu Fuß von Paris nach Berlin kam der Hamburger Filmemacher und Aktivist Grigorij Richters auch auf dem Friedensplatz vorbei. Über 300.000 Schritte ist er schon gelaufen, 1000 Kilometer will er zu Fuß von Paris nach Berlin für Flüchtlingskinder zurücklegen. Mit einer Petition, für die er Unterschriften sammelt, setzt er sich für die Aufnahme von 1000 Kindern ein. Mehr online unter: www.imarchforyou.org/deutsch/ „Ich rufe die europäischen Regierungen dazu auf, den zahlreichen...

  • Dortmund-City
  • 22.11.18
Überregionales
Marc Friedrich (l.) und Tim Jansen sind zwei der Initiatoren der Unterschriftenaktion "Hände weg vom Bolzplatz". Foto: privat

"Ein riesiges Pulverfass": Henrichenburger gegen geplante Wohnbebauung in unmittelbarer Nähe der Grundschule Alter Garten

Unter dem Motto "Hände weg vom Bolzplatz" gehen Eltern und Anwohner wegen der geplanten Wohnbebauung am Alten Garten in Henrichenburg unter Bezugnahme des Bolzplatzes auf die Barrikaden. Zwei Wochen lang lagen Unterschriftenlisten im Ortsteil aus (http://www.lokalkompass.de/castrop-rauxel/leute/henrichenburger-fordern-haende-weg-vom-bolzplatz-d833767.html). Nun steht das Ergebnis fest: Insgesamt kamen 1.658 Unterschriften zusammen. Nicht nur Henrichenburger trugen sich in die Listen ein. "Mit...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.03.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Unter anderem machen sich Marc Friedrich (r.) und Walther Winkelmann für den Erhalt des Bolzplatzes stark. Archivfoto: Thiele

Henrichenburger fordern: "Hände weg vom Bolzplatz"!

Eltern und Anwohner in Henrichenburg machen wegen der geplanten Wohnbebauung unter Bezugnahme des Bolzplatzes am Alten Garten mobil. Unter dem Motto "Hände weg vom Bolzplatz" haben sie jetzt eine Unterschriftenaktion gestartet. Listen liegen unter anderem in den Kindergärten und Geschäften (zum Beispiel Edeka), bei der Post und in beiden Apotheken aus. "Wir hoffen, dass viele Henrichenburger unterschreiben werden", sagt Walther Winkelmann, einer der Initiatoren der Aktion. "Wir wollen keine...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.03.18
Überregionales
Machen sich für den Erhalt des Bolzplatzes stark: Marc Friedrich (re.) und Walther Winkelmann. Foto: Thiele

Henrichenburger Anwohner: "Bolzplatz am Alten Garten soll bleiben!"

"Wenn die Henrichenburger Gemeinderatsmitglieder vor 40 Jahren besser aufgepasst hätten, hätten sie die Wiese zum Schulgelände gemacht. Aber wahrscheinlich war es auch für sie unvorstellbar, dass jemand kommen und diese Wiese wieder anpacken würde", sagt Walther Winkelmann (79), Anwohner der Borghagener Straße. Die geplante Wohnbebauung am Alten Garten unter Bezugnahme des Bolzplatzes sorgt im "Dorf" weiterhin für Diskussionen. Anwohner möchten ihn unbedingt erhalten und denken über eine...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.03.18
Politik

Lehrschwimmbecken soll geschlossen werden: CDU Herdringen ruft zu Unterschriftenaktion auf

Am 1. März wird in einer gemeinsamen Ausschusssitzung über die Zukunft des Herdringer Lehrschwimmbeckens diskutiert. Nach Ansicht der Verwaltung soll es geschlossen, stattdessen ein neues Lehrschwimmbecken am Nass gebaut werden. Die CDU Herdringen setzt sich vorbehaltlos für den Erhalt und die Sanierung des Lehrschwimmbeckens in Herdringen ein. "Sie erinnert den neugewählten Bürgermeister R. P. Bittner an seine Zusage, sich für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens in Herdringen einzusetzen. Die...

  • Arnsberg
  • 22.02.18
Überregionales

KAUFLAND Gladbeck: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Das vom KAUFLAND-Konzern verkündete "Aus" für die Filiale an der Wilhelmstraße in Stadtmitte beschäftigt viele Gladbecker Bürger. Die Kunden wehren sich gegen die angekündigte Schließung und haben sogar schon Unterschriftenaktionen für den Erhalt gestartet. Auch im Rathaus ist man über die Entwicklung im "Glückauf-Center" nicht erfreut. Und so gab es Gespräche zwischen der Stadt Gladbeck und den KAUFLAND-Verantwortlichen. Dabei sollen beide Seiten vereinbart haben, sich gemeinsam um einen...

  • Gladbeck
  • 04.07.17
  •  2
Überregionales
Mehrere Stunden lang sammelte die Initiative zur Rettung und Neunutzung des Waagehauses Horst Unterschriften und Anekdoten. Spielmann Michel alias Michael Völkel machte mit seinem Gesang auf das Anliegen der Initiative aufmerksam.
  2 Bilder

3001 Appelle - Zum Erhalt des Waagehauses in Horst gesammelt

Die Unterschriftenlisten der Initiative zur Rettung und Neunutzung des Waagehauses Horst sind vorerst geschlossen: 3001 von Erinnerungen getragene Appelle an „den guten Nachbarn“ Vivawest, sein Angebot für einen offenen und öffentlichen Dialog zur Rettung des Waagehauses und einer neuen Nutzung jetzt bald Tat werden zu lassen. Der vorletzte Samstag brachte noch einmal einen guten Schwung an neuen Unterschriften: am frühen Nachmittag war die 3000er Marke geknackt. „Das hätten wir nicht...

  • Gelsenkirchen
  • 08.05.17
Überregionales

Die Unterschriftenaktion der Aktionsgemeinschaft Runder Tisch geht weiter.

Die Unterschriftenaktion der Aktionsgemeinschaft Runder Tisch zur „Rettung des Waagehaus“ an der ehemaligen Horster Rennbahn heute am Bowengarten geht weiter. Am Mittwoch 22. März 2017 stehen die Unterstützer ab 09:00 Uhr auf dem Horster Wochenmarkt vor der Schlossapotheke am Josef – Büscher – Platz. Im Jahre 1895 fand das erste Pferderennen in Horst - Emscher statt. Dies ist auch die Jahreszahl die an dem Gebäude Steht. Helft mit euerer Unterschrift das Gebäude zu...

  • Gelsenkirchen
  • 21.03.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Wenn es nach den Plänen der Propstei-Spitze geht, soll die Zweckeler "Herz-Jesu-Kirche" im Jahr 2020 faktisch geschlossen werden. Diese Pläne sorgten für die Gründung der "Fördergemeinschaft Rettet die Herz-Jesu-Kirche", die nun allerdings - mit einer gehörigen Portion Frust im Bauch - ihre Aktivitäten zumindest erst einmal ruhen lassen will.

Heftige Kritik in Richtung Propstei-Spitze: Resignierte Katholiken in Gladbeck-Zweckel geben Kampf um ihren "Dom" auf

Zweckel. Sie ist zweifelsohne eines der Wahrzeichen von Zweckel, doch ihr Fortbestand ist in großer Gefahr. Die Rede ist von der "Herz-Jesu-Kirche" am Kardinal-Hengsbach-Platz, in der aber ab dem Jahr 2020 keine Gottesdienste mehr stattfinden sollen, sofern das von der Propsteispitze verkündete Sparprogramm in die Realität umgesetzt werden sollte. Als diese Pläne von Propst André Müller öffentlich verkündet wurden, ging sofort ein Aufschrei der Entrüstung durch die Reihen der Katholiken im...

  • Gladbeck
  • 02.03.17
Politik

Übergabe der Unterschriften zum Erhalt der Kleinschwimmhalle in Kamen-Heeren-Werve

Die Bürgerinitiative zum Erhalt der Kleinschwimhalle in Kamen-Heeren-Werve beabsichtigt in der nächsten Ratssitzung der Stadt Kamen, am Mittwoch, 22. Februar, die gesammelten 2200 Unterschriften an den Bürgermeister zu übergeben. Zu diesem Anlass hat sich die BI eine besondere Art der Übergabe ausgedacht. Wir erhoffen uns natürlich dadurch eine erhöhte öffentliche Aufmerksamkeit. Die BI besteht seit Sommer letzten Jahres. Sie will verhindern, dass nach der Schließung des Heerener Freibades...

  • Kamen
  • 16.02.17
Ratgeber

Apotheken müssen sich an Öffnungszeiten halten

"Heute von 12 bis 17 Uhr geöffnet“ oder „Wegen Inventur geschlossen“ sind für Apotheken undenkbare Hinweisschilder. Denn Apotheker dürfen die Öffnungszeiten ihrer Apotheke nicht frei wählen und zu selbst definierten Zeiten schließen. „Als zentrale Institution der Arzneimittelversorgung unterliegen sie einer Vielzahl von Gemeinwohlpflichten“, sagt Dr. Till Ossenkop, Vorsitzender der Bezirksgruppe Märkischer Kreis-Nord des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe. Versorgung vor Ort...

  • Iserlohn
  • 16.02.17
Politik
Oberbürgermeister Daniel Schranz nahm am Montag die gesammelten Unterschriften entgegen. Foto: Carsten Walden

Protest gegen Ausbaupläne des Autobahnkreuzes

Mehr als 4.000 Unterschriften für den Erhalt des Sterkrader Waldes wurden am Montag an Oberbürgermeister Daniel Schranz übergeben. Die Oberhausener Umwelt- und Naturschutzverbände NABU, BUND und LNU sowie die Bürgerinitiative Dunkelschlag setzen sich für den Erhalt des Sterkrader Waldes ein. Die Ausbaupläne des Autobahnkreuzes A2/A3/A516 dürfen nicht zu Lasten der Natur und der Lebensqualität der Anwohner gehen. Sie sind in Sorge um das Schutzgebiet „Sterkrader Wald“. Die bisher von der...

  • Oberhausen
  • 14.02.17
Überregionales

Unterschriftenaktion läuft bereits: Apotheker schlagen Alarm

Gladbeck. Die Apotheker in Gladbeck schlagen Alarm und sammeln ab sofort Unterschriften für den Erhalt der Vor-Ort-Apotheken. „Stoppen Sie die gefährlichen Einflüsse von außen. Schützen Sie die Apotheken vor Ort“, fordert auch Dorothee Pradel, Sprecherin der Apothekerschaft im Kreis Recklinghausen (Stadt Gladbeck). „Wir wollen damit erreichen, dass die Politik den Arzneimittel-Versandhandel auf die Medikamente beschränkt, die nicht rezeptpflichtig sind.“ Der Europäische Gerichtshof hatte am...

  • Gladbeck
  • 06.01.17
  •  1
  •  2
Politik
Unterschriftenlisten liegen auch beim Kettwig Kurier aus.

Deutliches Signal für das Bürgeramt in Kettwig

Bereits 1.620 Kettwiger haben sich mit ihrer Unterschrift für den Erhalt und die baldige Öffnung des Bürgeramtes im Kettwiger Rathaus ausgesprochen. „Und dabei haben wir noch nicht alle ausgefüllten Listen eingesammelt“, so Guntmar Kipphardt (CDU-Kettwig). Die Unterschriftenaktion soll bis Mitte November fortgesetzt werden. „Den Kettwigern ist der Erhalt und die baldige Öffnung des Bürgeramtes sehr wichtig. Anders lassen sich nach rund 10 Tagen die 1.620 Unterschriften nicht deuten. Und aus...

  • Essen-Kettwig
  • 28.10.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.