Akustisches Workout für die Ohren
Drei Gitarren-Legenden möchten bei Din-Guitar Night 2019 am 22. Mai in Dinslaken begeistern

Drei Gitarren-Legenden und eine neue Location erwarten die Besucher der diesjährigen Din-Guitar Night 2019 am Mittwoch, 22. Mai, 20 Uhr, im Lifefit Premium, Am Alten Drahtwerk 8.
  • Drei Gitarren-Legenden und eine neue Location erwarten die Besucher der diesjährigen Din-Guitar Night 2019 am Mittwoch, 22. Mai, 20 Uhr, im Lifefit Premium, Am Alten Drahtwerk 8.
  • Foto: DINEvent
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Drei Gitarren-Legenden und eine neue Location erwarten die Besucher der diesjährigen Din-Guitar Night 2019 am Mittwoch, 22. Mai, 20 Uhr, im Lifefit Premium, Am Alten Drahtwerk 8.

Der einzige „2-fache Fingerstyle-Weltmeister“ aus Canada, Don Ross, eine echte One-Man-Band, gilt als einer dergroßen Neuerer der akustischen Gitarrenmusik. Seine Mischung aus Funk, Soul, Blues, Rock und Folk nennt er selber „Heavy Wood“. Seit über 30 Jahren tourt er regelmäßig mit 18 CDs im Gepäck rund um den Globus. Ohne ihn wären Phänomene wie Andy McKee und Calum Graham, die er beide in ihren Anfängen unterrichtet und mit denen er gemeinsame CDs produziert hat, nicht möglich gewesen.

Eng seit über 20 Jahren mit ihm befreundet ist Peter Kroll-Ploeger, der deutsche Steelstring-Spezialist, der seit seiner Jubiläumstour 2018 mit an Bord ist. Seine bisher sechs CDs, auf denen zahllose Kollegen wie Werner Lämmerhirt und Peter Finger mitgewirkt haben, erfreuen sich genau wie seine Konzerte großer Beliebtheit. Er war in den letztenJahren weltweit unterwegs. Fans und Presse bescheinigen dem bekennenden Ruhrgebietler actionreiches Spiel mit dem nötigen Tiefgang und einer Prise Humor an der richtigen Stelle.

Im vergangenem Jahr ist er keinem Geringen als Georg Göbel-Jakobi (alias Ozzy Ostermann aus Herbert Knebel’sAffentheater) über den Weg gelaufen. Aus spontanem Musik-Machen ergab sich im Mai 2018 eine GuitarNight der

Extraklasse, in der er besonders als Ragtime- und Lapsteelspieler das Publikum mitgerissen hat. Seit über 30 Jahrenprofessionell auf den Bühnen der Republik zuhause, präsentiert er die ganze Bandbreite über Blues, Folk, Picking und Jazz. Und das mit einer Lässigkeit, die sein Alter Ego Ozzy schnellstens vergessen lässt.

Alle drei Musiker sind auch gesanglich auf der Höhe

Und ja: Alle drei Musiker sind auch gesanglich auf der Höhe, es handelt sich also nicht um ein reines Instrumental-Konzert. Don, Peter und Georg haben sich Ende 2018 „lose“ verabredet und auf Anhieb so viel Spaß gehabt, dass der
Plan zu einigen (wenigen !) 2019-Konzerten schnell Gestalt annahm.

Tickets gibt es an allen bekannten VVK Stellen und in den Lifefit Studios. Weitere Infos gibt es auch auf www.din-event.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen