Eine poetische Himmelsbetrachtung
Naturereignis

Der Sturmwind treibt sein Tropfenheer
mit schwarzen Wolken übers Land,
er kämmt die Bäume, peitscht das Meer,
doch langsam regt sich Widerstand.

Die Sonne schickt den schönsten Strahl,
und gleich verwandelt sich die Welt.
Mit bunten Farben, erst noch fahl,
betupft er zart das Himmelszelt.

Schon lugt der nächste Strahl durchs Grau,
ein ganzes Bündel folgt behänd.
Die Sonne malt, welch eine Schau,
zur Leinwand wird das Firmament.

Ein Regenbogen spannt sich auf,
wird mächtiger, sein Glanz durchbricht
der Wolken Schar, hemmt ihren Lauf,
der Himmel dehnt sich blau im Licht.

Solch Wunder können nur geschehn,
wenn Regen eins mit Sonnenschein.
Wenn wir das Leben ähnlich sehn,
wird uns ein Schatz am Ende sein.

Autor:

Volker Rubin aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.