Rettungsteam holt Tochter daheim auf die Welt
Geburt überrascht Eltern

Da staunte das Rettungsteam Michelle Agethen und Björn Ackermann nicht schlecht. Wie aus starken Bauchschmerzen ein kleines süßes Mädchen wurde.
Am Freitagabend wurde der Rettungsdienst zu einer Frau mit starken Bauchschmerzen in die südliche Innenstadt gerufen. Nach der ersten Untersuchung gab die Dortmunderin an, dass die Schmerzen wie die Presswehen damals beim ersten Kind seien. Und kurze Zeit später war die kleine Tochter auch schon geboren.
Der geschockte Vater durfte die Nabelschnur durchtrennen. Auch die Mutter fiel aus allen Wolken, denn auch sie wusste nicht, dass sie schwanger war. Alles sei normal wie immer gewesen.Schnell wurde ein Großeinsatz für den Rettungsdienst angelegt: Zwei Rettungswagen, ein Notarzt, das Kinder-Notarztfahrzeug, sowie ein Inkubator für den Transport des Babys wurden zur Kuhlmannstraße disponiert.

Zum Glück sind alle wohlauf in der Klinik eingetroffen und werden dort nun weiter medizinisch versorgt. Der schockierte Vater fuhr etwas später nach. Auf den Schrecken musste er erstmal ein Bier trinken.
Das Team vom Rettungsdienst wird wohl noch einige Zeit an diese Hausgeburt als schönen Einsatz zurück denken. Taxi Mörth-Truchly gratuliert seiner Mitarbeiterin zur Geburt ihres dritten Kindes und sucht jetzt dringend eine Vertretung für die Funkzentrale.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen