Untersuchungen für Früherkennung nutzen und gesund aufwachsen
Von Beginn an gut versorgt

Damit Kinder gesund aufwachsen, sollten Eltern mit ihren Kindern die von den Krankenkassen angebotenen U-Untersuchungen nutzen.
  • Damit Kinder gesund aufwachsen, sollten Eltern mit ihren Kindern die von den Krankenkassen angebotenen U-Untersuchungen nutzen.
  • Foto: AOK/hfr.
  • hochgeladen von Antje Geiß

Ob Baby, Kleinkind oder Jugendlicher – Eltern wollen wissen, ob sich ihr Kind gut entwickelt und gesund ist. Zahlreiche Untersuchungen von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr sollen helfen, mögliche Erkrankungen frühzeitig zu entdecken.

Am bekanntesten sind die Früherkennungsuntersuchungen für Kinder Kinder, die ‚Us‘.

Vorsorge bei Kindern
Bei den Untersuchungen U1 bis U 9 kann der Kinder- und Jugendarzt in regelmäßigen Abständen prüfen, ob sich der Nachwuchs gesund und altersgemäß entwickelt - körperlich, geistig und seelisch. Die U1 findet als erste Untersuchung direkt nach der Geburt statt und die U 9 kurz vor dem Schuleintritt. Die AOK NORDWEST übernimmt nach der U 9 zusätzlich die Kosten für die Vorsorgeuntersuchungen U 10 und U 11.
Im Anschluss an die U-Untersuchungen gibt es noch die Jugenduntersuchungen. Allerdings ging 2017 nicht einmal jeder vierte Teenager in Westfalen-Lippe zu den wichtigen J1 und J2- Terminen, die die AOK NORDWEST ihren Versicherten kostenfrei anbietet. Neben einem Gesundheits-Check ist bei den Untersuchungen auch immer die Chance, ausführlich mit dem Arzt zu sprechen.

Impfen gegen HP-Viren
Eine Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) schützt nachweislich vor Gebärmutterhalskrebs. Für Mädchen und junge Frauen im Alter von neun bis 17 Jahren zahlen die Krankenkassen die HPV-Impfung bereits seit Jahren. Auch viele Jungen und Männer sind mit HPV infiziert, ohne es zu wissen. Sie können zwar keinen Gebärmutterhalskrebs bekommen, sind aber Überträger des Virus und können an einem HPV-bedingten Tumor erkranken. Deshalb zahlt die AOK NORDWEST die Impfung jetzt auch für Jungen im Alter von neun bis 17 Jahren
Das AOK-Gesundheitsbudget über 500 Euro
Mit dem neuen Gesundheitsbudget der AOK NORDWEST können auch die Kosten für eine spätere HPV-Impfung bei jungen Frauen und Männern ab 18 Jahren erstattet werden. Auch andere exklusive Mehrleistungen wie Reiseimpfungen, Osteopathie und zusätzliche Leistungen für Schwangere können in Anspruch genommen werden. Erstattet werden 80 Prozent der Kosten bis zu maximal 500 Euro in einem Kalenderjahr. Für die Professionelle Zahnreinigung erstattet die AOK für alle Versicherten innerhalb des Gesundheitsbudgets zweimal pro Kalenderjahr bis zu 50 Euro.

Näheres online unter Mehrwert.
Service-Tel.: 0800 265 5119.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen