Virtuelle Dortmund-Map „Dortmund, wir stehen hinter dir!“ untertützt Firmen
760.000 € für Unternehmen

Thomas Westphal (3.v.l.), Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, und Dirk Schaufelberger (M.), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, übergaben den Gewinn an (v.l.) Monika Stosik, das Allegro, David Ehwein, Coiffeur Thadeusz, Kornelia Berger, zum Bürgerkrug, Heike Regener, meineHeimat.ruhr und Appoline Johr-Schlünder, Mirelda & Herr Bratskartoffel.
  • Thomas Westphal (3.v.l.), Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, und Dirk Schaufelberger (M.), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, übergaben den Gewinn an (v.l.) Monika Stosik, das Allegro, David Ehwein, Coiffeur Thadeusz, Kornelia Berger, zum Bürgerkrug, Heike Regener, meineHeimat.ruhr und Appoline Johr-Schlünder, Mirelda & Herr Bratskartoffel.
  • Foto: Sparkasse/ Oliver Schaper
  • hochgeladen von M Hengesbach

Mit über 760.000 Euro wurden von der Coronakrise betroffene Unternehmen über die virtuelle Dortmund-Map „Dortmund, wir stehen hinter dir!“ bisher unterstützt. Für 20 der registrierten Unternehmen gab es nun noch einen Grund zur Freude. Sie hatten Losglück und erhalten zusätzlich je 1.000 Euro von der Sparkasse.

„Die Initiative der Wirtschaftsförderung haben wir von Beginn an gerne unterstützt“, sagt Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund. „Die Dortmunder haben in den letzten Monaten einen unglaublichen Zusammenhalt gezeigt. Auch wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass das vielfältige Angebot unserer Stadt die Krise übersteht.“

Marco Reus und Anna Planken halfen

Die Verlosung ist eine von mehreren Aktionen der Sparkasse zur Unterstützung von lokalen Unternehmen und Organisationen, die von der Corona-Krise betroffen sind.
„Mit der Unterstützung von Marco Reus und Anna Planken haben wir eine Plattform geschaffen, die betroffene Unternehmen unterstützt und zeigt, wie solidarisch sich unsere Stadt in der Krise zeigt", sagt Wirtschaftsförderer Thomas Westphal. Fünf der 20 Gewinner haben nun das Geld symbolisch von Dirk Schaufelberger und Thomas Westphal in der Sparkasse entgegengenommen. „Wir freuen uns riesig und sind sehr dankbar für die großartige Unterstützung“, freut sich Apolline Johr-Schlünder von Mirelda & Herr Bratskartoffel. Mitte März sollte das Kreativcafé im Kreuzviertel öffnen. Durch die Corona-Beschränkungen musste die langersehnte Eröffnung verschoben werden. Neben Gastronomiebetrieben freuten sich zum Beispiel auch zwei Friseure, eine Fahrschule und mehrere lokale Dienstleister über die Hilfe der Sparkasse.
„Wir wollen aber nicht stehen bleiben", ergänzt Westphal. "In der jetzigen Phase rückläufiger Beschränkungen arbeiten viele Unternehmen mit aller Kraft daran, die Unternehmen und die Arbeitsplätze zu sichern. Hier werden wir mit #wshd weiter unterstützen, um den lokalen Zusammenhalt, der sich durch Corona entwickelt hat, weiter auszubauen“.

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen