Schwimmer verunglückt im Dortmund-Ems-Kanal

Anzeige

Mit 50 Einsatzkräften der Spezialeinheit Wasserrettung war die Feuerwehr am Sonntagnachmittag am Dortmund-Ems-Kanal, um einen verunglückten Schwimmer zu retten. Gegen 15:40 Uhr, hatten Zeugen die Dortmunder Feuerwehr alarmiert, die sofort mit dem Rettungsdienst anrückte.  

An der Einsatzstelle bestätigte sich der Notruf: Ein Schwimmer wurde laut Zeugenaussagen im Wasser vermisst. Ein Taucher der Spezialeinheit Wasserrettung suchte den Vermissten und fand nach kurzer Suche unter Wasser eine leblose Person in viereinhalb Metern Tiefe. 
Der Rettungsdienst leitete sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen ein und transportierte den Verunglückten in ein Dortmunder Krankenhaus, wo er am Montag starb.
Erste Rettungsversuche von einem weiteren Beteiligten bezüglich der Suche im Wasser waren erfolglos geblieben. Dieser hatte sich schließlich selbst nur mit letzter Kraft aus dem Kanal retten können.Geschulte Kräfte betreuten die Unfallzeugen und Beteiligten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.