Team Deutschland-Achter: Heimtraining auf dem Ergometer
Kein gemeinschaftliches Training mehr auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst

Letztmalig haben die Ruderer des Deutschland-Achters im portugiesischen Lago Azul nah beieinander in einem Boot gesessen und trainiert. Jetzt ist für die Olympia-Vorbereitung Heimtraining auf dem Ruder-Ergometer angeordnet.
  • Letztmalig haben die Ruderer des Deutschland-Achters im portugiesischen Lago Azul nah beieinander in einem Boot gesessen und trainiert. Jetzt ist für die Olympia-Vorbereitung Heimtraining auf dem Ruder-Ergometer angeordnet.
  • Foto: Feedbuilders/ Yannick Schurwanz/Deutschland Achter GmbH
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Das Team Deutschland-Achter, das am Montag (18.3.) aus dem Trainingslager in Portugal zurück nach Deutschland gekehrt war, muss vorerst auf gemeinschaftliches Training verzichten. Ein neuer Erlass des Gesundheitsamtes der Stadt Dortmund verbietet das gemeinsame Training auf und am Ruderleistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst. 

In diesem Erlass heißt es unter anderem: „Jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportanlagen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen ist ab dem 17.03.2020 einzustellen.“

„Damit ist klar, dass wir bis auf Weiteres nur noch individuell trainieren können. Jeder Sportler in Dortmund wird mit einem Ergometer für das Training zu Hause versorgt“, sagte Bundestrainer Uwe Bender.

Zuvor war bereits die für den 2. April geplante traditionelle Team-Präsentation gecancelt worden.

Der Ruder-Weltverband FISA hat derweil die Weltcups in Italien sowie den Weltcup und Olympia-Qualifikation am Rotsee in Luzern (Schweiz) im Wettkampfkalender der olympischen Saison 2020 abgesagt. Die Rennen in den Monaten März, April und Mai werden auch nicht verschoben oder an einen anderen Ort verlegt.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen