"Scharnhorst-Ost im Licht" // Preisverleihung nach gelungener Wettbewerbs-Premiere

Mit Platz 1 im Wettbewerb "Scharnhorst-Ost im Licht" wurde diese Fenster- und Balkongestaltung von Ursula Giera gewürdigt.
4Bilder
  • Mit Platz 1 im Wettbewerb "Scharnhorst-Ost im Licht" wurde diese Fenster- und Balkongestaltung von Ursula Giera gewürdigt.
  • Foto: Jürgen Spiler
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Lichterketten und Rentiere, freundlich winkende Weihnachts- und Schneemänner. Wahrlich leuchtende Vorbilder setzen Ursula Giera, Anja und Gerd Hoffmann und Joanna Gruszka mit ihren adventlichen Balkon- und Fenstergestaltungen. Damit sicherten sich die Vier die ausgelobten Sieger-Prämien - Reisegutscheine über 500, 300 und 200 Euro - im Wettbewerb "Scharnhorst-Ost im Licht".

"Die einstimmige Meinung: Ein gelungenes Projekt, das auf jeden Fall wiederholt werden sollte", freute sich Marion Hardt, Geschäftsführerin des Stadtbezirks-Marketings Scharnhorst, über den Erfolg dieser Wettbewerbs-Premiere im Jahr des Goldjubiläums der Großsiedlung. Am Donnerstagabend (14.12.) überreichte Hardt mit Unterstützung ihrer Lenkungsgremiums-Mitstreiter Elisabeth Sedlack-Zeidler und Mike Garrecht im Begegnungszentrum Scharnhorst die Preise für die besten und originellsten Weihnachtsbeleuchtungen an den Fenstern und Balkonen der Mehrfamilienhäuser von Scharnhorst-Ost. 

Eine Belohnung gab's zudem für die besonders stimmig, weil einheitlich in weiß-gelbem Licht gestaltete Fassade der Häuser Stresemannstraße 10-12, deren Bewohner bei der Preisverleihung durch Christel Murawski, Simone Kroll-Meerkötter und die Damen Wirzbicki und Seidel vertreten wurden. Der Gruppenpreis: Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 25 Euro für die anwesenden Hausbewohner. Ausgeguckt wurde dieser Sonderpreis bei einer Begehung der Siedlung durch die Jury, erläuterte Elisabeth Sedlack-Zeidler die Vorgehensweise.

Außerdem wurden im Rahmen der Preisverleihung unter den Anwesenden 15 Gutscheine für das Scharnhorster Hallenbad "Die Welle", zehn für das Lichtkunstzentrum Unna und zehn für das Abschlussfeuerwerk des Winterleuchtens im Westfalenpark verlost.

Die Idee hinter dem Wettbewerb erläuterte Marion Hardt: "In der Adventszeit erhellen tausende von Lichtern Fenster und Balkone der Mehrfamilienhäuser im Stadtteil Scharnhorst-Ost und lassen den Stadtteil strahlen. Dies brachte die Lenkungsgruppe des Stadtbezirksmarketings Scharnhorst darauf, diesen Stadtteil, der zu Unrecht in der Öffentlichkeit noch immer mit einem schlechten Image behaftet ist, ,ins rechte Licht' zu rücken." So wurden die Bewohner/innen der Großsiedlung gebeten, sich am Wettbewerb "Scharnhorst-Ost im Licht" zu beteiligen. "Egal ob toll, zauberhaft, stilvoll bunt oder cool - alles war erlaubt", so Hardt: "Balkone, Terrassen und Fenster konnten geschmückt werden."

Die Jury, bestehend aus den Mitgliedern der Lenkungsgruppe des Stadtbezirksmarketing, Projektmitarbeiterin Manuela Wenz und dem Architekten Hanke, ermittelte dann die Gewinner der Preise. Unterstützt wurde der Wettbewerb von der Werbegemeinschaft EKS.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen