Polizei kontrolliert Geschwindigkeit, Gurtpflicht und Handy-Nutzung im Dortmunder Osten
Schulbus-Fahrer war zu schnell in der Tempo-30-Zone in Kurl unterwegs

Bei diversen Verkehrskontrollen war die Dortmunder Polizei am Mittwoch (24.2.) im Einsatz im Dortmunder Osten (Symbolbild).
  • Bei diversen Verkehrskontrollen war die Dortmunder Polizei am Mittwoch (24.2.) im Einsatz im Dortmunder Osten (Symbolbild).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Tempo-30-Zone auf der Kurler Straße in Kurl stoppten Polizisten am gestrigen Mittwoch (24.2.) auch einen Schulbus, in dem ein Schüler saß.

Statt sich an die erlaubte Geschwindigkeit zu halten, fuhr der 63-jährige Busfahrer über 50 km/h. Der Fahrer muss mit einem Fahrverbot von voraussichtlich einem Monat, zwei Punkten in Flensburg sowie einem Bußgeld von mindestens 200 Euro rechnen.

Den Tag über gingen den Polizisten bei ihren Geschwindigkeitskontrollen noch 59 weitere Raser ins Netz.

Teure Fotos von der B1-Brücke in der Gartenstadt

Durch Brückenfotografie an der Bundesstraße 1 in Höhe Lübkestraße in der Gartenstadt überwachten Polizeibeamte zudem auch intensiv die Gurtpflicht. Hier am Westfalendamm im Dortmunder Osten entdeckten sie 33 Verstöße. Außerdem nutzen elf Frauen und Männer ihr Handy während der Autofahrt. Die Verstöße hielten Polizisten durch Fotografie fest.

Die Anziehungskraft des Handys während der Autofahrt macht offenbar auch vor Müttern nicht halt: Eine Frau hatte ihr Kleinkind im Wagen sitzen und ließ sich dennoch von ihrem Mobiltelefon während der Fahrt ablenken. Auch diese Autofahrerin wird bald Post mit einem Bußgeldbescheid in der Hand halten.

Mit diesen Kontrollen will die Dortmunder Polizei an das Unfallrisiko durch zu hohes Tempo und Ablenkung erinnern. Sie mahnt: "Geschwindigkeit und Ablenkung können das Leben eines geliebten Menschen kosten."

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen