Innenhof der Wickeder Steinbrink-Grundschule soll nach Sanierung wieder nutzbar sein
Bezirksvertretung Brackel leitet Geld um

Die Steinbrink-Grundschule in Wickede (Archivfoto).
  • Die Steinbrink-Grundschule in Wickede (Archivfoto).
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Vor einigen Jahren hat die Bezirksvertretung Brackel 35.000 Euro für die Schulhof-Gestaltung an der Steinbrink-Grundschule, Langschedestr. 18, in Wickede, beschlossen. Dort war ein Aschenplatz zum Bauplatz für eine Kindertagesstätte geworden. Nach Abriss des Hausmeisterhauses wurde jenes Grundstück dem Schulhof zugeschlagen. Der gesamte Bereich wurde zu einer attraktiven Spielfläche umgestaltet. Das Schulverwaltungsamt unterstützte die Baumaßnahme mit 40.000 Euro aus dem Projekt "Gute Schule 2020“.

Nach der Schlussrechnung sind nun 18.000 Euro nicht verbaut worden. Das Geld soll an die Bezirksvertretung zurückfließen. "Während es früher üblich war, dass aus vielen Baumaßnahmen Restgelder zurück kamen, sind derzeit wegen der guten Auftragslage der Firmen die Preise gestiegen und Nachforderungen die Regel", berichtet Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka.

Planer des Tiefbauamtes schlugen nun vor, den desolaten Innenhof der Schule zu sanieren, der seit Jahren nicht mehr nutzbar ist. Das Schulverwaltungsamt hat für diese Maßnahme 25.000 Euro zur Verfügung gestellt. Nötig sind 40.000 Euro. Die Bezirksvertretung sprach sich nun dafür aus, die Restmittel für den Innnenhof umzuwidmen. Czierpka: „Wir werden nunmehr die Restmittel für die Innnenhofgestaltung freigeben.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen