"Kahle Hege" und Fahrrad-Abstellanlagen an Schulen nur zwei von vielen Themen
Bezirksvertretung Brackel tagt am Donnerstag im Balou

Den BV-Sitzungssaal findet man im Neubautrakt des Kultur- und Bildungszentrums Balou.
  • Den BV-Sitzungssaal findet man im Neubautrakt des Kultur- und Bildungszentrums Balou.
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Zur nächsten öffentlichen Sitzung kommt die Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag, 7. Februar, im Sitzungssaal im Brackeler Kultur- und Bildungszentrum Balou, Oberdorfstr. 23, zusammen. Auftakt ist wie gewohnt um 16 Uhr mit der maximal 30-minütigen Einwohnerfragestunde.

Auf der Tagesordnung weit hinten stehend werden u.a. die drei von der SPD nach der Bürgerinfo-Veranstaltung in Sachen Asselner Neubaugebiet "Kahle Hege"/Br 208 formulierten Anträge (siehe Artikel hier) zu behandeln sein. Nicht viel weiter vorn: Der Antrag der Grünen hinsichtlich neuer Fahrrad-Abstellanlagen an Geschwister-Scholl- und Europaschule (siehe Artikel hier).

Die Grünen machen sich zudem für die Neuanschaffung von Digitaltechnik (PCs, Audiotechnik, Mobilgeräte, Software) für die Jugendfreizeitstätte "brauks" in Brackel stark. Auf Vorschlag von Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (SPD) wird es noch eine Tischvorlage zur Anschaffung einer mobilen Geschwindigkeits-Anzeigetafel für den Stadtbezirk Brackel geben.

Allgemeine Verwaltungsvorlagen auf der Tagesordnung behandeln u.a. das Schiedsamtswesen, den Schulentwicklungsplan für den Primarbereich und die Kita-Angebotsstrukturen in Dortmund, die Neufassung der Richtlinien für die Benennung von Straßen, Wegen und Plätzen sowie die neue städtische Stellplatz-Satzung und das Jahresarbeitsprogramm des Tiefbauamtes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen