BV Brackel tagt am 23. Juni: Aufstellung des Wickeder Bebauungsplanes Pleckenbrink

Der Wickeder Tennen-Sportplatz Morgenstraße soll einem neuen Wohnquartier weichen, der Grundstücksverkauf den Kunstrasen-Sportplatz am Asselner Grüningsweg ermöglichen.
  • Der Wickeder Tennen-Sportplatz Morgenstraße soll einem neuen Wohnquartier weichen, der Grundstücksverkauf den Kunstrasen-Sportplatz am Asselner Grüningsweg ermöglichen.
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Br 213/Pleckenbrink steigt die Bezirksvertretung (BV) Brackel in ihrer nächsten Sitzung am Donnerstag, 23. Juni, um 16 Uhr im Sitzungssaal im Brackeler Balou, Oberdorfstr. 23, in die Realisierung der geplanten Neu-Nutzung des Wickeder Sportplatzes Morgenstraße plus westlich und südwestlich angrenzender Flächen ein.

Auf rund 4 Hektar soll hier östlich des Pleckenbrinks und südlich der Morgenstraße ein neues Wohnquartier mit rund 65 Einfamilienhäusern, 80 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern sowie eine Kindertagesstätte entstehen. Und: Mit dem Erlös des Grundstücksverkaufs wird die Modernisierung des Asselner Sportplatzes am Grüningsweg finanziert. Weichen muss dann auch das Flüchtlingsdorf Morgenstraße.

Aufgehoben werden soll dagegen der Bebauungsplan Br 216 (Wambeler Hellweg/Rüschebrinkstraße). Die öffentliche Grünfläche im Wambeler Ortskern bleibt somit erhalten. - Die nicht weit entfernt gelegene neue Stichstraße im Neubauquartier östlich der Lueckestraße soll Siwardweg benannt werden.

Ums liebe Geld geht's in der BV Brackel bei diversen Zuschussanträgen und Genehmigungen von Dringlichkeitsentscheidungen: Stadtrat Lürwer hatte um eine dringende Entscheidung angesichts der deutlich teurer werdenden Erneuerung des Bodens in der Turnhalle der Europaschule in Wambel gebeten: 120.000 Euro statt der ursprünglich bereit gestellten 30.000 Euro BV-Mittel fallen an. Per Dringlichkeitsentscheidung genehmigt wurden vom Bezirksbürgermeister und seinem ersten Stellvertreter auch Gelder für diverse Maßnahmen des Stadtbezirks-Marketings, 25.000 Euro insgesamt.

Räumlich erweitert werden soll der Wickeder Falken-Jugendtreff "time out" an der Meylantstraße. 2700 Euro dafür erhofft sich dafür Jugendreferent Jörg Bitter, dazu 7000 Euro für die Anschaffung mobiler Hochseil-Elemente. Förderanträge haben zudem die IWV fürs Wickeder Sommerfest und das balou e.V. für seinen Zirkussommer gestellt.

Sitzungsbeginn ist mit der Einwohnerfragestunde.

Die komplette Tagesordnung der Sitzung hier.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.