Derby-Doppelpack am Samstag in Asseln

Husen-Kurls Kreisläufer erzielt einen Treffer im Hinspiel gegen Asselns Torhüter Marcel Müller
  • Husen-Kurls Kreisläufer erzielt einen Treffer im Hinspiel gegen Asselns Torhüter Marcel Müller
  • hochgeladen von Max Roeren

Husen-Kurls Handballer treffen im Derby auf den Lokalrivalen

Am Samstag, 10.03, findet der große Handball-Derby-Doppelpack in der Sporthalle Asseln statt. Um 16.30 Uhr trifft die dritte Mannschaft des TV Eintracht Husen-Kurl auf die Zweitvertretung des TV Asseln. Während der TVE 3 weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der 2. Kreisklasse (Staffel 1) steht, spielt die Zweite des TVA, die vor der Saison neu gegründet wurde, als Tabellenfünfter bislang eine solide Saison. Das Hinspiel konnten die Asselner nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit am Ende deutlich mit 27:20 für sich entscheiden. Nicht nur der mögliche Derbysieg, sondern auch die Aussicht, bei einem Punktgewinn endlich den letzten Platz verlassen zu können, sollte für die Husen-Kurler aber Motivation genug sein.

Im Anschluss (Anpfiff um 18.00 Uhr) steigt dann das große Derby der beiden Erstvertretungen in der Kreisliga. Eigentlich sind die Rollen vor dem Spiel klar verteilt. Auf der einen Seite der TV Asseln, der als Tabellenvorletzter jeden Punkt im Abstiegskampf benötigt, auf der anderen Seite die Husen-Kurler, die - gemessen an der Zahl der Minuspunkte - gemeinsam mit dem OSC 2 an der Tabellenspitze stehen. Allerdings sprechen die Ergebnisse der letzten Wochen keine so deutliche Sprache. Nach sechs Niederlagen in Folge haben sich die Asselner Mitte Februar dazu entschlossen, den Trainer zu wechseln. In den ersten drei Spielen unter dem neuen Trainer Karsten Wege konnte der TVA vier Punkte holen und hat den Anschluss ans rettende Ufer hergestellt. Der TVE musste im letzten Spiel gegen den TuS Bommern eine böse 22:38-Niederlage hinnehmen. Auch Trainer Eduard Alexy hat die katastrophale zweite Halbzeit von Bommern noch nicht vergessen. "Uns geht es am Samstag vor allem um Wiedergutmachung! Wir wollen zeigen, dass die Leistung in Bommern nur ein Ausrutscher war. Dafür erwarte ich von jedem Spieler, dass er sich voll rein haut und alles gibt. Wir müssen unser Spiel durchziehen und dürfen Asseln zu keiner Zeit ins Spiel kommen lassen. Wir wollen auf jeden Fall die zwei Punkte holen, um weiter oben dran zu bleiben."

Autor:

Max Roeren aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen