JHV beim SV Körne 83 ohne Überraschungen

Der gewählte Vorstand, v.l.n.r.: Daniel Uffelmann, Eddy Hoffmann, Stefanie Werner, Christian Niekisch, Pawel Bartoszek
8Bilder
  • Der gewählte Vorstand, v.l.n.r.: Daniel Uffelmann, Eddy Hoffmann, Stefanie Werner, Christian Niekisch, Pawel Bartoszek
  • hochgeladen von Volker Oestreicher
Wo: SV Körne 83, Winkelriedweg, 44141 Dortmund auf Karte anzeigen

SV Körne 83 setzt auf Kontinuität

Auf der diesjährigen gut besuchten Jahreshauptversammlung, die gewohnt sehr harmonisch ablief, wurden folgende Personen des geschäftsführenden Vorstands einstimmig in folgende Ämter gewählt:

Eddy Hoffmann (1. Vorsitzender), Christian Niekisch (2.Vorsitzender) Pawel Bartoszek (Geschäftsführer), Stefanie Werner (Hauptkassiererin),
Daniel Uffelmann
(2. Geschäftsführer und Jugendleiter)

Rückblick

Für die Jahre 2016 und 2017 konnte der Vorstand extrem gute Zahlen in allen Bereichen präsentieren.

Die Mitgliederzahl stieg innerhalb von zwei Jahren von 80 auf mittlerweile 360 Personen.

Vier Seniorenmannschaften und 9 Jugendmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil.

Mittlerweile verfügt der Verein über 50 ehrenamtliche Helfer, die im sportlichen und wirtschaftlichen Bereich sowie in der Pflege der Sportanlage tätig sind.

Finanziell steht der Verein auf einer gesunden Basis.
Es wurden Rücklagen für die Finanzierung der Sportanlage gebildet, die eine Planungssicherheit bis in das Jahr 2021 geben.

Ausblick

In naher Zukunft soll weiter in die Sportanlage investiert werden.

Noch in diesem Jahr wird ein Kassenhäuschen aufgestellt, für 2019 sind die komplette Umgestaltung des Vereinsheims und die Umstellung der Flutlichtanlage auf LED geplant.

Im sportlichen Breich erhofft sich der Verein den Aufstieg der Senioren in die Kreisliga A.

Im Jugendbereich möchte der Verein ab der Saison 2019/20 wieder in allen Altersklassen vertreten sein.
Auch dort sind in der laufenden Saison Aufstiege möglich der B- und C1- Jugend möglich.

Resümee

Zusammenfassend kann konstatiert werden, dass sich der langjährige 1.Vorsitzende Eddy Hoffmann besonders über das positive Image des Vereins -auch über die Körner Grenzen hinaus- freut.

Er wies abschließend "mahnend" darauf hin, dass Stillstand Rückschritt bedeuten kann und rief dazu auf, das vorbildliche Engagement innerhalb des Vereins mit unvermindeter Intensität zu betreiben.

"Auch wenn der Kunstrasen den Verein am Leben gehalten und einen enormen Aufschwung bewirkt hat, gilt es nun, bodenständig zu bleiben und weiterhin gute Arbeit zu leisten, denn der Kunstrasen allein ist keine Garantie mehr für Mitgliederzuwachs"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen