Afrika in Asseln // 217 Hellweg-Schüler schließen Trommel-Projektwoche mit zwei gelungenen Aufführungen ab

Unter Anleitung von Trommellehrer Johnny Lamprecht (l.) hatten die Hellweg-Grundschüler das Sing- und Spielstück „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ einstudiert. Zum Abschluss der Projektwoche bewiesen die Kinder aller Klassen ihren Familien und Freunden in zwei Aufführungen, was sie beim Trommeln, Tanzen und Singen jetzt so alles drauf haben.
2Bilder
  • Unter Anleitung von Trommellehrer Johnny Lamprecht (l.) hatten die Hellweg-Grundschüler das Sing- und Spielstück „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ einstudiert. Zum Abschluss der Projektwoche bewiesen die Kinder aller Klassen ihren Familien und Freunden in zwei Aufführungen, was sie beim Trommeln, Tanzen und Singen jetzt so alles drauf haben.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

„Wir haben sehr viel Arbeit da rein gesteckt. Ich hoffe, unsere Eltern werden sich freuen“, fieberte Schülerin Jana Iva aus der Klasse 4b schon tags zuvor der großen Aufführung entgegen: „Lieber Johnny, mit dir macht das Projekt ,Trommelzauber‘ sehr viel Spaß“, mailte Sie dem Trommellehrer begeistert zu.

Asseln. „Afrika in Asseln“ – eine Projektwoche lang hat sich an der Hellweg-Grundschule am Petersheck alles um den so genannten schwarzen Kontinent gedreht. Unterm Motto „Trommelzauber in Afrika“ führte Trommellehrer Johnny Lamprecht die Asselner Schüler/innen musikalisch und thematisch nach Afrika. Unter Johnnys Anleitung studierten alle 217 Kinder der Hellweg-Schule klassenweise das Sing- und Spielstück „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ ein.
Anhand dieses afrikanischen Märchens wurden die Kinder in die farbenfrohe afrikanische Welt geführt. Sie bastelten eigenhändig ihre Kostüme, dachten sich passende Tanzbewegungen aus und erlebten ein einzigartiges gemeinsames Projekt.
Bei zwei gelungenen Aufführungen in der Schul-Turnhalle zeigten die Kinder dann zum Abschluss ihren Familien und Freunden, was sie an den fünf Projekttagen so alles gelernt hatten.
„Dieses Projekt ist für die Kinder der Hellweg-Grundschule eine Premiere“, zeigte sich nicht nur Rektor Hans-Ulrich Sommer sichtlich stolz. Namens seiner Schule bedankte er sich explizit beim Förderverein der Hellweg-Grundschule für die Finanzierung der Trommelwoche. Und auch den Helfern galt sein herzliches Dankeschön für die Unterstützung in der Projektwoche.

Unter Anleitung von Trommellehrer Johnny Lamprecht (l.) hatten die Hellweg-Grundschüler das Sing- und Spielstück „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ einstudiert. Zum Abschluss der Projektwoche bewiesen die Kinder aller Klassen ihren Familien und Freunden in zwei Aufführungen, was sie beim Trommeln, Tanzen und Singen jetzt so alles drauf haben.
Eine Premiere in Asseln: Die Projektwoche „Trommelzauber in Afrika“ hat die 217 Hellweg-Grundschüler fünf Tage lang nicht nur musikalisch mit einer fremden Kultur vertraut gemacht. Bei zwei Aufführungen in der Turnhalle präsentierten die Kids Eltern und Verwandten ihr neu erworbenes Können.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.